Human Capital Management

Human Capital Management als Bestandteil einer modernen Personalstrategie

Human Capital Management, für das auch die Abkürzung HCM gebräuchlich ist, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Aufgrund der Knappheit an qualifiziertem und erfahrenem Fachpersonal in Kombination mit hohen Personalkosten verspricht der Einsatz von HCM erhebliche Wettbewerbsvorteile. Human Capital Management basiert auf der Erkenntnis, dass Mitarbeiter dann exzellente Leistungen erbringen, wenn die Anforderungen der im Unternehmen ausgeübten Tätigkeit ihrem Qualifikationsprofil möglichst genau entsprechen.

Das Human Capital Management umfasst die Gesamtheit aller Massnahmen, die auf die Erfassung und Bewertung der Leistungspotenziale von Mitarbeitern sowie deren Förderung abzielen. Auf diese Weise leistet HCM einen wichtigen Beitrag zur optimalen Besetzung von Stellen. Dies gilt nicht nur für neu eingestellte Mitarbeiter. Vielmehr erweist sich die Nutzung dieser Form des Personalmanagements auch als ausgesprochen vorteilhaft für die interne Umbesetzung von Stellen. Ausserdem lassen sich durch diese Vorgehensweise unkompliziert Beschäftigte ermitteln, die für die Übernahme von Vorgesetztenstellen beziehungsweise das Tragen von Führungsverantwortung infrage kommen.

Human Capital Management als Instrument der Personalförderung

Gleichzeitig gehört es auch zu den Aufgaben des Human Capital Managements, fehlende Qualifikationen und persönliche Lernfelder von Mitarbeiter zu identifizieren. Sie lassen sich in der Regel durch unternehmensinterne Schulungsmassnahmen oder Lehrgänge, Coaching und sonstige Förderungsmassnahmen durch externe Träger beseitigen.

Damit das HCM die Erwartungen erfüllen kann, ist eine enge Anbindung aller Mitarbeiter erforderlich. Sie sollten Einsicht zumindest in Teilbereiche der entsprechenden Dokumentation über ihre eigene Person haben und diese in regelmässigen Abständen überprüfen. Nur auf diese Weise ist gewährleistet, dass die durch das Human Capital Management zur Verfügung gestellten Informationen aktuell, vollständig und richtig sind.

Nicht zuletzt führt ein systematisch und konsequent umgesetztes Human Capital Management zu einer deutlichen Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Diese bewirkt zum einen eine weitere Effizienzsteigerung, denn die Beschäftigten erledigen ihre Arbeit motivierter und engagierter. Zum anderen lässt sich auf diese Weise eine Intensivierung der Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen erreichen.

HCM-Software für Effizienzsteigerung bei der Personalnutzung

Für den kontinuierlichen und aktiven Personalsteuerungsprozess im Rahmen des Human Capital Managements sind leistungsstarke Programme verfügbar, die sich durch ihre nutzerfreundliche Struktur und Oberfläche auszeichnen. HCM-Software bietet eine ganzheitliche Lösung für Unternehmen verschiedener Grössen und Branchen an. Diese Programme verwalten die Stamm- und Gehaltsdaten und dokumentieren Mitarbeiterprofile sowie -bewertungen. Dabei haben Anwender die Möglichkeit, die Daten auf Knopfdruck nach bestimmten Sortierkriterien, wie zum Beispiel Studienabschlüsse, berufliche Qualifikationen oder Fremdsprachenkenntnisse, zu analysieren. Auch gruppenweise Auswertungen, zum Beispiel von Teams oder Abteilungen, lassen sich automatisch herstellen.

HR- und Lohnsoftware

Vom ersten Mitarbeitenden bis zum etablierten KMU: Mit einer HR- und Lohnsoftware von Sage schaffen Sie sich Freiräume in der Lohnbuchhaltung und decken darüber hinaus alle Prozesse des modernen Personalwesens ab.

Jetzt Produktberater starten