Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Serie: Jahresabschluss-Typ 2 – die Digitale

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Jahresabschluss

Der Jahresabschluss lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise bewältigen. In unserer Beitragsserie stellen wir Ihnen die gängigsten Vorgehensweisen in Form von 4 verschiedenen «Jahresabschluss-Typen» vor. Diesmal: Die Digitale, die den Abschluss mithilfe einer Software macht.

Sie schwören auf die digitale Verarbeitung der Geschäftsdaten und erledigen Buchhaltung und Jahresabschluss selbst. Gratulation zu Ihrer modernen, effizienten Arbeitsweise! Bestimmt nutzen Sie eine Buchhaltungssoftware, die Sie beim Jahresabschluss massgeblich unterstützt und die so manche Routinevorgänge automatisch erledigt. Sie brauchen sich nicht um Papierstapel und Aktenschänke zu kümmern und haben keine schlaflosen Nächte aus Angst, am Jahresende nicht alle Papierbelege wiederzufinden.

Selbst Excel haben Sie abgeschworen und nutzen ihre Business-Software tagein, tagaus für sämtliche Buchhaltungsaufgaben. Das spart Zeit und Nerven. Wollen Sie die Buchhaltung noch effizienter machen? Dann lesen Sie unsere Tipps zum Jahresabschluss und konsultieren Sie die Checkliste für den Jahresabschluss.

Wachstum sorgt für mehr Komplexität

Wenn sich das Unternehmen weiterentwickelt, verändern sich auch die Anforderungen an die Business-Software. Das Jahresende ist vielleicht ein guter Zeitpunkt, um Anforderungen zu reflektieren und aktuelle Softwareangebote zu evaluieren. Vielleicht lohnt sich ein Wechsel der Software. Unsere Evaluationshilfe unterstützt Sie bei der Auswahl einer geeigneten Software und fokussiert auf wesentliche Punkte, die in einer Evaluation vergessen gehen können. Auch ein Upgrade von einem kleineren auf ein grösseres System kann Sinn machen. Sage stellt Ihnen Lösungen wie Sage Start und Sage 50 Extra, oder die ERP-Systeme Sage 200 Extra und Sage X3 zur Verfügung.

Bei steigender Komplexität der Buchhaltung ist es vielleicht auch von Vorteil, die Unterstützung eines Treuhänders in Anspruch zu nehmen. So lassen Sie Ihren Jahresabschluss professionell erledigen und halten garantiert alle gesetzlichen Rahmenbedingungen ein. Der Treuhänder optimiert Ihre Buchhaltung, indem er alle Möglichkeiten ausschöpft, Sparpotenzial aufdeckt und Sie vor unvorhergesehenen Steuernachforderungen schützt.

Dabei ist es nicht zwingend notwendig, sämtliche Arbeiten auszulagern. Mit Sage Start beispielsweise entscheiden Sie selbst, wo Sie Ihr Treuhänder unterstützen soll. Er kann beispielsweise die Löhne abwickeln und direkt online in Ihre Finanzbuchhaltung verbuchen. Über 2400 Treuhänder arbeiten mit Sage. In unserer Liste finden Sie einen Treuhänder in Ihrer Nähe. Wie die Zusammenarbeit mit Ihrem Treuhänder und Sage Start aussieht, erfahren Sie im folgenden Video.