search icon

ERP Software Kunststoff-Spritzguss: Das Werkzeug für Ihre Zukunft

Ob hoher Konkurrenz- oder Termindruck, fallende Preise oder steigende Kosten: Nur wer auf die Herausforderungen unserer Zeit flexibel reagiert, kann sich auf Dauer behaupten. Eine ERP-Software für den Kunststoff-Spritzguss unterstützt Sie dabei, effizienter zu arbeiten, Kosten zu senken und Chancen zu nutzen.

So finden Sie die ERP-Software für Kunststoffspritzgießer, die perfekt zu Ihnen passt

Was ist eine ERP-Software für Kunststoffspritzgießer?

Eine Software für Kunststoffspritzgießer ist speziell auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten. Bei dieser Branchenlösung handelt es sich um eine Enterprise Resource Planning Software, kurz ERP. Eine ERP-Lösung ermöglicht es Unternehmern, ihre Geschäftsprozesse zu automatisieren und ihre Ressourcen effizient einzusetzen. Dabei können Sie alle Abteilungen integrieren: vom Einkauf über die Lagerhaltung und Produktion bis hin zum Vertrieb. Und von der Buchhaltung über das Finanzwesen bis zum Personalwesen. Mithilfe einer spezialisierten ERP-Software sind Sie als Kunststoffspritzgießer in der Lage, den besonderen Herausforderungen in Ihrer Branche optimal zu begegnen. Und dabei nachhaltig die Produktivität, die Rentabilität und die Kundenzufriedenheit steigern.
 Kunststoffspritzgiesser Vertriebsprozesse
 Sage Fertigung

Warum sich eine ERP-Software Kunststoff-Spritzguss für Sie lohnt

Mithilfe einer ERP Software Kunststoffverarbeitung, insbesondere für den Bereich Spritzguss, behalten Sie alle Prozesse unter Kontrolle. Sie unterstützt Sie bei der Verwaltung der Bestellungen und der Überwachung der Materialbestände. Die ERP hilft Ihnen dabei, die Produktionsplanung und ihrer Prozesse zu optimieren sowie die Betriebskosten zu senken. Auch bei der Qualitätssicherung unterstützt eine Software, sodass die gefertigten Produkte den geforderten Standards entsprechen.

Außerdem trägt eine ERP Spritzguss dazu bei, die Transparenz und Nachverfolgbarkeit der Produktion zu verbessern. Sie behalten stets die gesamte Lieferkette vom Einkauf der Rohstoffe bis zur Lieferung an die Kunden im Blick. Dadurch können Sie mögliche Material- oder Lieferengpässe ebenso schnell identifizieren, wie etwa Schwierigkeiten im Produktionsprozess. Dadurch können Sie schnell reagieren, Probleme rasch beseitigen und die mit den Kunden vereinbarten Lieferzeiten zuverlässig einhalten. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern sorgt auch für zufriedene Kunden.

Anbieter für ERP Software im Vergleich: Sage ist regelmäßig Testsieger

Was muss eine gute ERP-Software Kunststoff-Spritzguss können?

Eine ERP-Software für den Kunststoffspritzguss dient dazu, die Effizienz, die Transparenz und Nachverfolgbarkeit der Geschäftsprozesse zu verbessern. Ziel ist es, dass das Unternehmen produktiver arbeitet und seine Rentabilität und die Zufriedenheit der Kunden steigen. Die ERP-Lösung muss deshalb Funktionen bieten, die all dies leisten, wie etwa die folgenden:

Produktionsplanung und -steuerung

Eine zentrale Aufgabe der ERP-Software ist es, die Produktionsprozesse effizient und schlank zu gestalten. Dazu integriert und analysiert sie in Echtzeit die Daten aus den verschiedensten Vorgängen: etwa Bestellungen und Lieferungen oder die Materialbestände im Lager und die Kapazitäten der Maschinen. Diese umfangreiche Datenbasis nutzt die ERP, um die Kapazitäts- und Materialbedarfsplanung zu optimieren. Die Software generiert ferner autonom die Produktionspläne und ermöglicht es, die Produktionssteuerung zu automatisieren.

Materialwirtschaft und Lagerverwaltung

Eine geeignete ERP-Software Kunststoffverarbeitung automatisiert und überwacht auch die Einkaufs- und Bestellprozesse. Sie berechnet den Materialbedarf, digitalisiert den Bestellvorgang der Rohstoffe und behält selbsttätig die Lagerbestände im Auge. All dies hilft dabei, sowohl Engpässe als auch Überbestände und somit unnötige Lagerkosten zu vermeiden.

