Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

UID: Antworten auf die 7 wichtigsten Fragen

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
UID: Antworten auf die 7 wichtigsten Fragen

Seit 2011 erhält jedes in der Schweiz aktive Unternehmen eine Unternehmens-Identifikationsnummer (UID). Wir erklären, was die UID ist, wer eine haben muss, wozu diese von wem verwendet wird – und wie Sie eine UID für Ihr Unternehmen erhalten.

1. Was ist die UID?

Seit Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Unternehmens-Identifikationsnummer (UIDG) am 1. January 2011 erhält jedes in der Schweiz aktive Unternehmen eine UID – und damit einen eindeutigen übergreifenden Identifikator, mit dem es sich gegenüber anderen Firmen, Verwaltungen und Behörden zweifelsfrei ausweisen kann. Seit 2014 ist die UID auch die gültige Identifikationsnummer für das Handelsregister (UID HR), für die Mehrwertsteuerbehörde (UID MWST) sowie für die eidgenössische Zollverwaltung und die AHV-Ausgleichskassen.

2. Wozu dient eine UID?

Einerseits dient die UID den Unternehmen zur eindeutigen Identifikation bei Kontakten mit der Verwaltung: Die Abrechnung der Mehrwertsteuer (MwSt.), der AHV-Beiträge, das Ausfüllen von Zolldeklarationen, aber auch Neueinträge, Sitzverlegungen, Namens- und Adressänderungen sowie Löschungen von Unternehmen werden über das UID-System automatisch an die Verwaltungsstellen weitergeleitet. Andererseits erleichtert die UID den Kontakt mit Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern. Zudem wird die Führung und der Abgleich eigener Verzeichnisse erleichtert, denn über das zentrale UID-Register können die aktuellen Firmendaten aller Wirtschaftsakteure einfach abgerufen werden.

3. Wer erhält respektive benötigt eine UID?

Prinzipiell erhalten alle in der Schweiz tätigen Unternehmen und Institutionen eine UID – daneben aber auch alle «Kund(inn)en der öffentlichen Verwaltung», welche die Charakteristika eines Unternehmens aufweisen oder anderweitig zu rechtlichen, administrativen oder statistischen Zwecken identifiziert werden sollen.

Pro Unternehmen wird eine UID vergeben. Während Filialen eines Unternehmens keine eigene UID erhalten, haben die im HR eingetragenen Zweigniederlassungen eines Unternehmens sehr wohl eine eigene UID. Auch ausländische Unternehmen, die einen Schweizer Sitz respektive eine Postadresse haben, erhalten eine UID. Das Bundesamt für Statistik informiert im Detail, welche Einheiten und Unternehmen eine UID erhalten.

4. Wie kommt ein Unternehmen zu seiner UID?

Wird ein Unternehmen an einer sogenannten UID-Stelle angeschlossen – also beispielsweise beim Handelsregister, bei einem Branchenregister oder bei der Mehrwertsteuer angemeldet, erhält es automatisch eine UID. Firmen, die bei keiner UID-Stelle eingetragen sind, können ihre UID direkt beim Bundesamt für Statistik beantragen.

5. Was kostet eine UID und welche Verpflichtungen beinhaltet diese?

Die Aufnahme ins UID-Register ist kostenlos. Auch entstehen dem Unternehmen keine zusätzlichen Pflichten gegenüber der Verwaltung.

6. Wo können UID-Nummern nachgeschlagen werden?

Zur korrekten Zuteilung, Verwaltung und Verwendung der UID führt das Bundesamt für Statistik das öffentlich zugängliche UID-Register. Dort sind die Kernmerkmale aller eingetragenen Unternehmen ersichtlich. Unternehmen ohne Eintrag in einem öffentlichen Register, sind im UID-Register standardmässig nur für die Verwaltung sichtbar. Sie können ihre Daten aber freiwillig zur Publikation freigeben – und dann auch alle E-Government-Angebote der Verwaltung nutzen.

7. Können Firmen ihre UID-Daten eigenmächtig ändern?

Unternehmen können im UID-Register nur ihre E-Mail- oder Website-Adresse ändern. Zudem kann ein zusätzlicher Name (z. B. zur Spezifizierung der wirtschaftlichen Tätigkeit) hinterlegt und die Sprache eingestellt werden.

Buchhaltungssoftware

Mit der richtigen Software jederzeit den Überblick über die Finanzen behalten, Mehrwertsteuer-Abrechnungen auf Knopfdruck erledigen und die Business-Performance optimieren.

Software vergleichen