Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Bereit für die nächste Welle

Zurück zur Suche

Treuhand-Software

Die digitale Transformation erreicht nicht alle Unternehmen in derselben Intensität. Treuhänder müssen in der Lage sein, ihre Mandanten mit unterschiedlichen digitalen Reifegraden bedienen zu können. Eine geeignete Treuhand-Software hilft dabei.

Die Corona-Pandemie sorgte bei vielen Unternehmen für einen wahren Digitalisierungsschub. So zumindest lautet das oft gehörte Fazit zu den Veränderungen, die das Jahr 2020 mit sich brachte. Doch gerade in der Zusammenarbeit mit dem Treuhänder arbeiten noch viele Unternehmen manuell und nutzen den Postweg, anstatt eine intelligente Software und die Cloud zu nutzen. Für Treuhänder, deren Mandanten sehr unterschiedliche digitale Reifegrade aufweisen, bietet Sage passende Treuhand-Lösungen.

Herausforderungen für Treuhänder

Noch vor 20 Jahren war es ein mehr oder weniger geliebtes Ritual: Ihr Mandant brachte Ihnen als Treuhänder zum Jahresabschluss eine prall gefüllte Schuhschachtel voller Belege vorbei. Doch auch heute ist dies in vielen Treuhandbüros immer noch Realität. Auf der anderen Seite rüsten viele KMU ihre IT und ihre Business-Software auf, um vermehrt den digitalen Weg zu gehen. Das Schwierige dabei: Die digitale Transformation läuft nicht in konzentrischen Kreisen ab, sondern sprunghaft. Digitalisierung und Automatisierung machen auch vor dem Treuhänder nicht Halt. Deshalb sollten Sie in der Lage sein, gewohnte Fahrwasser zu verlassen. Flexibel bleiben, heisst die Devise. Denn die Ansprüche Ihrer Kunden entwickeln sich sehr unterschiedlich: Während die einen noch mit dem Status quo und physischen Belegen zufrieden sind, wollen andere mit ihrem Treuhänder konsequent online zusammenarbeiten.

Treuhandlösung für unterschiedliche Zusammenarbeitsformen

Gerade im Hinblick auf die aktuelle Corona-Pandemie stellt sich die Frage, wann der nächste Digitalisierungsschub die KMU erfassen wird. Im heutigen Markt müssen Treuhänder verschiedene Rollen kompetent abdecken – vom klassischen Buchhalter bis hin zum Berater in Finanz- und Strategiefragen. Ins Zentrum eines Treuhand-Unternehmens gehört deshalb eine Treuhand-Software, die verschiedene Zusammenarbeitsformen zulässt. Zudem müssen sie mit den Ansprüchen wachsen können und bei Bedarf mit Drittlösungen ergänzt werden.

 

Treuhandsoftware

Sage Treuhand Extra deckt als umfassende Treuhand-Software alle wichtigen Bereiche für die reibungslose Zusammenarbeit mit den Mandanten ab.

Eine solche Softwarelösung ist Sage Treuhand Extra. Die Basis bildet Sage 50 Extra, eine der meistverbreiteten Buchhaltungslösungen der Schweiz. Sage 50 Extra ist in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar – je nachdem, welche Anforderungen ein Unternehmen hat. Mit der Software führen Sie Ihr Treuhandunternehmen sowie die Buchhaltungen für beliebig viele Mandanten, auch wenn diese selbst kein Sage-Produkt einsetzen.

Sage Treuhand Extra eignet sich sowohl für Kunden, die unmittelbar vor der Ablösung der «Schuhschachtel-Lösung» stehen als auch für jene, welche ihre Buchhaltung gerne dem Treuhänder überlassen. Wenn der Mandant Sage 50 Extra bereits einsetzt – etwa für die Vorerfassung oder für die komplette Buchhaltung – ist die Lösung ebenfalls hervorragend geeignet. Sie bedienen damit sowohl Kunden, die mit lokaler Installation arbeiten, als auch jene, die ihre Prozesse in der Cloud abwickeln.

Die Macht von Drittlösungen: Workflows, DMS & Co

Sage Treuhand Extra fügt sich dank offenen Schnittstellen nahtlos in bestehende Systemlandschaften ein. Treuhänder erhalten die Möglichkeit, die Software mit modernen Drittlösungen zu kombinieren – etwa, wenn für die Verarbeitung von physischen Belegen eigene Workflows eingerichtet oder ein Dokumenten-Management-System zum Zuge kommen soll. Sage arbeitet hier mit führenden Anbietern zusammen und stellt Best-in-Class-Lösungen zur Verfügung.

Keine Angst vor der Cloud

In vielen Köpfen hält sich hartnäckig der Gedanke, dass man sicherer arbeitet, wenn man alles lokal betreibt und abspeichert. Gerade die Hoheit über die eigenen Daten ist für viele ein Grund, nicht in die Cloud zu wechseln. Doch die eigene lokale Lösung ist nur dann sicher, wenn man selbst viel in die Sicherheit investiert. Im Gegensatz dazu bietet die Cloud von Sage enorme Vorteile: Die Betriebsverantwortung für die Treuhand-Software und die dazugehörige IT-Infrastruktur übernimmt Sage und sorgt dafür, dass höchste Sicherheitsstandards gewährleistet werden, sämtliche Business-Daten jederzeit verfügbar sind, dass die Buchhaltungssoftware einwandfrei funktioniert und auf dem aktuellsten Stand ist. Prozesse und Verantwortlichkeiten sind klar geregelt. Und: Die Infrastruktur ist einfach skalierbar. Benötigen Sie beispielsweise eine breitere Funktionalität bei der Treuhandsoftware, wird diese unkompliziert und schnell bereitgestellt.