search icon

ERP Medizintechnik: Smarte Software für smarte Technik

Mit einem ERP-System für die Medizintechnik optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse effektiv und nachhaltig: vom Einkauf über die Fertigung bis hin zu Lagerhaltung, Marketing und Vertrieb. Lernen Sie die Vorzüge der Branchensoftware von Sage kennen und führen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich in die Zukunft.

So finden Sie die ERP Medizintechnik, die perfekt zu Ihnen passt

Besondere Herausforderungen in der Medizintechnik

Die Produktion und der Vertrieb medizintechnischer Produkte und Geräte stellt Sie als Unternehmer vor ganz besondere Herausforderungen. Denn bevor Sie Ihre Medizinprodukte auf dem Markt einführen können, haben Sie Pflichten : Zum einen müssen Sie sie in Hinblick auf ihre klinische Sicherheit prüfen. Zum anderen sind die strengen regulatorischen Standards der Verordnung über Medizinprodukte, kurz die EU-MDR, einzuhalten. Auch nach erfolgreicher Markteinführung sind Sie weiter in der Pflicht und Haftung : Im Rahmen der Post-Market Surveillance (PMS) oder Nachmarktüberwachung sind Sie als Hersteller gefordert, kontinuierlich die Sicherheit Ihrer Produkte sicherzustellen.

Warum sich eine Software Medizintechnik für Sie lohnt

Viele gewichtige Pflichten, die Sie mit einem passenden ERP-System spielend meistern. Eine ERP-Software unterstützt Sie nicht nur dabei, alle gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Sie hilft Ihnen auch, Ihre Materialwirtschaft, Ihre Ressourcen und die Produktion digital zu steuern und zu planen. Auch das Finanz- und Rechnungswesen, das Vertriebs- und Auftrags- sowie das Qualitätsmanagement können Sie damit abbilden. Der große Vorteil einer ERP : Alle relevanten Daten können Sie an einem einzigen Ort sicher ablegen und verwalten. Sie besitzen eine Datenbasis, aus der Sie wichtige Erkenntnisse und tragfähige Entscheidungen ableiten können. Etwa, ob und welche Prozesse zu optimieren sind und welche Maßnahmen sich dafür eignen. Außerdem sind Sie mithilfe eines ERP-Systems in der Lage, im Falle eines Rückrufs die betroffene Ware schnell zu finden.

Welche Vorteile eine Software Medizintechnik für Sie hat

Eine ERP Medizintechnik bietet Ihnen als Produzent und Händler eine Reihe an Vorteilen. Hier eine Übersicht der wichtigsten:

Sie liefern höchste Qualität und sparen dabei Kosten

Eine Software Medizintechnik ermöglicht es Ihnen, viele Ihrer Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Dazu zählen unter anderem die Bestellabwicklung, die Rechnungsstellung, die Inventarverwaltung. Mithilfe der Digitalisierung sparen Sie Kosten und steigern die Effizienz und Rentabilität Ihres Unternehmens. Überdies können Sie Prüf- und Genehmigungsprozesse automatisieren und somit Ihr Qualitätsmanagement optimieren.

Sie stellen die Rückverfolgbarkeit Ihrer Produkte sicher

Was, wenn es doch einmal ein Qualitätsproblem gibt? Dann sollten Sie in der Lage sein, das betroffene Medizinprodukt umgehend zurückzurufen. Eine ERP Medizin stellt die Traceability sicher und sorgt dafür, dass Sie schnell reagieren können. Denn da die Software den gesamten Produktionsprozess und die Lieferkette überwacht, können Sie jede Ware exakt rückverfolgen.

Sie optimieren Ihr Bestandsmanagement

Gerade bei so hochwertigen Produkten wie den medizintechnischen ist es wichtig, den Lagerbestand im Blick zu haben. Ein ERP-System liefert Ihnen in Echtzeit exakte Informationen. Und das nicht nur über die Lagerbestände, sondern auch über den Materialbedarf und den Beschaffungsprozess. Mithilfe der ERP vermeiden Sie somit sowohl Überbestände als auch Engpässe und stellen die Verfügbarkeit Ihrer Ware sicher.

