search icon

ERP Handel: Die Handelssoftware für alle, die gern handeln

Ob es um die effiziente Verwaltung des Einkaufs, Lagers oder der Retouren geht. Oder darum, dass Sie mit Ihren Kunden und Lieferanten in Echtzeit kommunizieren wollen: Mit einer ERP Software Großhandel gelingt Ihnen all das und noch viel mehr.

In der zirkulären Wirtschaft liegt die Zukunft meines Unternehmens

Viele Hersteller und Händler sind bereits auf dem richtigen Weg und profitieren schon heute von den Vorteilen der Nachhaltigkeit. Die zirkuläre Wirtschaft wird nicht nur für die Umwelt immer wichtiger, sondern ist aktuell auch ein wichtiges Anliegen von Aktionären, Kunden und Lieferketten-Partnern.

So finden Sie die ERP-Software Handel, die perfekt zu Ihnen passt

Was ist eine ERP Software für den Handel?

Sie sind als Handelsunternehmer oder in der Logistikbranche tätig? Dann ist eine ERP Software Handel genau das Richtige für Sie. Denn mit ihr können Sie alle ERP (Enterprise Resource Planning) Prozesse auf einer zentralen Benutzeroberfläche digital abbilden und verwalten. Die Funktionen einer solchen ERP Handel Software sind perfekt auf die besonderen Bedürfnisse Ihrer Branche zugeschnitten. Je nach Art und Größe Ihres Handels empfiehlt es sich, eine spezielle Software einzusetzen: eine für den Einzel- und den Großhandel oder etwa speziell eine für den Pharma- oder medizinischen Handel.

Wozu dient eine ERP Software Handel ?

Eine Handelssoftware unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter bei allen anfallenden Geschäftsprozessen. Mithilfe der Software können Sie alle relevanten Daten sammeln, verwalten und übersichtlich darstellen. In der Regel handelt es sich um eine Cloud ERP Handel. Das bedeutet, dass Sie alle Daten zentral digital speichern. Dadurch ist es leicht, die Daten bei Bedarf zu ändern. Außerdem können Sie sie jederzeit und an jedem Ort abrufen. Über welche Funktionen ein ERP-System im Einzelnen verfügen muss, das hängt vor allem von zwei Punkten ab : von der Branche und von der Größe des Unternehmens.

Wie Sie von einer ERP Handel profitieren

Handelsunternehmer haben es heute nicht leicht. Durch immer neue, noch innovativere Handelsplattformen nimmt die Konkurrenz zu – im eigenen Land und auch global. Im gleichen Maße wächst Auswahl an Ware zu ähnlichen oder niedrigeren Preisen. Es ist deutlich schwerer, die Kunden zu gewinnen und zu halten. Das stellt viele Unternehmen vor große, existenzielle Probleme. Auch etablierte kleine und mittelständische Unternehmen im Handel sind davon betroffen.

Wenn Sie als Händler erfolgreich bleiben wollen, müssen sich in Teilen quasi neu erfinden. Sie müssen Ihre bisherigen Abläufe hinterfragen und diese optimieren. Doch dabei sind Sie nicht auf sich allein gestellt : Dafür gibt es eine leistungsstarke ERP Handel Software von Sage. Diese unterstützt Sie dabei, Ihre Prozesse grundlegend zu verbessern, Schwachstellen aufzudecken und Probleme zu lösen. Sie hilft Ihnen dabei, neue Wege zu gehen, mit denen Sie die Kunden erfolgreich an Ihr Unternehmen binden. Die Handelssoftware stellt Ihnen all die Daten zur Verfügung, die Sie brauchen, um Ihre Kunden optimal anzusprechen.

Anbieter Software für Handel im Vergleich: Sage ist regelmäßig Testsieger

Was genau leistet ein gutes Warenwirtschaftssystem Handel ?