Qualitätssicherung und Compliance

Mithilfe von Qualitätskontrollplänen und Prüfprotokollen stellt die ERP Spritzguss sicher, dass nur qualitativ hochwertige Produkte das Werk verlassen. Ferner sorgt die Software dafür, dass das Unternehmen alle Spezifikationen, Umweltschutz-Richtlinien und die für die Kunststoffindustrie typischen Normen einhält. Und damit alle Anforderungen an die Compliance erfüllt. Dank einer umfassenden Dokumentation lassen sich zudem die Materialien und Produkte jederzeit problemlos rückverfolgen.

Kosten- und Finanzmanagement

Mithilfe der geeigneten ERP-Software haben Spritzguss-Unternehmer ihre Finanzen fest im Griff. Dazu unterstützt das Programm Sie in allen Bereichen, die mit finanziellen Aspekten zu tun haben: von der Kostenkalkulation, über die Buchhaltung und Rechnungsstellung bis hin zur Zahlungsverfolgung. Das erlaubt es ihnen, die Rentabilität zu steigern und die Betriebskosten zu senken.

Integration aller Geschäftsprozesse

Ein ERP-System ist in der Lage, die unterschiedlichen Prozesse zu integrieren und alle Abteilungen miteinander zu vernetzten. Das stellt sicher, dass die Daten konsistent sind und fördert die Zusammenarbeit der Mitarbeiter.

Vertriebsmanagement

Eine ERP-Software kann den Vertriebsprozess automatisieren, indem sie die Angebote, Vertriebsaufträge und Rechnungen digital erstellt und verwaltet. Das beschleunigt nicht nur den Verkaufsvorgang, sondern sorgt auch für eine bessere Kundenbetreuung.

Wie Sie von einer ERP-Software Kunststoff-Industrie profitieren

Unternehmen, die eine ERP-Software in der Kunststoff-Industrie, konkret im Bereich der Spritzguss-Branche einsetzen, profitieren von vielen Vorteilen. Das hier sind die wichtigsten:

Sie steigern die Effizienz und Rentabilität

Eine ERP-Software automatisiert viele Geschäftsprozesse des Unternehmens. Dadurch erübrigen sich eine Vielzahl ehemals von Hand ausgeführter Vorgänge und lästiger Papierkram. Davon profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter, denn alle sparen viel Zeit und Energie. Diese können Sie auf die wichtigen, die Produktivität steigernden Aufgaben verwenden.

Sie sparen Zeit und Kosten

Mithilfe einer ERP Spritzguss können Sie die Betriebskosten senken. Das tun Sie, indem Sie mithilfe der Software viele Prozesse automatisieren und für eine effiziente Nutzung von Ressourcen sorgen. Sie haben Ihre Kosten für die Produktion, das Lager und die Materialien unter Kontrolle. So können Sie Ihr Budget besser planen und vermeiden unnötige Ausgaben.

Sie sorgen für eine hohe Qualität Ihrer Produkte

Dafür überwacht die ERP-Software den gesamten Produktionsprozess vom Einkauf der Materialien bis zur Auslieferung der Produkte. Auch die Abläufe in der Qualitätskontrolle lassen sich automatisieren. Dadurch können Sie, sobald etwa Fehler in der Produktion auftreten, diese schnell erkennen und abstellen.

Sie sorgen für zufriedene Kunden

Eine ERP automatisiert die Bestell- und Lieferprozesse. Das spart Zeit, sorgt für pünktliche Lieferungen und verbessert die Transparenz in der Produktion und in der Lieferkette. Noch dazu können Sie schneller auf die Anfragen und Wünsche Ihrer Kunden reagieren. All das trägt dazu bei, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und die Kundenbindung zu verbessern.

Sie treffen die besseren Entscheidungen

Eine ERP-Software stellt Ihnen alle Daten aus allen Bereichen in Echtzeit zur Verfügung. Das ermöglicht es Ihnen nicht nur, Ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Sie verfügen ferner über eine valide Informationsbasis, auf der Sie tragfähige Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen können.

Sie entscheiden: Was ist für Sie die beste ERP-Software Kunststoff-Spritzguss?