Sie halten jederzeit die Compliance-Anforderungen ein

In Ihrer Branche gibt es strenge regulatorische Anforderungen und hohe Qualitätsstandards. Eine ERP Medizin hilft Ihnen dabei, die verschiedene Vorschriften einzuhalten, etwa, indem sie Ihnen die Dokumentation und Berichterstattung erleichtert.

Effiziente Produktentwicklung

Die Produktentwicklung in der Medizintechnik erfordert in der Regel nicht nur eine komplexe Planung, sondern auch eine umfassende Dokumentation. Ein ERP-System erleichtert Ihnen hier vieles. Ganz egal, ob es um Produktlebenszyklen, um Materialanforderungen oder darum geht, alle Aktivitäten der Forschung und Entwicklung zu koordinieren.

Sie treffen fundierte Entscheidungen

Ein ERP-System liefert Ihnen nicht nur Daten in Echtzeit, etwa zu Lagerbeständen, den Status verschiedener Aufträge und der Ressourcennutzung. Es bietet zugleich leistungsstarke Tools zur Datenanalyse und Berichterstellung, auch bekannt als Business Intelligence, kurz BI-Funktionen. So verfügen nicht nur die Teams in der F&E-Abteilung und in der Produktion über eine perfekte Entscheidungshilfe. Auch Sie als Unternehmer haben eine Datengrundlage, auf der Sie fundierte Entscheidungen treffen können.

Sie betreuen Ihre Kunden optimal

Eine integrierte ERP hilft Ihnen dabei, die Kunden optimal zu betreuen. Die Daten, die Ihre Kunden, die Aufträge, den Lieferstatus, Garantieansprüche oder die Kommunikation betreffen, verwalten Sie an zentraler Stelle. So sind Sie jederzeit über jeden Auftrag auf dem Laufenden und können bei Anfragen oder Problemen schnell reagieren. Sie bewahren stets den Überblick und können Ihre Liefertermine pünktlich einhalten.
""

Sie fördern die Zusammenarbeit

Dank einer ERP Medizintechnik können die verschiedenen Teams und Abteilungen leichter – und noch dazu in Echtzeit – Informationen austauschen. Von einer besseren Kommunikation und Koordination der Projekte profitieren alle in Ihrem Unternehmen. Zu guter Letzt ziehen auch die externen Projektpartner, insbesondere Ihre Kunden, Vorteile daraus. Und zufriedene Kunden bleiben Ihnen auch in Zukunft erhalten.

Was muss ein gutes ERP-System Medizintechnik können?

Wie gut ein ERP-System Medizintechnik Sie unterstützt, das hängt davon ab, wie gut sie zu den Anforderungen Ihrer Branche passt. Die wichtigsten Funktionen eine ERP Medizintechnik sind unter anderem die folgenden:

""

Seriennummernverwaltung

Anhand von Seriennummern lässt sich jedes Produkt eindeutig zuordnen. Dies ist wichtig für die Qualitätskontrolle, Garantie- und Serviceleistungen und die Rückverfolgung.

Rückverfolgbarkeit

Jedes einzelne Produkt lässt sich über seinen gesamten Lebenszyklus rückverfolgen, inklusive der eingesetzten Materialien und der Zulieferer.

Produktkonfiguration

Mit ihr können Sie in der Medizintechnik ERP verschiedene Optionen und Varianten von Produkten verwalten.

Qualitätskontrolle

Unterstützt Sie bei der Durchführung und Verwaltung von Qualitätskontrollen und auch Audits. So fällt es Ihnen leicht, die Qualitätsstandards einzuhalten.

Produktionsmanagement

Es ermöglicht Ihnen, die Produktionsaufträge optimal zu planen. Dabei berücksichtigt es die Kapazitäten, Ressourcen und auch Nachfrageprognosen.

Lagerverwaltung

Sie perfektionieren Ihre Lagerhaltung. Für besondere Effizienz sorgt hier die Mobile Datenerfassung (MDE), dank der Sie nur noch scannen müssen.

Lieferanten- und Beschaffungsmanagement

Stellt die Effizienz und Transparenz der Beschaffungskette sicher und optimiert Ihr Lieferantenmanagement.

Vertriebsmanagement

Es vereinfacht die Auftragsabwicklung und die Kundenverwaltung. Ferner unterstützt es Sie bei der Preisgestaltung und den Vertriebsanalysen.

