search icon
Sage Business Cloud Lohnabrechnung Referenzkunde Balance Praxis für Krankengymnastik

Lohnabrechnung ganz automatisch

Wie die Balance Praxis für Krankengymnastik die Vorteile der cloudbasierten Lohnabrechnung nutzt.

Kunde

Balance Praxis für Krankengymnastik

Branche

Gesundheitswesen

Standort

Dortmund (Nordrhein-Westfalen)

Produkt

Sage Business Cloud Lohnabrechnung

Fühlt man sich morgens nach dem Aufwachen wie gerädert, könnte das vielleicht daran liegen, dass man des Nachts mit den Zähnen knirscht. Abhilfe schaffen kann neben Stressreduzierung eine Kiefergelenksbehandlung beim Physiotherapeuten. Wohnt man in Dortmund, hat man Glück, denn die Balance Praxis für Krankengymnastik hat sich auf eben diesen Behandlungsbereich spezialisiert.

„Neben Hals- und Lendenwirbelsäule ist das Kiefergelenk der häufigste Grund für die Behandlung beim Krankengymnasten“, so Gero Schweitzer, Gründer und Inhaber der Praxis seit 2002. „In den letzten zehn Jahren haben wir uns einen Namen in diesem Bereich gemacht.“


Die Herausforderung

Angefangen hat Gero Schweitzer wie viele Krankengymnasten als klassischer Alleinkämpfer. Als er dann eine Mitarbeiterin einstellte, kamen neue, administrative Aufgaben auf ihn zu, die er zunächst an seinen Steuerberater weitergab: „Viele Krankengymnasten gehen diesen Weg. Sie wollen nichts falsch machen und sich voll und ganz auf ihre Patienten konzentrieren. Für eine kleine Praxis wie meine ist die Lohnabrechnung über den Steuerberater aber schon ein Kostenfaktor. Ich habe mir gedacht, dass ich das auch allein kann, zumal sich ja auch nicht viel ändert am Gehalt der Mitarbeiterin. Dann habe ich das Ganze selbst abgerechnet mit einer einfachen Lohnsoftware. Das war dann auch schon mal deutlich günstiger.“

Trotzdem sah Gero Schweitzer nach ein paar Jahren weiteren Handlungsbedarf: „Jedes Jahr gibt es neue gesetzliche Anforderungen in dem Bereich. Da muss man sich immer wieder neu eingrooven, Updates für die Software kaufen und alles selber anstoßen wie z. B. die Lohnsteuervoranmeldung oder die Meldung an die Krankenkasse. Ich habe nach einer Lösung gesucht, bei der ich einerseits keinen Aufwand habe und andererseits rechtlich auf der sicheren Seite bin.“


Die Lösung

Er verglich unterschiedliche Lösungen im Internet: „Wichtig war mir ein einfacher und mobiler Zugang zur Software, wenig Papierkram und vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis.“ Seit Anfang 2018 erstellt Gero Schweitzer die Lohnabrechnung mit der cloudbasierten Lohn- und Gehaltsabrechnungssoftware von Sage und ist sehr zufrieden mit seiner Wahl. Mit dem Abrechnungsassistenten wird er nun in drei Schritten durch den kompletten Abrechnungsprozess geführt. Auch die Einführung der Software war einfach: „Ich musste nur einmal alles eingeben und habe dazu mit dem Einrichtungsservice von Sage telefoniert. Das hat alles super geklappt.“


Das Ergebnis

Neben der Einsparung von Kosten spürt Gero Schweitzer nun eine deutliche Arbeitsentlastung. Er schätzt diese auf monatlich ein bis zwei Stunden, die er jetzt mit einem Stundensatz von 70 Euro in seine

Patienten investieren kann: „Für den monatlichen Preis von knapp 10 Euro kann ich das nicht selber machen. Ich spare jeden Monat 100 Euro – plus Nerven.“ An der Sage Business Cloud Lohnabrechnung schätzt er vor allem, dass die Software cloudbasiert ist und dass nun alles automatisch läuft: „Ich muss keine Termine mehr im Blick haben und werde an alles erinnert bzw. über alles informiert. Ich kriege dann E-Mails wie „Beitragsschätzung eingereicht“, „Beitragsschätzung war erfolgreich“, „Lohnsteuervoranmeldung“ oder „Jahresabschluss“.“


Der Ausblick

Gero Schweitzer ist zufrieden, dass er mit Sage nun diese einfache und kostengünstige Lösung für die Lohnabrechnung gefunden hat. „Ich habe einfach mehr Zeit und kann mich um Patienten kümmern, mich weiterbilden oder vielleicht neue Verdienstmöglichkeiten generieren.“ Er sieht auch Potenzial für seine Kollegen und empfiehlt die Sage Business Cloud Lohnabrechnung anderen, auch etwas größeren Praxen. „Wenn man irgendwo sparen will, schneller und einfacher als mit der Lohnabrechnung von Sage geht das nicht. Hätte ich jetzt fünf Mitarbeiter, würde ich noch viel mehr sparen. Gerade für Praxen mit mehreren Mitarbeitern oder Gesundheitszentren wäre das ja ein gute Lösung.“

Weitere Erfolgsgeschichten aus dem Gesundheits- und Sozialwesen

Fitness First

Gesundheits- und Sozialwesen

St. Nicolaiheim Sundsacker e.V.

Gesundheits- und Sozialwesen