In der Kunststoff-Spritzguss-Branche müssen Sie eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Parameter managen. Und das noch dazu oftmals über mehrere Produktionsstandorte hinweg. Zu diesen Parametern zählen wichtige Unternehmens-Kennzahlen ebenso wie die Bestände am Lager. In Ihrem Business geht es auch um Zykluszeiten, die Form und Anzahl der Kavitäten sowie die Wiederverwertung des Angusses. Sie müssen die Liefertermine, die Fertigungsfortschritte verschiedener Aufträge und die Einhaltung des Budgets zu jeder Zeit im Auge behalten.
Weiterhin gilt es, zu jedem Produktionsauftrag eine umfassende Dokumentation zu verwalten: von den Anfragen der Kunden über Stücklisten und Arbeitspläne bis hin zu Informationen zu Materialien und Lieferanten, wie etwa die Selbstauskunft. Außerdem müssen Sie in der Lage sein, all diese Variablen flexibel zu steuern und sie jederzeit abzurufen. Denn nur so stellen Sie sicher, dass Ihre Lieferkette effizient ist und Sie pünktlich liefern können. Außerdem haben Sie so stets im Blick, wie sich die Kosten, etwa für Material und Energie, entwickeln. Denn je größer die Preistransparenz, desto exakter ist Ihre Preiskalkulation.

Funktions-Highlights für die Kunststoff-Spritzguss-Branche

Einfache Erfassung von Kavitäts- und Zykluszeiten zur Berechnung von Maschinenlaufzeiten
Präzise, praxisnahe Erfassung von Anguss- und Rücklaufmaterial für eine effiziente Materialdisposition
Rezepturen, Regenerat, Alternativmaterial inklusive Abbildung von Mehrkomponententeilen
Effizientes Kanban-Modul (intern/extern/DFÜ) für eine direkte Produktionssteuerung durch die Werker
euro ikone
Gutschriftsverfahren zur präzisen Erfüllung der Anforderungen von Automobilherstellern
check ikone
Multiformabwicklung zur Produktion mehrerer Teile in einem einzigen Arbeitsvorgang
grad hat ikone
Multiformabwicklung zur Disposition von rechts/links (z. B. Autospiegel) und anderen Teilen
plus ikone
VDA-/EDIFACT-Abwicklung zur Steuerung der Supply Chain zu Kunden und Lieferanten
Vollständige Rückverfolgbarkeit der Chargen von der Materialannahme bis zur Auslieferung des Produkts
Nahtloser Werkzeugbau für einen durchgängigen Lebenszyklus von der Erstentwicklung bis zu nachträglichen Anpassungen
Garantiemengen und Wartungsintervalle für externe Kommunikation und interne Planung
Verlängerte Werkbank zur Abwicklung aller Außer-Haus-Tätigkeiten

Jetzt kostenfreies ERP-Infopaket herunterladen

1. Praxisleitfaden ERP-Auswahl in der kunststoffverarbeitenden Industrie
Wie führt man ERP-Systeme erfolgreich ein? Erfahren Sie, worauf Sie bereits bei der Auswahl eines ERP-Systems achten sollten und wie Ihnen die erfolgreiche Implementierung gelingen wird. 

2. Produktinformationen Sage Wincarat
Erfahren Sie, wie Sie Sage Wincarat gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

3. Erfolgsgeschichte Espisa AG
Sehen Sie, welche Anforderungen das Kunststoffwerk Espisa AG an eine branchenspezifische ERP-Lösung hatte und wie das Unternehmen heute von Sage Wincarat profitiert
Sage Wincarat Standard Infopaket

Mehr Antworten auf Fragen rund um ERP-Software Kunststoffverarbeitung per Spritzguss

Als Kunststoffspritzgießer haben Sie völlig andere Anforderungen an eine Software als etwa ein Dienstleister oder ein Einzelhändler. Sie profitieren deshalb in vielerlei Hinsicht von einer speziellen ERP-Branchensoftware, weil sie auf die Bedürfnisse Ihrer Sparte zugeschnitten ist. Hier ein paar Beispiele: Sie verwalten eine Vielzahl an Materialien, von dem ein jedes seine spezifischen Eigenschaften hat. Eine spezialisierte ERP Spritzguss kann Ihnen dabei helfen, den Materialbedarf für jedes einzelne zu verfolgen und die Lagerbestände zu optimieren. Selbst den Einkauf können Sie mithilfe der Branchen-ERP automatisieren.

Dasselbe gilt für die Verwaltung Ihrer Maschinen, Werkzeuge und der Kavitäten. Eine Branchensoftware überwacht die Verwaltung und den Einsatz der Werkzeuge. Sie erstellt Wartungspläne und behält die Funktionalität und die Lebensdauer der Maschinen und Werkzeuge im Blick. Eine besonders wichtige Rolle spielt bei Kunststoffprodukten, die mittels Spitzguss hergestellt werden, die Qualitätskontrolle. Schließlich genügen schon kleine Abweichungen in den Prozessen, dass die Endprodukte anders ausfallen. Eine spezialisierte Software verfügt über Mechanismen, mithilfe derer Sie die Qualität der hergestellten Produkte permanent kontrollieren können.

