Finanzergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2017

Frankfurt am Main, 22. November 2017 – Die britische Sage Group plc hat heute die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2016/17 präsentiert, das am 30. September 2017 endete. Die komplette (englische) Pressemeldung hierzu finden Sie hier.

Highlights aus Deutschland & Österreich

Die von Executive Vice President Rainer Downar verantwortete Region Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen) hat maßgebend zum positiven Gesamtergebnis der Sage Gruppe beigetragen:

In Deutschland inkl. Österreich steigerte sich der organische Umsatz im Geschäftsjahr 2017 um 14% auf rund 140,1 Millionen Euro.

Den größten Anteil am Umsatz generierte das Kernprodukt Sage 100/ Sage 100c, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen von 10 bis 200 Usern, mit der sich Geschäftsprozesse vom Angebot bis zum Zahlungseingang in allen Bereichen individuell gestalten lassen. Das erzielte Wachstum war mit 39,1% äußert zufriedenstellend.

Der Umsatz mit Subskriptionsangeboten – also der monatlichen Miete von Software und Services – stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr in Deutschland (inkl. Österreich) um 31%.

Neben den positiven Geschäftszahlen gab es zusätzlich noch eine Reihe weiterer Highlights im abgeschlossenen Geschäftsjahr:

Sage Summit: Über 1.300 Partner, Kunden und Interessenten besuchten den Sage Summit vom 7. bis 8. März 2017 in Berlin und informierten sich über die Zukunft der digitalen Transformation und das neue Sage Cloud-Portfolio. Renommierte Sprecher und eine Fülle technologischer Innovationen begeisterten die Besucher.

Sage Live: Im Rahmen der Sage Summit Tour 2017 in Berlin stellte Sage erstmals in Deutschland Sage Live vor. Die Cloud-basierte Unternehmenssoftware für Unternehmen mit 10 bis 200 Mitarbeitern bietet Anwendern durchgängige Prozesse von der Angebotserstellung und Auftragsverwaltung bis hin zur Abrechnung, Buchung und Dokumentation.

ISG Award: Sage wurde im Juni 2017 zum vierten Mal in Folge vom Marktanalysten ISG zum „Leader“ im Bereich Cloud Transformation/Operations Services & XaaS“ gekürt. Den Analysten zufolge hätte sich Sage im kaufmännischen Markt großflächig etabliert und präsentiere sich trotz eher „konservativer“ Vergangenheit jung und agil mit modernen, innovativen technisch versierten Lösungen.

Sage People: Mit dem strategisch bedeutsamen Launch von Sage People im Herbst 2017 erweiterte Sage sein Portfolio um ein Cloud-basiertes HR- und People-System. Sage People unterstützt Unternehmen beim gesamten Personalprozess. Weltweit nutzen bereits mehr als 180.000 Anwender in 140 Ländern die Cloud-Lösung.

Sage Foundation: Im Finanzjahr 2017 haben sich zudem die Mitarbeiter von Sage in Deutschland im Rahmen der Sage Stiftung (Sage Foundation) insgesamt 513,5 Tage ehrenamtlich für karitative Zwecke engagiert und unterstützten so eine Vielzahl an Hilfsorganisationen. Hierfür stellt Sage jedem Mitarbeiter auf Wunsch bis zu 5 Tage zur Verfügung.

Rainer Downar, Executive Vice President der Sage Group für Zentraleuropa: „Im Geschäftsjahr 2017 haben wir in Deutschland ein weiteres Rekordergebnis erzielt und konnten das Wachstum abermals steigern. Dieses Ergebnis belegt, dass wir bei Sage unser Prinzip „Customers first“ leben. Wir haben unser Portfolio modernisiert, neue Lösungen insbesondere in der Cloud bereitgestellt und die Digitalisierung unserer Kunden tatkräftig unterstützt. Dabei beziehen wir unsere Partner sowie deren Branchenexpertise bewusst mit ein. Auf diese Weise liefern wir genau die Lösungen, mit denen kleine und mittlere Unternehmen profitabler wirtschaften und sich verstärkt auf ihr Geschäft, Innovationen und Wachstum konzentrieren können.“

Bildmaterial

Rainer Downar

Rainer Downar, Executive Vice President Central Europe der Sage Group plc.

Bilder als ZIP-Archiv für Print und Web.

Über Sage

Sage (FTSE: SGE) ist weltweiter Marktführer für Technologien, mit denen Unternehmen aller Größenordnungen sämtliche Ressourcen verwalten können – von den Finanzen bis zum Personal – unabhängig davon, ob es sich um ein Startup, Scale-up oder um ein größeres mittelständisches Unternehmen handelt. Dazu stellt Sage die Sage Business Cloud bereit mit allem, was Unternehmen benötigen, wie zum Beispiel Buchhaltung, Finanzen, Enterprise Management, Personalwesen und Lohnabrechnung.

Ziel von Sage ist es, den Verwaltungsaufwand für Unternehmen zu reduzieren. Daran arbeiten täglich mehr als 13.000 Mitarbeiter in 23 Ländern mit einem Netzwerk aus Beratern und Partnern für drei Millionen Kunden. Sage ist einer verantwortlichen Unternehmensführung verpflichtet und übernimmt gesellschaftliches Engagement durch eine hauseigene Stiftung, die Sage Foundation.

Sie haben Interesse an weiteren Themen rund um Sage?