Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Das ideale Werkzeug für Treuhänder

Zurück zur Suche

Sage Balmer-Etienne

Mit ihrer auf Sage 50 Extra basierten Softwarelösung bietet die treusoft GmbH optimale Bedingungen für Treuhandbüros, die unkompliziert und effizient ihre Kundschaft bedienen wollen.

Als Software- und Beratungsfirma für Treuhandunternehmen hat die treusoft GmbH viele Jahre Erfahrung. Um Treuhänderinnen und Treuhänder zu befähigen, im schnelllebigen, transformierenden Business am Ball zu bleiben, setzt die Firma mit Sitz in Kreuzlingen TG seit einigen Jahren konsequent auf digitalisierte und automatisierte Prozesse in einer modularen Softwarelösung. Damit können Treuhandfirmen mit ihren Kundinnen und Kunden effizient kollaborieren und den Datenaustausch sicher und unkompliziert organisieren. Die Firma betreut vor allem KMU-Treuhandbüros, die wiederum hauptsächlich kleinere und mittlere Unternehmen bedienen.

Alle Kundinnen und Kunden werden optimal bedient

Digitalisierte Prozesse und Automatisierungen nehmen sowohl den Treuhändern als auch ihren Kunden viel Arbeit ab. Trotzdem werden in so manchen Treuhandbüros etliche Aufgaben noch analog verrichtet. «Einerseits, weil die Treuhänderinnen und Treuhänder noch nicht das Optimum aus verfügbaren modernen Technologien herausholen, andererseits auch, weil sie sich den unterschiedlichen Arbeitsweisen beziehungsweise dem Reifegrad ihrer Mandanten anpassen müssen», sagt Michelle Luginbühl, Geschäftsführerin der treusoft GmbH.

«Dank dem direkten Datenaustausch mit Buchhaltung, Kreditoren und Debitoren sind die Treuhänder in der Lage, Rechnungen direkt zu verbuchen, ohne dass sie zuvor vom Mandanten bearbeitet oder bereitgestellt werden müssen.»

Michelle Luginbühl, Geschäftsführerin treusoft GmbH

Deshalb ist es wichtig, dass mit der Lösung sämtliche Kunden mit unterschiedlichsten Anforderungen und Arbeitsweisen unterstützt werden können. Das ist nicht zuletzt dank der Flexibilität und Offenheit der Softwarelösung Sage 50 Extra möglich, mit der treusoft arbeitet. Frau Luginbühl kennt die verschiedenen Dienstleistungen, die Treuhandbüros erbringen müssen: «Manche Kunden machen fast alles selbst, sodass die Treuhänderinnen eigentlich nur noch die Kontrolle übernehmen. Am anderen Ende der Skala gibt es jene Kunden, die alle administrativen Aufgaben und auch sämtliche Unterlagen beziehungsweise Daten dem Treuhänder oder der Treuhänderin übergeben, um sich aufs Kerngeschäft konzentrieren zu können.» Dazwischen nennt sie viele mögliche Ausprägungen der Zusammenarbeit: mit oder ohne Kreditoren/Debitoren-Verwaltung oder MwSt.-Abrechnung, mit direkten Datenaustausch über die Cloud, mit Datenaustausch über DMS oder per E-Mail, mit direkter Verwaltung im Sage-ERP oder per Schnittstelle zum ERP eines Drittanbieters etc.

Sage Balmer-Etienne

Gesamtlösung mit Sage 50 Extra

Der Gold-Standard in der Zusammenarbeit sei jedoch die Verwendung Sage 50 Extra via Cloud, wie die treusoft-Geschäftsführerin betont. Die Buchhaltungssoftware ist denn auch der gemeinsame Nenner in der Gesamtlösung der Firma. Für jene Treuhand-Kunden mit hoher digitaler Reife ist das angebundene Dokumentenmanagementsystem (DMS) ein weiterer Schlüssel zur effizienteren Zusammenarbeit. «Dank dem direkten Datenaustausch mit Buchhaltung, Kreditoren und Debitoren etc. sind die Treuhänder in der Lage, beispielsweise Rechnungen direkt zu verbuchen, ohne dass sie zuvor vom Mandanten bearbeitet oder bereitgestellt werden müssen.» Wo früher viele Dateien aus der Kunden-Software exportiert, per E-Mail versendet und wieder importiert werden mussten, kann die Treuhänderin nun direkt auf die Daten zugreifen und diese bearbeiten – «und zwar überall auf der Welt und auch mal spät abends oder am Wochenende, wenn es sein muss», so die treusoft-Geschäftsführerin.

«Sage 50 Extra ist unbeschränkt mandantenfähig, günstig und skalierbar. Anders als bei anderen Lösungen können Anwendungen von Drittanbietern per Schnittstelle problemlos angebunden werden.»

Michelle Luginbühl, Geschäftsführerin treusoft GmbH

«Sage 50 Extra ist unbeschränkt mandantenfähig, günstig und skalierbar», sagt sie weiter. Zudem streicht sie die Offenheit des Sage-Systems besonders hervor: «Anders als bei anderen Lösungen können Anwendungen von Drittanbietern wie das ERP-System oder eine Lohnverwaltung per Schnittstelle problemlos angebunden werden.» Damit kann treusoft für Treuhandunternehmen ein flexibles, modulares System anbieten.

Sage Balmer-Etienne

Michelle Luginbühl. Geschäftsführerin treusoft GmbH.

Zukunftssicher und Cloud-kompatibel

treusoft bedient heute insgesamt etwa 100 Treuhandkunden, rund die Hälfte arbeitet via Cloud. «Noch sind nicht alle Kunden überzeugt, dass eine professionell verwaltete Cloud viel sicherer und effizienter ist als die lokale Speichernutzung», sagt die treusoft-Geschäftsführerin. Das von der Firma verwendete Rechenzentrum für die Cloud-Services liegt in der Schweiz. «Dort sind die Daten sicherer als auf jedem Server oder lokalen Speicher in einem Unternehmen.» Zudem müssten sich die KMU damit weder um Updates und Backups, noch um die Aktualität der Daten oder die technische Infrastruktur kümmern. Mit der Cloud-Lösung greift der Treuhänder auf alle relevanten Daten jener Kundeninnen und Kunden zu, die mit der Cloud arbeiten. «Dank der flexiblen Lösung kann der Kunde die gewünschte Funktionalität selbst auswählen – von der ERP-Lösung über die Finanzbuchhaltung bis zum Office-Paket.»

Für viele Treuhänderinnen und Treuhänder sei es enorm wichtig, alle Vorteile der Digitalisierung zu nutzen, um im schnelllebigen Markt mithalten zu können. «Die Zeit, als die KMU ihrer Treuhänderin für den Jahresabschluss mehrere Migros-Säcke voller Unterlagen vorbeibrachten, ist vorbei. Heute arbeiten wir dank Software und Cloud um ein Vielfaches effizienter», sagt Michelle Luginbühl. Das Abtippen der vielen Informationen im Tagesgeschäft eines Treuhänders war sehr umständlich, fehleranfällig und würde in der heutigen Zeit viel zu lange dauern, erklärt sie. «In Zukunft werden wir uns alle immer mehr digitale Prozesse und Automatisierungen zu Nutze machen. Sowohl im Treuhandunternehmen als auch im KMU ist man mit einer offenen, flexiblen Lösung wie Sage 50 Extra bestens für die Zukunft gewappnet.»