search icon
Zurück zu den Pressemitteilungen

Digitalisierung von Zahlungs- und Geschäftsprozessen

QR-Rechnung für KMU frühzeitig umgesetzt

Root D4, 3. Februar 2020 – Sage, der weltweite Marktführer für cloudbasierte Unternehmenslösungen, lanciert die neue Version 2020 von Sage 200 Extra für mittelgrosse Schweizer Unternehmen. Die Software erfüllt schon heute die neuen Anforderungen für das Verarbeiten und Drucken der QR-Rechnung. Diese wird Mitte 2020 als Teil des neuen Zahlungsverkehrs für alle Schweizer KMU eingeführt. Zudem liefert die neue Version ein neues E-Banking-Tool, Erweiterungen im E-Dossier, eine aktualisierte Benutzeroberfläche mit übersichtlichem Dashboard sowie die technische Integration neuer Webservices für digitale Geschäftsprozesse.


Automatisierung der Zahlungsflüsse dank QR-Rechnung

Per 30. Juni 2020 wird mit der Einführung der QR-Rechnung ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum neuen Zahlungsverkehr umgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt können die neuen QR-Formate offiziell genutzt werden. Dank QR-Code können einer Zahlung in Zukunft neben den strukturierten Zahlungsinformationen zusätzliche Informationen wie Adresse oder Referenzen mitgegeben werden. Mit Sage 200 Extra sind Schweizer KMU frühzeitig bereit, QR-Rechnungen zu erstellen (Debitorenprozess) und zu verarbeiten (Kreditorenprozess). Das Einlesen von Kreditorenrechnungen erfolgt dabei per Drag-and-Drop, via externen Belegleser oder automatisiert durch die Erkennung von eingescannten Dokumenten aus DocuWare.

Tobias Ackermann, Country Manager von Sage in der Schweiz: «Die etablierte Finanz- und Personalsoftware für Schweizer KMU, Sage 200 Extra, erfährt dank der strategischen Bündelung unserer Ressourcen einen regelrechten Entwicklungsschub. So konnten wir neben zahlreichen Neuerungen für digitalisierte Unternehmensprozesse einen weiteren Meilenstein im Schweizer Zahlungsverkehr frühzeitig abschliessen. Das schafft für unsere Kunden Compliance-Sicherheit und genügend Vorlaufzeit für die Durchführung der wichtigsten Schritte zur QR-Rechnung.»

Zentrale Liquiditätsübersicht mit neuem E-Banking-Tool

Mit dem neuen E-Banking-Tool überblicken KMU alle Salden und Transaktionen ihrer Bank- und Postkonten, gruppiert nach Institut. Basierend auf den offenen Posten aus der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung erstellt Sage 200 Extra einen interaktiven Forecast für die Liquidität. Das unterstützt CFO und CEO bei grundlegenden Geschäftsentscheidungen. Weiter schaffen wichtige Erweiterungen, etwa das automatische Verbuchen des gesamten Kontoabgleichs, ein völlig neues Nutzererlebnis. Mit einem Doppelklick auf die grafische Verlaufskurve des Bank- oder Postkontos erhalten Nutzer eine detaillierte Übersicht über sämtliche Ein- und Auszahlungen. Falls beim gleichen Institut mehrere Konten geführt werden, sind diese über Filter selektierbar.

Aktualisierte Benutzeroberfläche und neues Dashboard

Sage 200 Extra wurde im Look-and-feel erneuert. Gleichzeitig liefert die Version 2020 ein individualisierbares Dashboard, das sich die Anwender anhand sogenannter Widgets zusammenstellen können. So kann das Management etwa den Umsatzverlauf im Zeitvergleich einsehen oder die grössten offenen Posten und so den Liquiditätsverlauf überblicken.

Ausgebautes E-Dossier für Sage 200 Extra Personal

Mit dem E-Dossier digitalisieren Anwender seit der Version 2019 wichtige Dokumente wie Verträge, Zeugnisse sowie Lohndokumente und können zentrale Compliance-Vorgaben einhalten. Dank dem weiteren Ausbau können Dokumente aus dem E-Dossier direkt aus dem Archivierungssystem DocuWare in Sage 200 Extra Personal aufgerufen werden, ohne die Sage Applikation verlassen zu müssen. Beim elektronischen Versand von Lohnabrechnungen oder Lohnausweisen können E-Mails pro Mitarbeitenden oder Organisationseinheit weitere Dokumente wie Zeitrapporte, Einladungen und PK-Ausweise angehängt werden. So informieren Unternehmen ihre Mitarbeitenden rasch und unkompliziert im Rahmen der regulären Lohnversendungen.

Erweiterung für Einsatz in heterogenen Systemlandschaften

Unternehmen können webbasierte Drittapplikationen und mobile Apps nahtlos in ihre Geschäftsprozesse integrieren und Daten mit Sage 200 Extra austauschen. Neu stehen Webservices für den Personalstamm und Lohndaten zur Verfügung, neben den bereits enthaltenen Webservices für die Finanzbuchhaltung (Hauptbuchungen, Finanzstammdaten, Debitoren/Kreditoren-Adressen, Debitoren/Kreditoren-Belege). Sage liefert für Kunden und Implementierungspartner gleichzeitig ein spezielles Setup zur Installation von REST API aus, das ein separates Tool zum Testen von Schnittstellen sowie eine umfassende Dokumentation enthält.

Über Sage

Sage (FTSE: SGE) ist der weltweite Marktführer für Technologien, die kleinen und mittelgrossen Unternehmen die Transparenz, Flexibilität und Effizienz bietet, um Finanzen, Abläufe und Mitarbeitende zu verwalten. Zusammen mit unseren Partnern vertrauen Millionen von Kunden weltweit darauf, dass Sage innovative Cloud-Technologie und den besten Support liefert. Unsere jahrelange Erfahrung bedeutet, dass unsere Kollegen und Partner verstehen, wie wir unsere Kunden und Gemeinschaften in guten und schwierigen Zeiten unterstützen können. Wir sind hier, um zu helfen, mit praktischem Rat, Lösungen und Fachwissen.
www.sage.com
 

Bildmaterial zum Download

Umsatz aktuelles Geschäftsjahr

Umsatz aktuelles Geschäftsjahr

Sage 200 Finanzen

Sage 200 Finanzen