Eine ERP Handel wird oft auch als Warenwirtschaftssystem Handel bezeichnet. Es unterstützt Sie dabei, Ihre betriebliche Effizienz zu verbessern, die Kosten zu senken und den Gewinn zu steigern. Es hilft Ihnen dabei, den Kundenservice zu optimieren und die Rentabilität zu steigern. Und das gelingt durch viele Verbesserungen.
Vom Einkauf über die Lagerhaltung bis hin zum Vertrieb können Sie alle relevanten Informationen zentral erfassen und verwalten. Das sorgt für eine höhere Transparenz und bessere Kommunikation im Unternehmen. Eine Warenwirtschaft Handel bietet auch Funktionen zur Überwachung des Lagerbestands und zur Nachschubplanung. Dadurch können Sie Engpässe vermeiden und gleichzeitig Überbestände reduzieren. Das führt zu einer optimierten, kostensparenden Lagerhaltung.
Des Weiteren ermöglicht eine ERP Software Handel eine effiziente Auftragsabwicklung. Alle Informationen zu Kunden, Aufträgen und Lieferungen werden in einer zentralen, cloudbasierten Datenbank erfasst und verwaltet. Deshalb können Sie sie jederzeit dort abrufen. Das minimiert Fehler und Verzögerungen und das wiederum sorgt für zufriedenere Kunden. Eine Software Handel unterstützt Sie auch bei der Verwaltung Ihrer Finanzen, etwa mit Funktionen zur Buchhaltung, Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung.
Mithilfe einer Handelssoftware können Sie Ihre Geschäftsdaten perfekt analysieren. Umfangreiche Berichtsfunktionen und Analysetools liefern Ihnen wichtige Kennzahlen etwa über den Umsatz, Gewinn und Lagerbestand. Auf dieser Datenbasis können Sie fundierte Entscheidungen treffen, mit denen Sie sich erfolgreich am Markt positionieren.

Sage ERP-Lösungen für den Handel

Mit der Handelssoftware von Sage meistern Sie alltägliche Geschäftsprozesse ebenso wie individuelle Herausforderungen Ihrer Branche. 

Einzelhandel

Kontrollieren Sie Ihre Online- und Offline-Kaufprozesse, erschließen Sie sich neue Märkte und machen Sie mehr Umsatz.

Großhandel

Vom Lager zum Kunden. Steuern Sie Ihre Prozesse wie Beschaffung, Lagerbestände, Retouren und Kommunikation in Echtzeit.

Pharmahandel

Echtzeit-Rückverfolgbarkeit sowohl einzelner Serien- bzw. Pharmazentralnummern (PZN) als auch ganzer Chargen. Volle Transparenz vom Wareneingang über die Produktion bis hin zum Abverkauf.

Medizintechnischer Handel

Internationale Zielmärkte, Rückverfolgbarkeit, Lieferantenauswahl und die richtige Produktauswahl für jeden Markt sind für Sie keine Herausforderung mehr.

Ihre Vorteile im Überblick

Nutzen Sie die Vorteile einer leistungsfähigen Handelssoftware.

Optimierung der Bestände und Finanzen

Planen Sie Ihre Bestände dynamisch und transparent. Passen Sie Ihr Lager der Nachfrage an und vermeiden Sie Überbestände, die Ihr Kapital binden.

Mehr Flexibilität in allen Bereichen

Bleiben Sie stets flexibel und arbeiten Sie effizient. Mit einer cloudbasierten ERP-Lösungen von Sage können Sie schnell auf alle neuen Anforderungen reagieren.

Transparente Lieferketten

Fördern Sie die Transparenz innerhalb Ihres Unternehmens. Behalten Sie stets den Überblick über Ihre Lieferketten – vom Lieferanten bis zum Kunden.

Globale Verwaltungsfunktionen

Steuern Sie Ihre Beschaffung, managen Sie weltweit Ihre Lagerbestände und lenken Sie Ihr Wachstum im Ausland.

Qualitäts- und Bestandskontrolle

Nutzen Sie leistungsstarke Funktionen zur Qualitätskontrolle. Verfolgen Sie die Bestände in Echtzeit und in jede Richtung zwischen dem Lager und dem Verkauf.

Umfassende Analysetools

Überwachen Sie die Kommunikation mit Ihren Anbietern. Sichern Sie so die Qualität und behalten Sie die Lieferdaten und die Einkaufskosten im Auge.

Überwachung in Echtzeit

Kontrollieren und optimieren Sie die Lagerbestände in Echtzeit. Auch dann, wenn sich Ihre Geschäfte und Lager sich an mehreren Standorten befinden.

Apps für Einkauf und Vertrieb

Steuern Sie Ihre Prozesse einfach überall und jederzeit. Sie brauchen lediglich die passende App und ein mobiles Endgerät wie ein Smartphone oder Tablet.

Sie entscheiden : Was ist für Sie die beste ERP-Software für den Handel ?

Es ist egal, ob Sie Einzelhändler oder Großhändler, ein Händler mit einem Filialnetz und/oder einem Webshop sind. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie national oder international tätig sind. Sage hat die ideale Lösung für jeden Händler. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Gemeinsam finden wir die Handelssoftware, die Ihre Anforderungen am besten erfüllt.

Sage 50

Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Buchhaltung für kleine Unternehmen.

 

Mehr zu Sage 50

 

  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Integriertes Onlinebanking Warenwirtschaft
  • Digitale Belegarchivierung
  • EÜR oder Bilanz
  • DATEV-Schnittstelle
  • Anlagenbuchhaltung
  • Bestellwesen
  • E-Rechnung

Sage Intacct

Skalierbare Cloud-Finanzmanagement- und ERP-Software für wachsende Unternehmen.