Die Branchen-ERP garantiert Ihnen zudem die Rückverfolgbarkeit der produzierten Kunststoff-Spritzgussteile. Diese ist insbesondere in Branchen wie der Automobil- oder der Medizinindustrie wichtig. Dazu dokumentiert sie präzise Informationen über die eingesetzten Materialien, den Produktionsprozess und das Endprodukt. Die Informationen sind zentral abgelegt, wo sie jederzeit abgerufen werden können. In der Kunststoffbranche sind die Liefertermine oftmals eng gesteckt. Mithilfe einer speziellen ERP-Software können Sie die Aufträge effizient verwalten und die Lieferkette optimieren. So stellen Sie sicher, dass die Lieferungen pünktlich erfolgen.

Eine ERP-Software soll auf vielfältige Weise in Ihrer Wettbewerbsfähigkeit stärken. Damit das gelingt, muss Ihr ERP-Anbieter über die nötigen Branchenkenntnis verfügen. Nur so kann er Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung für die spezifischen Anforderungen bieten, die die Kunststoffspritzguss-Branche erfordert. Hier die wichtigsten Gründe, warum Sie davon profitieren, wenn der Anbieter die besonderen Bedürfnisse und Herausforderungen Ihrer Branche kennt:

Erfahrung und Know-how: Ein ERP-Anbieter mit Branchenkenntnis verfügt in der Regel über ein umfangreiches Know-how in Ihrer Branche. Und im besten Falle zudem über langjährige Erfahrung – so wie Sage. Auf dieser Basis kann Ihr Anbieter die Software kontinuierlich weiter verbessern. Sobald sich die Anforderungen in der Branche ändern, ist er in der Lage, sie rasch entsprechend anzupassen.

Nutzerfreundliche Software: Ein Branchenkenner gestaltet die ERP-Software so, dass Sie sie möglichst einfach bedienen können. Sie enthält sämtliche Funktionen, die Sie für die in Ihrer Branche üblichen Geschäftsprozesse benötigen. Wir von Sage bleiben in Kontakt mit unseren Kunden. Nur so erfahren wir, wie wir Ihre Software noch nutzerfreundlicher gestalten können.

Implementierung und Support: Bereits die Implementierung erfolgt bei einem fachkundigen Anbieter schneller und effektiver. Da er die typischen Herausforderungen der Kunststoff-Spritzguss-Industrie kennt, kann er Sie optimal dabei unterstützen, sie mit Erfolg zu meistern. Sie haben einen Experten an Ihrer Seite, der Ihre Fragen beantwortet und wertvolle Tipps gibt.

Bei der Auswahl der für Sie idealen ERP-Software sollten Sie nach Plan vorgehen. Wir empfehlen Ihnen dazu die folgenden Schritte:

1. Analysieren Sie Ihre Geschäftsprozesse:

Identifizieren Sie die Bereiche Ihres Unternehmens, in denen einzelne Prozesse Schwachstellen aufweisen und Sie noch Verbesserungspotenzial sehen. Leiten Sie daraus die Anforderungen ab, die Sie an eine ERP-Software haben.

2. Definieren Sie die Anforderungen an die ERP:

Basierend auf der Geschäftsanalyse erstellen Sie eine Liste der Funktionen und Module, die Sie in einer ERP-Software benötigen. Berücksichtigen Sie dabei die spezifischen Abläufe Ihrer Branche. So etwa die Materialbedarfsplanung, die Überwachung der Funktionalität der Spritzgussmaschinen oder die Qualitätskontrolle der Endprodukte. Halten Sie alles in einem Lasten- oder Pflichtenheft fest. Dieses stellt nicht nur die ideale Grundlage für die Auswahl der Software dar. Es dient Ihnen und Ihrem Anbieter später als Leitfaden für die Implementierung und Konfiguration der ERP-Lösung.

3. Legen Sie Ihr Budget fest:

Denken Sie bei den Kosten für die ERP nur nicht an die für die Anschaffung und Implementierung. Es können in der Folge auch Kosten für die Schulung der Mitarbeiter, für die Wartung und den Support entstehen. Es könnte weitere Kosten nach sich ziehen, wenn die Software skalierbar sein soll. Das heißt, wenn sie mit Ihrem Unternehmen und seinen Anforderungen mitwachsen soll. Dann berücksichtigen Sie das bei der Budgetplanung ebenfalls.

