Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:

Infoline

058 944 12 12

Montag 9.00 – 12.00 Uhr
und 13.30 – 17.00 Uhr
Dienstag – Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unseren Produkten? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Zum Kontaktformular

News

Digitalisierung von Heim - und Pflegeprozessen

Medikamentenbestellung und Mahlzeitendienst in neuem Sage 200 Extra Care digital abwickeln

19 April 2016


Root D4, 19. April 2016 – Sage hat heute für die Version 2015 von Sage 200 Extra Care zwei neue, effizienzsteigernde Funktionen lanciert. Mit der Business Management Lösung für Alters- und Pflegeheime sowie sozialmedizinische Institutionen lässt sich neu der gesamte Medikamenten-Bestellprozess digital abbilden, was Administration und Pflegepersonal entlastet und mehr Sicherheit für die Medikamenten-Empfänger schafft. Keine andere Schweizer Lösung bietet zurzeit einen vergleichbaren Funktionsumfang. Weiter kann der gesamte Mahlzeitendienst der Institution neu zentral und elektronisch gesteuert werden, was die Reduktion von Papierprozessen ermöglicht und die Dienstleistungsqualität in Institutionen mit Mahlzeitendienst erhöht.

„Mit den Erweiterungen für Sage 200 Extra Care ermöglichen wir Alters- und Pflegeinstitutionen arbeitsintensive Papierprozesse stärker zu digitalisieren und effizienter zu gestalten. Die Business Management Lösung beschleunigt das Arbeiten und erhöht dank dem branchenweit einzigartigen, elektronischen Medikamentenbestellprozess die Sicherheit bei Bestellungen und letztlich bei der Medikamenten-Abgabe.“, sagt Marc Ziegler, Country Manager der Sage Schweiz AG.

Medikamentenbestellungen zentral und elektronisch steuern
Der gesamte Medikamentenbestellprozess kann mit Sage 200 Extra Care neu einheitlich und elektronisch durchgeführt werden. Alle Schritte und Informationen zu Medikamentenstamm, ärztlicher Verordnung, Bestellung und Lieferung sind zentral in Sage 200 Extra Care hinterlegt. Autorisiertes Pflegepersonal hat Zugriff auf alle relevanten Informationen. Bestehende Medikationen sind pro Bewohner einsehbar und bei der Bestellung neuer Medikamente können Interaktionen mit bereits abgegebenen Medikamenten geprüft werden, was die Sicherheit für die Medikamenten-Empfänger entscheidend verbessert. Dank Sage 200 Extra Care haben Institutionen immer Zugriff auf eine vollständige und aktuelle Medikamentendatenbank, da sie die Pflegedokumentation direkt mit dem CareIndex® von e-mediat verbinden können. Dieser Index ist speziell auf die Anforderungen von Alters- und Pflegeheimen ausgerichtet.

Effizienter Mahlzeitendienst dank durchgängig digitaler Prozesse
Viele Institutionen bieten einen Mahlzeitendienst für Bewohner und externe Klienten an, welche aus dem hauseigenen Küchenangebot täglich beliefert werden und mehrere Abteilungen tangiert. Sage 200 Extra Care ermöglicht Heimen und Pflegeinstitutionen den gesamten Prozess von der Menügestaltung, Bestellung durch Bewohner oder externe Klienten, über die Tourenplanung bis zur Auslieferung und korrekten Verrechnung durchgängig digital abzubilden. Die Heimadministration hat die Übersicht sämtlicher Bestellungen. Die Administration erstellt die detaillierte Tourenplanung zur Auslieferung an externe Kunden. Sonderwünsche in der Zubereitung, Zusatzbestellungen von Bewohnern sowie Allergieinformationen (Integration mit Pflegedokumentation) werden dabei bewohnerspezifisch berücksichtigt. Die Küche bereitet die Menüs interne Auslieferung und die Chargen für externe Touren vor, der Fahrer liefert das richtige Menü pünktlich aus und meldet die Auslieferung oder entsprechende Retouren an die Administration. Auf dieser Basis erfolgt schliesslich die korrekte Verrechnung.
Sage © Sage Schweiz AG 2016 .