Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Zahlungsverkehr: Der Countdown läuft

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Zahlungsverkehr: Der Countdown läuft

Die Harmonisierung im Zahlungsverkehr steht kurz bevor. PostFinance wird bereits ab 1. Januar 2018 auf ISO 20022 umstellen. Wer jetzt nicht handelt, könnte schon bald zahlungsunfähig werden.

Die Schweiz steht unmittelbar vor der grössten Veränderung im Zahlungsverkehr der letzten Jahrzehnte. Unternehmen wie auch Privatpersonen werden ab 2018 Zahlungen im neuen Format gemäss ISO 20022 abwickeln müssen. Den Anfang macht PostFinance: Bereits ab 1. January wird der bisherige Standard nicht mehr unterstützt. Das heisst, dass danach Überweisungen und Kontoauszüge nur noch in den neuen Formaten getätigt werden können.

Was zu tun ist

Was heisst das nun für Unternehmen, die ihren Zahlungsverkehr üblicherweise über PostFinance abwickeln, ihre Business-Software aber noch nicht ISO-20022-ready ist? Alfred Meyenberg, Programmleiter Harmonisierung Zahlungsverkehr bei PostFinance gibt Auskunft:

«Ab dem 1. January 2018 werden wir die bestehenden Kanäle schrittweise schliessen. Kunden, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht ISO-20022-ready sind, können ihren Zahlungsverkehr deshalb nicht mehr wie gewohnt abwickeln. Wir empfehlen allen Kunden, eine ISO-fähige Software zu verwenden.»

Der wichtigste Schritt, der noch zu erledigen ist: das Software-Update. Damit der automatisierte Zahlungsverkehr reibungslos möglich ist, ist ein Update auf eine ISO-20022-fähige Finanz- und Lohn-Software also unumgänglich. Welche weiteren Schritte ein Unternehmen vornehmen sollte, lesen Sie im Beitrag «In fünf Schritten zu ISO 20022».

Die PostFinance spielt bei der Umstellung eine Vorreiterrolle. Wer den Zahlungsverkehr über eine Bank tätigt, hat noch etwas mehr Zeit: Die Banken werden die entsprechenden Anpassungen erst Mitte 2018 vornehmen. Doch auch dieser Termin rückt schnell näher. Allein gelassen wird dabei aber niemand. Sage, die Banken und PostFinance begleiten Schweizer KMU eng bei der Umstellung. Ein Beispiel aus der Praxis zeigt, wie ein KMU mit 100 Mitarbeitenden die Umstellung gemeistert hat. Auch Alfred Meyenberg versichert: «Als Marktführerin im Schweizer Zahlungsverkehr nehmen wir die Umstellung auf den ISO-20022-Standard sehr ernst. Entsprechend unterstützen und begleiten wir unsere Kunden teilweise bereits seit 2015 eng und mit grossem Engagement.»