4. Treffen Sie eine Vorauswahl der ERP-Systeme:

Um eine erste Vorauswahl der ERP-Anbieter auf dem Markt treffen zu können, lauten die wichtigsten Fragen: Verfügt der Anbieter über Branchenkenntnis und Erfahrung im Kunststoff-Spritzguss? Ist das ERP-System mit meinen bestehenden Systemen kompatibel? Sind meine Daten sicher? Entsprechen die Sicherheitsmaßnahmen der ERP den Bestimmungen des Datenschutzes? Gibt es einen Kundendienst oder Support, den ich bei Fragen oder Problemen ansprechen kann? Nehmen Sie die ERP-Software in die engere Wahl, bei denen Sie diese Fragen klar mit Ja beantworten können.

5. Vergleich der Funktionen der ERP-Systeme:

Dann vergleichen Sie anhand des Lastenhefts die Funktionen und Module der ERP-Produkte, die für Sie in Betracht kommen. Prüfen Sie ferner, ob die ERP-Anbieter (kostenfreien) Support anbieten und ob sie die Schulung Ihrer Mitarbeiter übernehmen. Bei der Auswahl helfen auch die Bewertungen anderer Kunden und Referenzberichte. So erfahren Sie aus erster Hand, wie zufrieden andere Kunststoff-Spritzgießer mit der jeweiligen ERP sind.

 

Eine ERP-Software für Kunststoffspritzgießer soll Sie tagtäglich optimal im Geschäftsbetrieb unterstützen. Die Funktionen müssen deshalb speziell auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sein. Hier eine Übersicht der Funktionen, die Ihnen eine solche Software bieten sollte:

Die Material- und Rohstoffverwaltung hilft Ihnen dabei, den Bestand und die Verwendung der Kunststoff-Rohmaterialien zu verfolgen. Sie erleichtert die Verwaltung von Lieferanten und Bestellungen.

Die Lagerbestandsverwaltung behält die Zu- und Abgänge der Rohmaterialien im Blick. Sie sorgt dafür, dass die Lagerbestände auf einem optimalen Niveau gehalten werden, damit die Produktion jederzeit effizient läuft.

Die Materialbedarfsplanung stellt sicher, dass die Rohstoffe in Zukunft in ausreichender Menge vorhanden sind. So können Sie auch zukünftig zuverlässig produzieren.

Die Produktionsplanung und -steuerung ermöglicht es Ihnen, die Produktionsprozesse effektiv zu planen, zu überwachen und zu steuern. So können Sie die Produktionskapazitäten optimieren und Engpässe vermeiden.

Die Überwachung der Spritzgussmaschinen gewährleistet, dass die Maschinen jederzeit einwandfrei arbeiten und die Produktion optimal läuft.

Die Verwaltung der Spritzguss-Werkzeuge überwacht den Zustand, den Einsatz und die Historie jedes Werkzeugs und sorgt für deren Wartung.

Die Prozessüberwachung garantiert, dass die produzierten Teile effizient gefertigt werden und qualitativ hochwertig sind.

Die Produktionskostenkontrolle hilft Ihnen dabei, effektiv und wirtschaftlich zu produzieren.

Mithilfe der Qualitätskontrolle können Fehler und Abweichungen rechtzeitig identifiziert werden. So lässt sich sicherstellen, dass die produzierten Teile den erforderlichen Standards entsprechen.

Die Integration von Buchhaltung und Finanzen erleichtert die Verwaltung von Rechnungen, Zahlungen und anderen finanziellen Transaktionen.

Berichte und statistische Analysen ermöglichen es den Nutzern, Trends zu erkennen und die Unternehmens- und Leistungskennzahlen zu verstehen. Sie liefern Ihnen eine wichtige Grundlage für Ihre unternehmerischen Entscheidungen.

Die Dokumentenverwaltung bietet eine einheitliche zentrale Ablage für alle Dokumente, ob Lastenheft, Produktionsplan oder technische Zeichnung. Alle Berechtigten können über die Plattform auf diese Daten zugreifen und sie gemeinsam nutzen.

Funktionen zur Erfüllung der Compliance-Anforderungen helfen dabei, alle rechtlichen Vorschriften sowie die spezifischen Industriestandards einzuhalten.

Es sollte zudem Möglichkeit der Integration der ERP mit anderen Systemen bestehen, die bereits vorhanden sind. Das erhöht nicht nur die Effizienz, sondern sorgt zudem für Datenkonsistenz im gesamten System.

Feedback