Erfolgreiche Produktpräsentation im Online-Shop – Infografik

Vor · 2 Minuten zu lesen

Der erste Eindruck zählt immer – auch beim Online-Shopping. Um die Kaufwahrscheinlichkeit im E-Commerce zu erhöhen, reicht ein gutes Produkt alleine nicht aus. Besonders weil „klicken“ nicht zwingend sofort „kaufen“ bedeutet, sollten Betreiber von einem Online-Shop darüber nachdenken, wie sie die Potenziale der visuellen Produktpräsentation im E-Commerce voll ausschöpfen können.

Usability als Schlüsselfaktor

Meist hilft es, sich in die Lage des Verbrauchers zu versetzen: Langes Suchen nach dem richtigen Button? Stolpersteine beim Bestellvorgang? Zu viele Pop-up-Fenster? Dies empfinden viele Kunden als mühselig und störend. Im schlimmsten Falle surft der Kunde weiter zu einem anderen Online-Shop. Generell gilt: Alles Wichtige sollte auf den ersten Blick auffindbar und erkennbar sein.

Eine übersichtliche und bedienungsfreundliche Gestaltung beinhaltet z. B. die intuitive Navigation mit einfachen Klickwegen. Eine solche Gestaltung ist der erste Schritt zum erfolgreichen Kaufabschluss. Weniger ist oft mehr – logisch zusammengefasste Produktgruppen und dennoch nicht zu viele Haupt- und Unterkategorien helfen dabei, die Übersicht und Struktur zu wahren. Falls beim Kunden Fragen aufkommen, sollte die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme im Rahmen des Serviceangebots unbedingt integriert sein. Außerdem von Vorteil: responsives Webdesign, um Online-Shopping auch auf Tablets und Smartphones zu ermöglichen. Ein zielgruppenorientiertes Design mit hohem Wiedererkennungswert hilft dabei, sich von anderen Online-Shops abzuheben.

Selbstverständlich sollte auch eine ansprechende optische Darstellung bei der Produktpräsentation sein: Qualitativ hochwertige und professionelle Fotos, die das Produkt aus verschiedenen Perspektiven oder in unterschiedlichen Detailgraden zeigen, sind oft sinnvoll. Auch wichtig: passende Texte auf den Produktseiten, wie zum Beispiel starke Überschriften oder eine einfache Tabelle mit technischen Daten, die den User zielführend informieren. Der Kunde sollte über Call-to-Actions immer aktiviert und zum Handeln aufgefordert werden – natürlich ohne sich dabei bedrängt zu fühlen.

Bleiben Sie transparent

Kunden legen Wert auf seriöse Online-Shops – schließlich wollen sie beim Kauf kein Risiko eingehen. Schnell auffindbare Preise, Versandbedingungen und eventuelle Zusatzkosten sowie die Möglichkeit zur kostenlosen Rücknahme oder verschiedene Zahloptionen sind beliebt. Auch Kundenbewertungen, die nicht nur angebotene Produkte, sondern auch Shop-Leistungen oder den Kundenservice umfassen, zeigen den Kunden, dass es sich um einen seriösen Online-Shop handelt. Beachten Sie all diese Aspekte, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden einen Kauf in Ihrem Online-Shop erfolgreich abschließen, nicht woanders kaufen und im Idealfall sogar zum Stammkunden werden.

Weitere wichtige Aspekte für erfolgreiche Produktpräsentation im Online-Shop finden Sie in unserer Infografik.

Onlineshop_V5_final

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang.

32.500+ nutzen bereits unser Unternehmerwissen. Was ist mit Ihnen?

Schreiben Sie einen Kommentar