Finanz- und Rechnungswesen

Unterstützt die Kostenrechnung, Budgetierung und den Zahlungsverkehr und sorgt für Transparenz in den Finanzen.

Reporting und Analyse

Analysiert Ihre Daten, erstellt Berichte und Leistungsindikatoren. Perfekt, um die Prozesse in der Firma zu überwachen und zu verbessern.

Kundenmanagement

Mit seiner Hilfe können Sie Kundenanfragen und Bestellungen effektiv verwalten und bearbeiten. Die Basis für gute Beziehungen zu den Kunden.

Integration anderer Systeme

Mittels Schnittstellen lassen sich etwa CAD oder PLM in Ihre ERP integrieren. Dies ermöglicht es den verschiedenen Bereichen, effizient zusammenzuarbeiten.

Unser Tipp: Jetzt kostenfreies E-Book-Paket für Medizintechnik herunterladen

Die Digitalisierung entscheidet künftig maßgeblich über die Wettbewerbsfähigkeit und die Marktanteile. Branchenexperten erwarten für die Branche ein jährliches Wachstum von 16%. Wir zeigen Ihnen, wie Sie es schaffen, die Digitalisierung parallel zum Tagesgeschäft voranzutreiben.

  1. E-Book: „Digitalisierung in der Medizintechnik“
    Erfahren Sie mehr über das Entwicklungspotenzial Ihres Unternehmens und ergreifen Sie passende Maßnahmen in den einzelnen Abteilungen.
     
  2. E-Book: „Schritt für Schritt zur passenden ERP-Lösung“
    Wie finden Sie die richtige ERP-Software für Medizintechnik und wie können Sie ihren Nutzen im Vorfeld messen? Erhalten Sie praxisnahe Tipps, die Ihnen die Entscheidungsfindung erleichtern.
     
  3. E-Book: „Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Fertigungsprozesse“
    Sie erhalten einen Überblick über die Strategien führender Fertigungsunternehmen.

Sie entscheiden: Was ist für Sie die beste ERP Medizin?

Entdecken Sie die ERP Medizintechnik Lösungen von Sage für Ihr Unternehmen. Eine intelligente, benutzerfreundliche und flexible Software, mit deren Hilfe Sie alle Anforderungen und gesetzlichen Vorgaben Ihrer Branche erfüllen.

Sage X3

Ein ERP-System für Medizintechnikunternehmen, die sich im Wachstum befinden und international tätig sind oder es werden möchten. 

 

  • Funktionale Abdeckung sämtlicher Bereiche, von Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung über Anlagenverwaltung bis zu Einkauf, Lager, Verkauf, CRM und Fertigung 
  • Integrierte Funktionen, um alle Compliance-Themen optimal zu unterstützen 
  • Unterstützung mehrerer Sprachen und Währungen, Unternehmen, Standorte sowie Gesetzgebungen 
  • Mobiler, webbasierter Zugriff für den Abruf wichtiger Unternehmensdaten – jederzeit und über jedes Gerät flexibel anpassbar, skalierbar und durch Drittlösungen erweiterbar 
  • On-Premise, über Hosting oder in der Public Cloud verfügbar
Jetzt kostenloses Infopaket downloadenMehr zu Sage X3

Sage b7

Unsere individuelle, flexible ERP-Software für Medizintechnikunternehmen aller Größen.

 

  • Durchgängige ERP-Lösung, die alle Standorte und Filialen miteinander vernetzt
  • Effiziente Steuerung fertigungs- und handelstypischer Abläufe (Lager- und Bestandsoptimierung, Preis- und Konditionsfindungen etc.)
  • Automatisierte Auslieferung und Tourenplanung
  • Standortübergreifender Einblick in alle Kennzahlen
  • Flexibel erweiterbar durch einfache Integration externer Systeme und passgenauer Module
  • Dank langfristigem Release-Management optimale Basis für ein validiertes Softwaresystem nach EN ISO 13485
Jetzt kostenloses Infopaket downloadenMehr zu Sage b7

Anbieter für Software für Medizintechnik im Vergleich: Sage ist regelmäßig Testsieger

Webcast : Wie Sie Ihre digitalen Prozesse mit einer ERP Medizintechnik meistern

Lernen Sie in unserem Webcast die besonderen Herausforderungen der Digitalisierung kennen. Erfahren Sie, wie ein ERP-System für die Medizintechnik Sie bei Ihrer Transformation unterstützt.
 decorative no alt

Mit Sage 50 konnten wir viele Vorgänge vereinfachen. Wenn ein Kunde anruft, haben wir direkten Zugriff auf alle Daten und können damit perfekt auf den Kunden eingehen.

