Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Vorsprung durch Digitalisierung

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Vorsprung durch Digitalisierung

Künftig entfällt das Ausdrucken oder manuelle Abtippen der MwSt.-Abrechnung. Auf dem Portal ESTV SuisseTax können Sie die Mehrwertsteuerabrechnung durchgängig elektronisch einreichen.

Bereits seit 2015 können Unternehmer und Treuhänder die Mehrwertsteuer über das Portal ESTV SuisseTax abrechnen. Das bedeutet zwar eine Erleichterung gegenüber der Abrechnung auf Papier, doch ganz ohne mühsames Abtippen von Zahlen geht es auch damit nicht. Zumindest bisher, denn neu bietet das Portal des Bundes die Möglichkeit, die Abrechnungsdaten direkt aus dem Buchhaltungsprogramm hochzuladen.

«Dank der neuen Schnittstelle wird es künftig nicht mehr nötig sein, die Werte aus der Buchhaltung auszulesen und in das entsprechende Online-Formular auf SuisseTax einzutippen», sagt Fabian Lauener, Product Manager Sage Start. Nicht nur, dass die bisherige Arbeitsweise mehr Zeit und Geduld brauchte, es können bei der manuellen Eingabe durch den Medienbruch auch ärgerliche Fehler entstehen.

Mehrwert für Treuhänder

Neben Unternehmern oder Buchhaltungs-Verantwortlichen sind es insbesondere auch Treuhänder, die vom neuen Upload profitieren. Wer die MwSt.-Abrechnungen für mehrere Kunden tätigt, gewinnt mit dem schnellen Hochladen der Zahlen viel Zeit. Treuhänder können sich direkt auf dem SuisseTax-Portal mit den Kunden verknüpfen: Hat der Treuhänder die MwSt.-Abrechnung für einen Kunden aufbereitet, braucht dieser die Abrechnung nur noch per Klick zu bestätigen.

So einfach geht’s mit Software von Sage

Unternehmer erstellen mit wenigen Klicks eine Export-Datei (XML-Datei) mit allen relevanten MwSt.-Informationen direkt in ihrer Buchhaltungssoftware – vorausgesetzt, die verwendete Buchhaltungssoftware unterstützt diese Funktion. Diese Datei muss dann nur noch bei SuisseTax hochgeladen werden – fertig. Mit Sage Start ist dies schon seit dem 7. Mai 2018 möglich. Bei Sage 50 Extra wird die Funktion im October integriert.

Mit dem aktuellen Update von Sage Start wurde nicht nur die neue MwSt.-Funktion hinzugefügt, sondern der gesamte Mehrwertsteuerabrechnungs-Prozess überarbeitet. «Die Benutzer werden nun Schritt für Schritt durch den Prozess geführt, so dass die ganze Abrechnung einfacher wird und auch von Laien gut gemeistert werden kann», sagt Fabian Lauener.

Wie die elektronische Mehrwertsteuer im Allgemeinen funktioniert, sehen Sie im folgenden Video:

Sage Start kennenlernen

Auf der Suche nach einer Softwarelösung für Offerten, Rechnungen, E-Banking und Mehrwertsteuer?

30 Tage kostenlos testen