search icon

MyKindaFuture

Wirtschaftliches Wachstum in den am stärksten benachteiligten Gemeinden Großbritanniens ermöglichen

Die Gründung neuer Unternehmen stellt eine große Chance dar, um die am stärksten benachteiligten Gemeinden Großbritanniens zu stärken und zu unterstützen.

Um diese Chance besser verstehen und quantifizieren zu können, haben wir uns mit The Entrepreneurs Network zusammengetan und 1.202 Menschen sowie KMU in den drei am stärksten benachteiligten Bezirken Londons und den sechs am stärksten benachteiligten Stadtteilen Newcastles befragt. Unsere Umfrage ergab, dass in den am stärksten von der Pandemie betroffenen Gemeinden Großbritanniens ein bislang unerschlossenes Potenzial und eine hohe Bereitschaft zur Gründung eines Unternehmens besteht.

Aus der Studie ging Folgendes hervor:

 

  • Mehr als vier von zehn Befragten in den am stärksten benachteiligten Gemeinden Großbritanniens haben eine Idee für ein Start-up-Unternehmen. Allerdings werden die meisten von ihnen durch mangelndes Selbstvertrauen und Know-how an der Verwirklichung dieser Idee gehindert.
  • 80 % werden angesichts administrativer, steuerlicher und rechtlicher Vorschriften und den damit verbundenen Herausforderungen an der Umsetzung gehindert
  • Fehlendes Mentoring ist ein klares Hindernis
  • 70 % der potenziellen Unternehmer haben das Gefühl, nicht annähernd genug Geld für die Gründung eines Unternehmens zu haben
  • Wenn die richtige Unterstützung gezielter bereitgestellt würde und leichter zugänglich wäre, würden etwa 20 % den Sprung in die Selbstständigkeit wagen.

Zusammenarbeit mit MyKindaFuture unter dem Motto „Knocking Down Barriers“

Um mehr Unternehmen zu inspirieren, potenzielle Unternehmensgründer zu unterstützen und die am stärksten von der Pandemie betroffenen Gemeinden zu stärken, arbeitet Sage mit MyKindaFuture zusammen – einer Organisation, die sich der Förderung von Talenten verschrieben hat, die aus unterrepresentierten gesellschaftlichen Gruppen stammen. Die auf drei Jahre angelegte und mit mehreren Millionen Pfund finanzierte Partnerschaft mit MyKindaFuture in Großbritannien bietet Schulungen und Mentoring-Programme für Arbeitslose an, die sich gerne selbstständig machen würden. Diese Angebote werden über Jobcentre Plus zur Verfügung gestellt.

Eine glänzende Zukunft für Start-ups

Wir wollen möglichst vielen Menschen einen Weg aus der Arbeitslosigkeit eröffnen und sie bei einer erfolgreichen Unternehmensgründung unterstützen. Damit dies gelingt, verfolgen wir eine Reihe von Kernzielen.

  • Abbau von Barrieren, die zu Arbeitslosigkeit führen, und Bekämpfung wirtschaftlicher Ungleichheit durch die Unterstützung von gesellschaftlich unterrepräsentierten Gruppen bei der Gründung eines eigenen Unternehmens
  • Menschen das Selbstvertrauen, die Unterstützung und die Kontakte geben, die sie brauchen, um das Unternehmen ihrer Träume zu gründen
  • Menschen mit Connectr, der innovativen Mentoring-Plattform von MyKindaFuture, zum Erfolg verhelfen

 

In Großbritannien gibt es sechs Millionen Menschen, die Universal Credit-Leistungen beziehen. Unser Ziel ist es, bis zum dritten Jahr unserer Partnerschaft mit MyKindaFuture 517 Jobcenter zu unterstützen, die 4,2 Millionen Menschen betreuen. Auf diese Weise sollen so viele Menschen wie möglich Zugang zu genau der Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Das sind unsere Ziele:

  • Erstes Jahr: 74 Jobcenter werden das Programm an bieten. Das Angebot richtet sich an Menschen, die Universal Credit-Leistungen beziehen.
  • Zweites Jahr: Die Anzahl der beteiligten Jobcenter wird auf 221 erhöht, um das Programm noch mehr Menschen anbieten zu können.
  • Drittes Jahr: Alle Menschen, die Universal Credit-Leistungen beziehen und ihr eigenes Unternehmen gründen wollen, sollen die erforderlichen Weiterbildungs- und Betreuungsmaßnahmen erhalten, die sie für die Verwirklichung ihres Ziels benötigen.
  1. Wenn Sie arbeitslos sind, können Sie sich auf der Website von MyKindaFuture anmelden und angeben, dass Sie ein eigenes Unternehmen gründen möchten.
  2. Anschließend werden Sie einer Reihe von Mentoren zugeteilt, die über die nötige Erfahrung und das Fachwissen verfügen, um Sie bei der erfolgreichen Gründung Ihres Start-ups zu unterstützen. Die Unterstützung erstreckt sich dabei von der Konzeptphase und der Erstellung von Prototypen bis hin zum Finanzmanagement und Marketingtipps.
  3. Über die Plattform können Sie Unterstützung bei ihren Mentoren anfordern, wann immer Sie Hilfe benötigen – und dies so lange wie nötig. Die Plattform bietet außerdem Inhalte zum Thema Unternehmensgründung, um Sie Schritt für Schritt bei Ihrem Vorhaben zu begleiten. Zur Verfügung gestellt werden diese Inhalte von Sage. 
Erfahren Sie, was wir sonst noch tun, um wirtschaftliche Ungleichheit zu bekämpfen und Menschen bei der Gründung von Unternehmen auf der ganzen Welt zu unterstützen. 
 
Mehr erfahren über Fuel for Business

Lesen Sie hier die Geschichte von Tere: Tere verlor ihren Arbeitsplatz. Allerdings wurden ihr dadurch auch neue Perspektiven aufgezeigt - zum Beispiel ihr eigenes Unternehmen zu gründen. 

Lesen Sie hier Tere's Geschichte

Unsere Säulen im Überblick

Tech for Good

Daten ermöglichen es Menschen auf der ganzen Welt, Unternehmen zu führen, Kompetenzen zu erwerben und erfolgreich zu sein. Erfahren Sie, wie wir Barrieren abbauen, um sicherzustellen, dass jeder die gleichen Chancen auf Zugang zu Daten und Technologien hat, die Leben verändern können.

Protect the Planet

Um die Klimakrise zu bekämpfen und den Planeten zu schützen, ergreifen wir Maßnahmen zur Verringerung unseres eigenen ökologischen Fußabdrucks und unterstützen KMU, damit sie das Gleiche tun können.