search icon

Steuern und kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Begeistern Sie Ihre Kunden, Lieferanten und Mitarbeitenden mit einer schnellen und präzisen Abwicklung.

Verhindern Sie, dass ein zu grosser – oder zu geringer – Lagerbestand Ihrem Unternehmen schadet

Ein schlechtes Bestandsmanagement kann zu steigenden Kosten und Umsatzeinbussen führen.

Wenn nicht genug an Lager ist, führt dies zu Lieferengpässen. Wenn Bestellungen hereinkommen und Sie die vom Kunden gewünschten Artikel nicht auf Lager haben, muss schnellstmöglich eine kostenintensive Aufstockung in die Wege geleitet werden. Im schlimmsten Fall wendet sich der Kunde an einen Mitbewerber, der die gewünschte Ware auf Lager hat. Fehlbestände sind mit Opportunitätskosten verbunden : Man muss sich entscheiden, ob man zum besten Preis oder überhaupt etwas verkaufen will. p > 

Andererseits führen auch Lagerüberschüsse zu Kosten, da der Bestand gelagert, versichert, gegen Schwund abgesichert, abgeschrieben und als Anlagevermögen versteuert werden muss. Überschüssige Posten kosten das Unternehmen in der Regel zusätzlich 25 % bis 50 % pro Jahr. Auch überschüssige Lagerbestände sind mit Opportunitätskosten verbunden : Das in unverkauften Beständen gebundene Betriebskapital steht nicht für andere Zwecke zur Verfügung.

Just-in-Time-Bestandsverwaltung

Das Just-in-time-Bestandsmanagement (JIT) ist eine Strategie zur Steigerung der Unternehmenseffizienz, bei der nur die Produktmenge gelagert wird, die gerade für den Verkauf benötigt wird. Durch Reduzierung der im Lager geführten Bestände können Sie die aufgrund von Beschädigungen oder abgelaufenen Haltbarkeitsdaten verursachten Produktabfälle vermeiden. Ausserdem können Sie die für die Lagerung anfallenden Kosten senken und den unverkauften Bestand pflegen.

So verbessern Sie Ihr Bestandsmanagement

Um das Bestandsmanagement zu verbessern, müssen Sie die Abläufe in Ihrem Lager und den darin befindlichen physischen Bestand besser kontrollieren. Hier sind vier Dinge, die Sie sofort umsetzen können, um Ihr Bestandsmanagement zu verbessern :

1. Bewerten Sie Ihre aktuellen Vorgehensweisen

Bevor Sie Verbesserungen vornehmen können, müssen Sie zunächst einen kritischen Blick auf Ihre aktuellen Vorgehensweisen werfen. Ein effektives Bestandsmanagement ist zweckorientiert. Wenn Sie verstehen, was jedes Glied in der Kette tut – und warum – können Sie sich auf die spezifischen Aspekte Ihres Systems konzentrieren, die verbessert werden müssen. Beraten Sie sich mit anderen Mitgliedern Ihres Teams, um mögliche Problembereiche zu identifizieren und setzen Sie dort an.

2. Führen Sie routinemässige Bestandsüberprüfungen durch.

Ein grosser Teil des Bestandsmanagements besteht einfach darin zu wissen, wie viel Sie von jedem Artikel auf Lager haben. Wenn Sie nur das, was Sie gekauft haben, mit dem abgleichen, was Sie verkauft haben, erhalten Sie keinen vollständigen Überblick. Artikel können verloren gehen bzw. gestohlen oder beschädigt werden, nachdem sie ins Lager gelangt sind – das ist unvermeidlich. Und oft werden verlorene Artikel erst gemeldet, wenn jemand darauf aufmerksam wird. Sie können dieses Problem beheben, indem Sie Ihren physischen Bestand regelmässig mit Ihren Aufzeichnungen abgleichen.

3. Systematisierung der Bestandsaufstockung

Wenn Sie ein System für die Wiederaufstockung Ihres Bestands nutzen, können Sie sicherstellen, dass immer genügend Artikel auf Lager sind. In Stosszeiten ist dies für einen reibungslosen Produktfluss von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie nicht die Just-in-Time-Strategie nutzen, sollten Sie mithilfe von festen Vorgaben dafür sorgen, dass der Bestand regelmässig aufgestockt wird. Immer wenn der Bestand eines Artikels unter eine bestimmte Menge fällt, sollte eine Bestellung aufgegeben werden. Durch die Systematisierung des Aufstockungsprozesses wird vermieden, dass ein Produkt zwischen dem Zeitpunkt der Bestellung und dem Erhalt der Lieferung nicht verfügbar ist. 

