Finanzergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015/16

Die britische Sage Group plc hat heute die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, das am 30. September 2016 endete.

Frankfurt am Main, 30. November 2016 – Die britische Sage Group plc hat heute die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, das am 30. September 2016 endete. Die komplette (englische) Pressemeldung hierzu finden Sie hier.

Highlights aus Deutschland & Österreich

Die von Executive Vice President Rainer Downar verantwortete Region Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz & Polen) konnte zum positiven Gesamtergebnis der Sage Gruppe wesentlich beitragen:

  • In Deutschland inkl. Österreich steigerte sich der organische Umsatz im Geschäftsjahr 15/16 um 7% auf 125,3 Mio. Euro
  • Vor allem der Umsatz mit sogenannten Subskriptionsangeboten – also der monatlichen Miete von Software und Services – stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr in Deutschland (inkl. Österreich) um 48%. Dazu zählte auch der Umsatz mit Cloud-basierten Produkten. Vor allem die Einstiegsbuchhaltung für Startups und kleine Unternehmen Sage One gewann tausende neuer Kunden hinzu und beeindruckte mit einem rasanten Wachstum. Der wiederkehrende Umsatz stieg insgesamt um 12%.
  • Insgesamt trug auch das Neukundenwachstum zum starken Wachstum in Deutschland und Österreich bei. So wuchs die Zahl der Neukunden um 18,9% - mehr als 8.000 Neukunden sind im abgelaufenen Geschäftsjahr Teil der Sage Familie geworden.

Neben den positiven Geschäftszahlen gab es eine Reihe weiterer Highlights im abgeschlossenen Geschäftsjahr:

  • So wurde Sage im Juni 2016 zum dritten Mal in Folge vom Marktanalystenhaus Experton zum „Leader“ im „Cloud Vendor Benchmark 2016“ gekürt. Die Experton-Analysten hoben vor allem die breite Angebotspalette an Cloud-basierten betriebswirtschaftlichen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen hervor, die im Markt so einzigartig sei.
  • Zahlreiche Kooperationen wurden in 2016 eingegangen und zeigen die Attraktivität des Sage Ökosystems für diese Unternehmen: darunter die Teilnahme am „Mobility Partner Program“ von Apple, erweiterte Partnerschaften mit Microsoft und Salesforce sowie Vertriebskooperationen zur Vermarktung der cloud-basierten Personalmanagement-Lösung von Fairsail oder der ERP-Lösung Sage 100 mit dem international agierenden Stahl- und Metalldistributor Klöckner.
  • Durch verschiedene Initiativen, die auf eine Steigerung der Produktqualität und -stabilität abzielten, verzeichnete Deutschland unter allen Sage Ländern weltweit den höchsten Anstieg beim Weiterempfehlungsindex (Net Promoter Score).
  • Bereits im ersten Jahr des Bestehens der Sage Stiftung (Sage Foundation) in Deutschland arbeiteten Mitarbeiter von Sage mehr als 300 Tage ehrenamtlich für karitative Zwecke und unterstützten so eine Vielzahl an Hilfsorganisationen während ihrer Arbeitszeit.

Rainer Downar, Executive Vice President der Sage Group für Zentraleuropa, betonte vor allem die außerordentlichen Leistungen seiner Vertriebsmannschaft: „Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben wir ein Rekordergebnis in Zentraleuropa, aber vor allem auch in Deutschland hingelegt. Dabei freut es mich besonders, dass sich unser Wachstum deutlich beschleunigt hat und wir vor allem im Bereich der Cloud-basierten Lösungen mehr und mehr Zuspruch bei unseren Kunden finden.“ Zudem seien erhebliche Anstrengungen in der Software-Entwicklung unternommen worden, die sich deutlich positiv auf die Qualität der Lösungen und eine gesteigerte Kundenzufriedenheit ausgewirkt hätten, so Downar.

Über Sage

Sage (FTSE: SGE) ist weltweiter Marktführer für Technologien, mit denen Unternehmen aller Größenordnungen sämtliche Ressourcen verwalten können – von den Finanzen bis zum Personal – unabhängig davon, ob es sich um ein Startup, Scale-up oder um ein größeres mittelständisches Unternehmen handelt. Dazu stellt Sage die Sage Business Cloud bereit mit allem, was Unternehmen benötigen, wie zum Beispiel Buchhaltung, Finanzen, Enterprise Management, Personalwesen und Lohnabrechnung.

Ziel von Sage ist es, den Verwaltungsaufwand für Unternehmen zu reduzieren. Daran arbeiten täglich mehr als 13.000 Mitarbeiter in 23 Ländern mit einem Netzwerk aus Beratern und Partnern für drei Millionen Kunden. Sage ist einer verantwortlichen Unternehmensführung verpflichtet und übernimmt gesellschaftliches Engagement durch eine hauseigene Stiftung, die Sage Foundation.

Sie haben Interesse an weiteren Themen rund um Sage?