Beschreibung im Lexikon

Talent Management

Ziele und Aufgaben des Talent Managements

Das Talent Management stellt einen wichtigen Teil des Human Capital Managements dar. Sein Ziel ist die Sicherung der Zukunft des Unternehmens durch die Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl an Mitarbeitern für Schlüsselpositionen. Diese müssen sowohl eine angemessene Qualifikation als auch eine hohe Motivation besitzen, um ihre Aufgaben zu erfüllen.

Aufgrund des demografischen Wandels in Verbindung mit dem zunehmenden Mangel an Fachkräften fällt es Betrieben immer schwerer, die Versorgung mit kompetentem Personal sicherzustellen. Ein systematisches und langfristig ausgelegtes Talent Management erweist sich deswegen als unverzichtbar für die nachhaltig erfolgreiche Tätigkeit eines Unternehmens. Dies trifft insbesondere auf Betriebe aus der Dienstleistungsbranche sowie anderen Wirtschaftszweigen zu, die einen hohen Bedarf an speziell qualifiziertem Personal haben. So entwickelt sich das Talent Management beispielsweise in der IT-Branche genauso wie in Einrichtungen der Pharma- und Medizinwirtschaft immer mehr zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor.

Die Einsatzbereiche des Talent Managements

Die Entwicklung von Talenten kann im Rahmen des Bewerbermanagements oder firmenintern stattfinden. Als Mittel einer zielorientierten Personalauswahl von externen Bewerbern basiert das Talent Management auf objektiven Kriterien für den Vergleich verschiedener Kandidaten. Das Talent Management definiert Anforderungsprofile und Merkmalausprägungen der Bewerber. Anhand von Assessment Centern, Gruppen- und Einzelgesprächen sowie Scoring-Modellen für die Evaluation der von den Teilnehmern erbrachten Resultate gewährleistet das Talent Management eine angemessene und transparente Besetzung von Führungsstellen.

Betriebsinternes Talent Management

Unternehmensinternes Talent Management unterstützt junge High Potentials aktiv bei der Karriereplanung im eigenen Betrieb. So ermöglicht es die Entwicklung von jungen Berufseinsteigern über mehrere Stufen zu Führungskräften für das Top-Management. Dabei setzt eine wirkungsvolle Förderung bereits sehr früh ein. Idealerweise erkennen Personalverantwortliche bereits bei oder kurz nach der Einstellung die für eine derartige Laufbahn erforderlichen Eigenschaften des Mitarbeiters. Dabei kann eine Potenzialanalyse wertvolle Unterstützung leisten. Anschliessend erarbeiten die zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung gemeinsam mit der Geschäfts- und Abteilungsleitung ein Konzept für die individuelle Entwicklung des Einsteigers. Die Definition der einzelnen Karriereschritte kann in Form von Step Stones erfolgen. Diese sind in bestimmten Zeitabständen zu erreichen. Als Unterstützungsmassnahmen sieht das Talent Management interne und externe Weiter- und Fortbildungen sowie Coaching vor. Damit die aufzubauende Fachkraft nicht kündigt, ist auch auf eine hohe Motivation und Mitarbeiterbindung zu achten. Diese lassen sich durch flexible Arbeitszeiten und andere Massnahmen erreichen, die zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie einer harmonischen Work-Life-Balance führen.

Diese Form des Talent Managements stellt auch für kleine und mittlere Unternehmen eine grosse Chance dar, sich leistungsstarke Führungskräfte für die Zukunft zu sichern. Da es diesen Betrieben auf dem Arbeitsmarkt meist schwerfällt, ihre Leitungsstellen mit erfahrenen Experten zu besetzen, bewährt sich diese Lösung ausserordentlich.