4. Machen Sie sich ein Bild vom Kundenverhalten

Bringen Sie in Erfahrung, wie oft Sie bestimmte Artikel wieder aufstocken, und versuchen Sie, Trends oder Muster zu erkennen. Abhängig von Ihrer Branche kann es saisonale oder andere externe Faktoren geben, die Ihren Produktfluss beeinflussen. Halten Sie die Zeiträume fest, in denen die Kunden mehr oder weniger bestellen. Wenn Sie einen guten Überblick darüber haben, wie sich Ihre Kunden verhalten, können Sie sich besser auf Zeiträume mit besonders wenigen oder vielen Bestellungen vorbereiten und dafür sorgen, dass Sie immer genau den richtigen Bestand auf Lager haben.

Warum Sie eine bessere Bestandsmanagement-Software benötigen

Wenn Sie sich Ihren Bestandsherausforderungen stellen, können Sie Ihren Gewinn steigern.

Behalten Sie die Kosten im Blick 

Behalten Sie den Überblick über Ihre Ausgaben, um sicherzustellen, dass Ihr Kleinunternehmen in einem oft unvorhersehbaren Geschäftsumfeld profitabel bleibt.

Stellen Sie einen optimalen Bestand sicher

Mithilfe von leicht zugänglichen Echtzeit-Daten sind Sie in der Lage, bessere Entscheidungen darüber zu treffen, was mit dem Lagerbestand, den Preisen und den abgelaufenen Artikeln geschehen soll.

Behalten Sie den Überblick über den Einkauf 

Automatisieren Sie wichtige Elemente Ihres Einkaufsprozesses, wie zum Beispiel die Aufstockung und die Aufzeichnung aller Bestellungen, und sammeln Sie genaue Daten, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Optimierte Abläufe für jeden Bereich Ihres Dienstleistungsunternehmens

Sage Start Trade

Speziell für Händler

  • Anzahl Firmen : 3
  • Offerten, Rechnungen & Aufträge
  • Lohnbuchhaltung bis 25 Mitarbeiter
  • Bankkontoabgleich mit allen Schweizer Banken
  • Einkauf
  • Lagerverwaltung
Mehr zu Sage Start
Sage 50 Extra Handel

Mehr rausholen aus Ein- und Verkauf : Aufträge fakturieren, Lager und Buchhaltung direkt abgleichen – auch aus der Cloud.

  • Nutzen Sie die Auftragsbearbeitung zum Wachsen : Erweitern Sie Ihre Verkaufskanäle und erzielen Sie Ihren Umsatz online.
  • Reduzieren Sie Lagerkosten, indem Sie Lagerbestände mehrerer Standorte überblicken und optimieren. 
  • Bieten Sie Ihren Kunden bedarfsgerechte Modelle wie Leasing, Miete und Abzahlungskäufe an.
  • Die direkte Integration der Lagerbewegungen mit Ein- und Verkauf sowie der Buchhaltung erleichtert Arbeitsprozesse, Entscheidungen und die Inventur.
  • Schonen Sie Ihre Kosten beim Einkauf und steuern Sie Ihre Verkaufsprozesse gewinnbringend.
  • Sage oder ein Sage Partner unterstützen Sie von Anfang an mit Schulungen und Support.
Mehr zu Sage 50 Extra Handel
Sage 200 Extra Auftrag

Software zur Auftragsbearbeitung & Lagerverwaltung – speziell für mittelgrosse Unternehmen.

  • Sie wickeln Beschaffungs-, Lager- und Verkaufsprozess hochgradig automatisiert ab
  • Sie sorgen für schnelle Warenflüsse, tiefe Lagerkosten, marktorientierten Verkauf und höchste Transparenz in der Kundenbetreuung
  • Dank Business Intelligence treffen Sie fundierte Entscheidungen auf Basis Ihrer aktuellen Handels- und Unternehmensdaten
  • Sie binden marktführende Webshops und E-Commerce-Lösungen ein
  • Die integrierte Finanz- und Debitorenbuchhaltung schafft Überblick über Bonität und Zahlungsverhalten Ihrer Kunden
  • Weiterentwicklung aktueller Standards wie ZUGFeRD 2.0 / Factur-X schaffen hochgradig automatisierte Rechnungs- und Kreditorenprozesse
Mehr zu Sage 200 Extra Auftrag
Sage Business Cloud Enterprise Management

Enterprise Management bietet Unternehmensmanagementlösungen, die schneller, intuitiver und massgeschneiderter sind als konventionelles ERP. Die perfekte Lösung für Unternehmen, die wachsen und der Konkurrenz einen Schritt voraus sein wollen, indem sie ihre Beweglichkeit steigern und Veränderungen schnell annehmen.

