search icon
Sage 50 Referenzkunde Peripherique GmbH

Tausendsassa des Odenwaldes

Erfolgsgeschichte

mit Sage 50 und Sage Business Cloud Lohnabrechnung.
Kunde

Kunde

Peripherique pq-world GmbH
Branche

Branche

Musik & Event
Standort

Standort

Bad König (Deutschland)
Berlin (Deutschland)
Produkt

Produkt

Sage 50 / Sage Business Cloud Lohnabrechnung

Powerhouse im Odenwald

Seit neun Jahren hört man im Sommer wundersame Klänge aus dem Wald herausschallen. Tausende von jungen Menschen machen sich dann auf zu einem verschlafenen See inmitten des Odenwaldes, bauen dort ihre Zelte auf und feiern das „Sound of the Forest Festival“. Gemütlich und grün ist es, mit einem ausgewählten und dennoch vielfältigen Line-Up. Das Festival ist nicht das alleinige Standbein der Peripherique pq-world GmbH, die sich selbst als Powerhouse bezeichnet. Unter dem Firmennamen sind mehrere Projekte rund um das Musik- und Kreativgeschäft zusammengefasst wie ein Verlag, ein Studio, ein Club oder eine Agentur. Laut Geschäftsführer Friedrich Krings haben er und seine Mitstreiter „aus der Not eine Tugend gemacht. Hier gab es ja niemand Passendes und wir wollten künstlerische Freiheit. Also haben wir alle Leistungen nach und nach selber erbracht und sind gut darin geworden. Angefangen hat eigentlich alles mit der Band der drei Krings-Brüder, dann kam der Verlag hinzu und mittlerweile bringen wir sogar mit ,Wilder Hirsch’ unser eigenes Festival-Getränk heraus. Die Mischung Maracuja-Apfel ist genau wie unser Festival eine Mischung aus Lokalem und Übersee. So kann man sich das ganze Jahr über das Festival-Gefühl bewahren.“


Wachstum mit System

„Bei dem schnellen Wachstum haben wir irgendwann im luftleeren Raum gearbeitet“, erzählt Friedrich Krings, „wir hatten keinen Überblick, haben nur gesehen, wenn Lager oder Konto leer waren. So fängt jeder an, aber wenn ich jetzt noch einmal neu gründen würde, würde ich gleich mit dem richtigen System anfangen. Hinterher ist man immer schlauer.“ Mit dem richtigen System ist in diesem Fall Sage 50 gemeint, das seit letztem Jahr bei Peripherique in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltug eingesetzt wird. „Es sollte nicht zu kompliziert und zu groß sein, trotzdem alle Punkte zusammenfassen“, beschreibt Friedrich Krings die Anforderungen. „Die Wahl von Sage 50 haben wir keine Sekunde bereut. Wir haben nun einen viel besseren Überblick und eine ständige Inventur. Außerdem gibt es mit Sage 50 einen nachweisbaren Warenfluss, was gerade für die Bio-Variante von ,Wilder Hirsch’ wichtig ist. Wir haben mit drei Lizenzen angefangen, brauchen aber in Zukunft noch mehr. Eine Schulung haben wir nicht gemacht, bei Fragen rufen wir den Kundenservice an. Der ist perfekt – und kostenlos im ersten Jahr.“


Lohn – zack und klick

Mittlerweile zählt das Unternehmen 25 Mitarbeiter, davon sieben in Vollzeit, einige Azubis und mehrere Minijobber. Die meisten Mitarbeiter sind im heimischen Odenwald beschäftigt, aber es gibt auch einen Standort in Berlin. „Es lag nahe, auch den Bereich Lohn und Gehalt selbst abzuwickeln. Früher haben wir das über unseren Steuerberater laufen lassen“, berichtet Friedrich Krings, „das war jedoch monatlich relativ teuer und außerdem nicht schnell und flexibel genug. Gerade in der Eventbranche und in der Gastronomie gibt es häufig kurzfristig Änderungen und neue Mitarbeiter. Fängt beispielsweise zum Wochenende jemand neu an, kann der Steuerberater ihn gar nicht mehr rechtzeitig anmelden. Streng genommen kommen wir dann in den Bereich der Schwarzarbeit. Seit Anfang des Jahres nutzen wir Sage Business Cloud Lohnabrechnung. Das ist mehr als perfekt für uns, denn wir sind rechtlich immer auf der sicheren Seite. Es bleiben die gleichen Arbeitsgänge für
An- und Abmeldungen, aber wir schließen sie nun direkt ab. Wir tragen die Daten ein, speichern sie und das Ganze wird an die Sozialversicherung gemeldet. Auch die Stunden- und Lohndaten tragen wir im System ein. Das ist keine zusätzliche Arbeit, der Steuerberater brauchte diese Daten auch von uns. Es ist jedoch deutlich günstiger, die Lohnabrechnung selbst zu machen. Die monatlichen Kosten haben sich um 80 Prozent reduziert. Der Vorgang dauert dann auch nur eine halbe Stunde und ist wirklich simpel: zack, zack und klick, klick. Alle Mitarbeiter bekommen ihre
Abrechnungen per E-Mail. Das ist wichtig für uns, denn es gibt viele junge Mitarbeiter wie Schüler und Studenten.“

Friedrich Krings kann die Kombination aus Sage 50 und Sage Business Cloud Lohnabrechnung jedem empfehlen, obwohl er – ganz Unternehmer – augenzwinkernd bemerkt, „dass man gute Sachen für sich behalten sollte, weil man sonst seinen Vorteil verspielt.“

Mehr zu Sage 50Mehr zu Sage Business Cloud Lohnabrechnung

Weitere Erfolgsgeschichten aus der Dienstleistungsbranche

Babbel

Dienstleistung

Babbel

Dienstleistung

BE! - Becker Eventkonzept

Dienstleistung

Fidor Bank AG

Dienstleistung

AVEVA

Dienstleistung

United Domains

Dienstleistung