Michael Roos, Geschäftsführer
ROOS Dental GmbH & Co.KG 

Mehr Antworten auf Fragen rund um Medizintechnik ERP Software

Sicher haben Sie sich schon auf dem ERP-Markt umgesehen und festgestellt, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Lösungen gibt. Einige Anbieter verkaufen generische Lösungen, die sich in den unterschiedlichsten Branchen einsetzen lassen sollen. Andere wiederum haben sich über die Jahre auf ganz konkrete Gewerke und Industrien spezialisiert. Der Vorteil einer derart angepassten ERP liegt darin, dass sie etwa die für die Medizintechnik typischen Prozesse perfekt abbilden. Eine branchenspezifische Software wird Ihnen genau die Funktionen bieten, die Sie benötigen, um den Herausforderungen Ihrer Branche zu begegnen.

Wer sich für eine standardisierte ERP-Software entscheidet, wird schnell feststellen, dass diese seine Prozesse nicht ideal abzubilden kann. Oftmals wird dann versucht, hier entsprechend nachzubessern. Doch diese Anpassungen erfordern viel Zeit, Mühe und Geld. Das alles kann sich ersparen, wer gleich auf eine Branchenlösung setzt. Ein weiterer Vorteil einer solchen ERP ist ihre Skalierbarkeit. Das heißt, wenn Ihr Unternehmen wächst, wächst Ihre ERP mit und wird so den geänderten Anforderungen gerecht. Sage unterstützt Sie bei dieser Skalierung und geht dabei auf die spezifischen Ansprüche und Bedürfnisse der Medizintechnik Branche ein.

In der Medizintechnik arbeiten Sie mit ebenso komplexen wie sensiblen Produkten. Es ist also unerlässlich für Sie, Ihr Prozessmanagement stetig zu optimieren, um langfristig am Markt erfolgreich zu sein. Hier kann Sie eine ERP Medizin auf verschiedene Arten unterstützen :

Automatisierung von Prozessen

Eine Medizintechnik ERP ermöglicht es Ihnen, sich stets wiederholende Prozesse zu automatisieren und dadurch Zeit und Kosten zu sparen. Zu diesen Routineaufgaben zählen insbesondere administrative Tätigkeiten wie etwa die Auftragsabwicklung, die Materialplanung, die Lagerbestandsverwaltung oder die Finanzbuchhaltung. Ein weiterer positiver Effekt : Durch die Automatisierung vieler zuvor händischer Tätigkeiten werden Sie die Fehlerquote deutlich senken.

Bessere Entscheidungen

Eine ERP Medizin bietet Ihnen eine zentrale Datenbank. Auf dieser Plattform speichern Sie alle Informationen ab, sei es zu Produkten, Kunden, Bestellungen, Lieferanten und anderen Geschäftsprozessen. Dies ermöglicht es Ihnen, alle Daten schnell, einfach und live abzufragen. Ihre Entscheidungen werden schneller, effizienter und besser. Die zentrale Datenhaltung wirkt sich auch positiv auf die Zusammenarbeit im Team aus. Denn alle Berechtigten können jederzeit auf die benötigten Daten zugreifen. 

Hoher Schutz Ihrer Daten

Eine zentrale Datenbank ist zugleich der Garant für Sie, dass Ihre Geschäftsdaten sicher und geschützt sind. So können Sie beispielsweise Nutzerrechte vergeben und Zugriffskontrollen durchführen. Diese sorgen dafür, dass nur autorisierte Benutzer auf die meist sensiblen Daten zugreifen können.

Echtzeit-Überwachung und Berichterstellung

Mithilfe einer ERP Medizintechnik sind Sie stets live über die Vorgänge in Ihrem Unternehmen im Bild. Funktionen zur Datenanalyse und Berichterstellung unterstützen Sie bei der Überwachung und Analyse Ihrer Geschäftsprozesse. Da Sie zu jeder Zeit über eine top aktuelle Datenbasis verfügen, können Sie schnell auf Veränderungen reagieren. Sie können Ihre Prozesse anpassen, wann immer es nötig ist, und verbessern so deren Effektivität und Effizienz.