  • Passen Sie das Verhalten, die Benutzererfahrung und Automatisierung von Geschäftsprozessen und -abläufen mühelos an.
  • Profitieren Sie von erstklassigen Cloud-Funktionen, die Ihren Kunden eine unübertroffene Auswahl bieten.
  • Verbessern Sie sich stetig, senken Sie die Kosten und optimieren Sie die Kundenzufriedenheit.
  • Passend für wachsende und international tätige mittelständische Unternehmen
  • Aussagekräftige Echtzeitdaten für umfassendes Reporting
Mehr zu Enterprise Management

Welche Vorteile bietet Bestandsmanagement-Software für Ihr Unternehmen?

Begeistern Sie Ihre Kunden

Die technisch versierten Kunden von heute können die Preise von Einzelhändlern sofort online vergleichen – jederzeit und überall. Diese Vergleiche erhöhen automatisch den Preisdruck, sodass Einzelhändler, Vertriebspartner und Hersteller oft versuchen, sich durch die Qualität ihrer erbrachten Dienstleistungen abzuheben.

Wenn Sie die Lagerbestände, Kundendaten, Versandinformationen und sonstigen Daten jederzeit im Blick haben, können Sie die Kundenbestellungen schnell und präzise ausführen.


Sie kommen schneller an Ihr Geld

Die schnellere Ausführung von Bestellungen bedeutet, dass Sie auch schneller bezahlt werden. Allerdings können die Kontrolle der Rechnungsstellung und die Erfassung der Bestellungen sehr zeitaufwändig sein, wodurch sich häufig Verzögerungen und Auswirkungen auf Ihren Cashflow ergeben. Wenn Sie diesen Prozess mithilfe leistungsstarker Systeme und genauer Echtzeit-Daten automatisieren, wird die Abwicklung von Zahlungen zu einem Kinderspiel.

Margen maximieren

Eine der grössten Herausforderungen beim Bestandsmanagement besteht darin sicherzustellen, dass der richtige Bestand, in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit verfügbar ist. Wenn Sie keine Lagerbestände mehr haben oder am Ende mit Lagerüberschüssen dastehen, kann sich dies als sehr kostspielig erweisen. Mit der richtigen Lösung können Sie Verkaufs- und Bestandsdaten sofort in Echtzeit analysieren und im Handumdrehen Qualitätsprognosen erstellen. Mit dieser Vorgehensweise sind Sie in der Lage, Ihre angestrebten Aufstockungsraten zu erreichen, Lagerüberschüsse zu minimieren und den maximalen Wert aus Ihrem Bestand zu ziehen.

Verhelfen Sie Ihrem Unternehmen zu mehr Effizienz und Wachstum

Wenn Sie sich einen besseren Einblick in Ihren Bestand verschaffen und ihn besser kontrollieren, können sich dadurch Vorteile in Ihrem gesamten Unternehmen ergeben. Durch genauere Prognosen und die Automatisierung vieler Routineaufgaben gewinnen Sie nicht nur Zeit, sondern setzen auch Betriebskapital frei, das dort investiert werden kann, wo es am dringendsten benötigt wird. Und da Sie jederzeit und überall auf Echtzeit-Daten zugreifen können, sind Sie in der Lage, bessere Entscheidungen im Hinblick auf Ihre gesamte Lieferkette zu treffen.

Brauchen Sie Hilfe beim Management Ihres Bestands und Ihrer Lieferkette? 

Stöbern Sie in unseren Artikeln, Leitfäden, Expertentipps und weiteren Ressourcen.

Die Stolpersteine der Quellensteuer

Die Stolpersteine der Quellensteuer

Erfahren Sie, worauf bei der Abrechnung der Quellensteuer geachtet werden muss und warum sich die elektronische Übermittlung von Quellensteuerdaten lohnt.

Mehr erfahren Mehr erfahren
Verwaltungsaufwand bremst Produktivität der Schweizer Wirtschaft

Verwaltungsaufwand bremst Produktivität der Schweizer Wirtschaft

Schweizer Unternehmen sind im internationalen Vergleich eher optimistisch, was die Prognosen für den Handel angeht. Doch administrative Aufgaben vermindern relativ stark die Produktivität.

Mehr erfahren Mehr erfahren
In 5 Schritten zur erfolgreichen Internationalisierung

In 5 Schritten zur erfolgreichen Internationalisierung

Mit dem Unternehmen in Auslandmärkten Fuss zu fassen, ist keine leichte Aufgabe. Diese 5 Schritte sind bei der Internationalisierung unerlässlich.

Mehr erfahren Mehr erfahren
Kreditoren-Management per Drag-and-Drop

Kreditoren-Management per Drag-and-Drop

Mit der Integration des internationalen Standards Factur-X in die cloudbasierten Softwarelösungen von Sage wird das Kreditorenmanagement vereinfacht.

Mehr erfahren Mehr erfahren

Verhelfen Sie Ihrem Unternehmen zu Wettbewerbsvorteilen und mehr Wachstum

Mit Enterprise Management können Sie jeden Bereich Ihres Unternehmens verwalten.