Schneller wachsen ohne unnötigen Ballast [Infografik]

Vor · 2 Minuten zu lesen

Unternehmergeist plus Software gleich ERP – auf diese einfache Formel lässt sich die Softwarelösung Enterprise Ressource Planning (ERP) bringen. Es geht dabei um die digitale Planung von Geschäftsressourcen in Unternehmen. Firmen jeder Größe nutzen ERP für ihre Zwecke und verlassen sich dabei immer öfter auf Cloud-Lösungen. Aus guten Gründen, wie unsere Grafik zu Cloud-ERP zeigt.

Die Einsatzgebiete von ERP in Unternehmen sind schier unerschöpflich. Grob gesagt können ERP-Systeme sämtliche Ressourcen vom Kapital übers Personal bis zu den Produktionsmitteln steuern und verwalten.

Cloud - Infografik

Cloud oder On Premise: auch bei ERP haben Sie die Wahl

Erleichterung in allen Geschäftsfeldern

Konkreter: Im Finanzwesen unterstützt ERP die Buchhaltung ebenso wie die Budgetierung und das Risikomanagement. Für die Warenwirtschaft übernimmt ERP unter anderem die Bedarfsermittlung, die Beschaffung und die Lagerhaltung. Klassische Vertriebsaufgaben wie Preismanagement, Angebotssteuerung und Absatzprognosen können ebenfalls mit ERP-Systemen gesteuert werden.

Im Bereich Forschung und Entwicklung verwaltet das System das Wissens- und Informationsmanagement sowie die Projektbewertung. Und im HR-Bereich unterstützt ERP die Personalplanung, -entwicklung, -beschaffung sowie die Gehaltsabrechnung. ERP-Systeme können individuell den Bedürfnissen eines Unternehmens angepasst werden. Jede Firma entscheidet selbst, ob sie eine ganzheitliche oder eine spezifische Lösung benötigt und welche branchentypischen Besonderheiten erforderlich sind.

Der große Vorteil von ERP: Durch Integration aller Geschäftsprozesse spart ERP Zeit, Kosten und Aufwand. Arbeitsabläufe werden erleichtert, Prozesse automatisiert. Mitarbeiter erhalten Freiraum für andere Tätigkeiten. Viele Aufgaben können schneller, effizienter und umfangreicher erledigt werden und sind gleichzeitig bereits fertig dokumentiert. All das steht heutzutage auch schon in der Cloud zur Verfügung. Dadurch kommt ein weiterer Vorteil hinzu: Unabhängigkeit von (teuren) IT-Landschaften und -Ressourcen. Aber lohnt sich das in jedem Fall?

Cloud oder On-Premises?

Bleibt also die Frage, was sich für Unternehmen mehr lohnt: ERP-Lösungen in der Cloud oder On-Premises-ERP? Diese Entscheidung trifft jede Firma abhängig von den eigenen Anforderungen. Klar ist jedoch, dass die Anschaffung und Wartung von ERP in der Cloud wesentlich günstiger ist als eine ERP-Softwarelösung im eigenen Rechenzentrum. Cloud-ERP benötigt keine hohen Anfangsinvestitionen und keine Vergütung von speziell geschultem IT-Personal. Sicherheitsbedenken, die früher oft gegen die Nutzung einer Cloud-Lösung sprachen, sind für viele Unternehmen inzwischen nicht mehr das ausschlaggebende Argument, wenn man auf Anbieter setzt, die den hohen Sicherheitsstandards in Deutschland zuverlässig Rechnung tragen. Was Unternehmen bei der Arbeit mit Cloud-Lösungen noch bewegt, zeigt unsere Grafik.

e-Book: Unternehmenslösungen in der Cloud

Vor- und Nachteile Cloud vs. On-Premise

Jetzt kostenfrei laden

Schreiben Sie einen Kommentar