Einhaltung aller Vorschriften

Durch die Verwendung von ERP-Systemen können Sie sicherstellen, dass Ihre Prozesse und Produkte den erforderlichen Vorschriften entsprechen. Eine ERP Medizin hilft Ihnen etwa dabei, Vorschriften wie FDA-Vorschriften und ISO-Zertifizierungen einzuhalten. Sie erleichtert Ihnen darüber hinaus die Dokumentation und Überprüfung dieser Einhaltung.

Ihr ERP-Anbieter stellt nicht nur die Software und implementiert sie. Er ist zugleich Ihr Servicepartner und Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Es empfiehlt sich deshalb, bei der Auswahl eines ERP-Systems einen Softwareentwickler zu wählen, der mit der Branche Medizintechnik vertraut ist. Er versteht ihre spezifischen Prozesse und kennt die Herausforderungen, denen Sie täglich begegnen. Sei es, dass Ihre Produkte besonders strengen regulatorischen Anforderungen und Qualitätsstandards unterliegen oder dass Sie deshalb besonders hohe Anforderungen an Ihr Prozessmanagement stellen.

Ein ERP-Anbieter, der Erfahrung in der medizintechnischen Branche hat, kann Ihnen die spezifischen Funktionen und den nötigen Service bieten. Ein versierter Anbieter wie Sage hat bereits ähnliche Projekte realisiert. Er weiß, an welchen Punkten es bei der Implementierung möglicherweise zu Problemen kommen kann. So kann er direkt bei der Einführung der Software erfolgreich potenzielle Schwierigkeiten umgehen. Darüber hinaus kann er Ihnen bewährte Lösungen und Best Practices empfehlen, mit denen Sie Ihre Geschäftsprozesse optimieren können. Auch bei der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen wie FDA-Vorschriften und bei ISO-Zertifizierungen kann er Sie unterstützen. Die Mitarbeiter eines Anbieters wie Sage verfügen über langjährige Erfahrung und sprechen Ihre Sprache. Auf dieser Basis können Sie sich klar miteinander verständigen.

Wer auf der Suche nach der perfekten ERP-Software für Medizintechnik ist, dem kann eine gute Vorbereitung helfen. Analysieren Sie deshalb am besten zunächst die Ist-Situation in Ihrem Unternehmen. Erstellen Sie eine Liste der Prozesse und der Funktionen, die die ERP abdecken sollte. Üblicherweise werden alle Anforderungen und Erwartungen in einem Lasten- oder Pflichtenheft festgehalten. Ein solches Heft unterstützt Sie nicht nur bei der Auswahl des geeigneten Anbieters. Später dient sie diesem als Leitfaden für die Umsetzung Ihrer Vorstellungen.

Denken Sie bei Ihrer Aufstellung auch an die besonders wichtigen Aspekte Ihrer Branche : etwa an die Anforderungen an die Compliance, an die Rückverfolgbarkeit der Produkte oder das CRM. Schreiben Sie hier auch die Rahmenbedingungen fest, so neben dem Budget den Zeitrahmen oder die Anzahl der Nutzer. Ebenso wichtig, ist es festzuhalten, ob es bereits Systeme gibt, die Sie in die neue ERP integrieren wollen.

Mithilfe des Lastenheftes können Sie die unterschiedlichen Anbieter sowie die Kosten und den Nutzen der angebotenen Funktionen vergleichen. Prüfen Sie, ob die ERP-Software alle Bereiche abdeckt, die für Sie relevant sind. So erleichtern etwa eine nahtlos integrierte Buchhaltung oder Lagerverwaltung sehr den täglichen Arbeitsablauf. Achten Sie außerdem darauf, dass die ERP Medizin sich bei Bedarf flexibel an geänderte Anforderungen anpassen kann.

Hilfreich bei der Auswahl sind auch Vergleichsportale sowie die Erfahrungen und Empfehlungen anderer Nutzer. Soweit Ihnen ein Anbieter ermöglicht, seine ERP Medizintechnik zu testen : Nutzen Sie diese Option und überzeugen Sie sich selbst von der Nutzerfreundlichkeit der Software. Denn auch hier gilt : Nur Versuch macht klug.

Feedback