 

Mehr zu Sage Intacct

 

  • Aussagekräftige Echtzeitdaten für bessere Entscheidungen
  • Konsolidierung von Daten aus verschiedenen Unternehmen/Standorten
  • Produktivitätssteigerung durch automatisierte Prozesse
  • Monatsabschluss um bis zu 66 % beschleunigen
  • Keine Aufwände für Infrastruktur oder die Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen

Sage 100

ERP-Software für mittelständische und kleine Unternehmen mit spezifischen Anforderungen.

 

Mehr zu Sage 100

 

  • Umfangreiches Rechnungswesen
  • Materialwirtschaft und Verwaltung des Ein- und Verkaufs sowie des Lagers
  • Abdeckung Kundenmanagement (CRM), E-Commerce, Human Resources sowie Dokumentenmanagement (DMS)
  • Verschiedene Implementierungsoptionen (Desktopinstallation oder Cloud)

Sage X3

ERP-Software für wachsende und international tätige, mittelständische Unternehmen.

 

Mehr zu Sage X3

 

  • Vollständige Abdeckung aller relevanten Geschäftsbereiche (z. B. Rechnungswesen, Finanzbuchhaltung, Anlagenverwaltung und Einkauf)
  • Unterstützung diverser Währungen, Sprachen und Gesetzgebungen
  • Echtzeitdaten für umfassendes Reporting
  • Verfügbar über Hosting, On-Premise sowie in der Public Cloud

Kostenlose Ratgeber speziell für den Handel

Whitepaper-Serie Mitarbeiterlebenszyklus

Meistern Sie die Herausforderungen des Vertriebs

Vier technologische ERP-Branchen-Trends, die Sie kennen sollten.
Anwenderbericht

Finden Sie systematisch Ihre ideale ERP-Lösung

Ein Praxisleitfaden für den Großhandel mit Förderprogrammen zur Digitalisierung.
Produktbroschüre Sage HR Suite Cloud Plus

Profitieren auch Sie von der digitalen Transformation

Fallstudie mit Tipps für erfolgreiches Handeln in der digitalen Wirtschaft.

Mehr Antworten auf Fragen rund um Handelssoftware

Es gibt eine ganze Reihe an ERP-Software Lösungen auf dem Markt. Einige der Anbieter haben sich auf bestimmte Branchen spezialisiert, für die sie besondere Lösungen anbieten. So gibt es beispielsweise eine extra ERP für den Handel, für das Gastgewerbe oder das Bauwesen. Eine solche Software ist in der Lage, die besonderen, oftmals komplexen Prozesse des jeweiligen Gebiets abzubilden. Das spiegelt sich auch in ihren Funktionen wider. Eine Standard-ERP reicht hierfür meist nicht aus. In der Regel muss sie umständlich angepasst werden und das kostet dann doch wieder unnötig Zeit und Geld. Es lohnt sich also, von Anfang an in eine ERP-Lösung zu investieren, die zur eigenen Branche passt.

Wie heißt es so schön : Der Gewinn liegt im Einkauf. Für jeden im Handel ist also ab dem Einkauf die Lieferkette ein zentrales Steuerungsinstrument. Eine ERP Handel ermöglicht es Ihnen als Händler, sich mit wenigen Mausklicks einen Überblick über alle Vorgänge zu verschaffen. Sie sehen genau, welche Waren ins Lager gehen und welche das Lager verlassen. Die Software ermittelt automatisch die Bestandsminderungen durch die Verkäufe und löst rechtzeitig Bestellungen aus. 

Eine Handelssoftware oder auch Warenwirtschaftssystem Handel unterstützt Sie sowohl bei der Lagerplanung als auch bei der Logistik. Sie hilft Ihnen bei der Sortimentsgestaltung und dabei, die Inventur zu organisieren und durchzuführen. Außerdem definieren Sie für jeden Verkaufskanal, welche Produkte Sie hierüber verkaufen wollen. Sie nutzen eine ERP Vertrieb für die Preisgestaltung und um Ihre Marketingaktionen zu steuern. Mit seiner Hilfe verwalten Sie alle Schritte im Versandprozess, managen Retouren und Storni. 

Das Beste : Sie brauchen nur eine Datenbank, egal, was oder wen Sie verwalten, etwa die Lieferanten, die Kunden oder Ihre Produkte. Dasselbe gilt für die Kanäle, über die Sie Ihre Waren vertreiben. Durch Schnittstellen zu allen gängigen Handelsplattformen ist nur eine Datenbank nötig, um die Artikel und Ihr Sortiment zu pflegen.

Ein ERP-Softwareanbieter mit Branchenkenntnis kennt Ihr Geschäftsumfeld und versteht die Herausforderungen, vor denen Sie im Handel täglich stehen. Sie profitieren ganz konkret von den folgenden Punkten :

Verständnis für die Abläufe und die Anforderungen im Handel

Ein Anbieter, der den Handel gut kennt, kennt auch seine typischen Abläufe. Zu diesen zählen etwa die Auftragsabwicklung, der Kundenservice, das Management der Bestände und der Lieferketten. Auch mit den besonderen Anforderungen der Branche ist er bestens vertraut. So verwalten Händler oftmals mehrere Produktvarianten, führen Rabattaktionen durch, handeln mit Saisonware oder bedienen mehrere Vertriebskanäle.

Branchenspezifische Funktionen und Module

Mit dem genannten Wissen kann der Anbieter eine ERP-Lösung und Funktionen entwickeln, die diese Prozesse effektiv unterstützen. Dazu gehören etwa Schnittstellen zum Point of Sale (POS) und zur Integration von E-Commerce. Wichtig für den Handel sind auch Tools, mit deren Hilfe die Verkaufsdaten analysiert werden können. Oder die Möglichkeit, die Kunden zu segmentieren, um die Bedürfnisse der verschiedenen Gruppen besser zu verstehen.

Mit Sicherheit stets rechtskonform

Ein Anbieter mit Branchenkenntnissen kennt die vielfältigen rechtlichen Anforderungen, denen der Handel unterliegt. Das sind etwa steuerliche Vorschriften oder solche zum Verbraucher-, Daten- oder Umweltschutz. Der Handel unterliegt dem Wettbewerbsrecht und muss arbeitsrechtliche Bestimmungen einhalten. Er stellt sicher, dass die Lösung stets allen Compliance-Aspekten des Handels entspricht.

Erfahrung und bewährte Lösungen

Sie können sich sicher sein : Je länger ein Anbieter mit der Branche zu tun hatte, über umso mehr Erfahrung verfügt er. In der Regel hat Ihr Anbieter bereits beim Mitbewerber ein ähnliches Projekt durchgeführt. Die dort gewonnenen Erfahrungen kann er nun in Ihr Projekt einfließen lassen. Auch Fallstricke bei der Implementierung der Handelssoftware kann er gekonnt umgehen. So profitieren Sie von bewährten Lösungen und bekommen eine Menge wertvoller Tipps. Für Sie als Händler stellt das ganz klar einen Mehrwert dar.

Auf den ersten Blick erscheint nicht gerade einfach, aus der Fülle der Anbieter den geeigneten zu finden. Tatsächlich ist die Sache mit etwas Arbeit verbunden, doch : Je besser Sie sich vorbereiten, umso einfacher gestaltet sich die anschließende Suche. Wir empfehlen Ihnen, bei der Auswahl Schritt für Schritt vorzugehen :

1. Anforderungen definieren : Analysieren Sie gründlich Ihre geschäftlichen Anforderungen und Prozesse. Schreiben Sie alles in ein Lastenheft. Das hilft Ihnen bei der Suche und Ihren Anbieter bei der Implementierung der Software.

2. Budget festlegen : Dazu zählen auch die Kosten für die Anschaffung, die Implementierung, mögliche Anpassungen und den laufenden Support.

3. Marktrecherche : Verschaffen Sie sich auf dem Markt einen Überblick. Nutzen Sie dazu eine Online-Recherche, Bewertungen anderer Kunden und Empfehlungen von Kollegen aus der Branche.

4. ERP-Anbieter in die engere Wahl nehmen : Bewerten Sie die ERP-Anbieter anhand ihrer Branchenerfahrung, Reputation, Kundenreferenzen, Support- und Schulungsangebote.

5. Software testen : Fragen Sie Demos und Testversionen der ERP Vertrieb an. So können Sie sich selbst davon ein Bild machen, wie funktionell, flexibel und benutzerfreundlich sie ist.

6. Skalierbarkeit prüfen : Prüfen Sie, ob die ERP Handel mit Ihrem Unternehmen mitwachsen kann. Und ob es möglich ist, andere Systeme zu integrieren, etwa eine Plattform im E-Commerce.

7. Support und Schulung : Stellen Sie sicher, dass der Anbieter Support etwa bei der Implementierung und der Schulung der Mitarbeiter bietet.

8. Referenzen prüfen : Sprechen Sie mit Referenzkunden der ERP-Anbieter. Fragen Sie sie nach ihren Erfahrungen mit der Software und dem jeweiligen Anbieter.

9. Entscheidung treffen : Sie haben eine hervorragende Vorarbeit geleistet ! Nun sollte es nicht mehr schwer sein, den passenden Anbieter auszuwählen.

Feedback