Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Jahresabschluss: Sage wächst weiter – mit Rekordergebnis in Zentraleuropa

Zurück zur Suche

Sage Office Atlanta

Jahresabschluss: Sage wächst weiter – mit Rekordergebnis in Zentraleuropa

Die britische Sage Group hat in der letzten Woche Donnerstag, am 30.11.2016, die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2015/16 vorgestellt, das am 30. September 2016 endete. Weltweit verzeichnete Sage einen organischen Umsatz von fast 1,6 Milliarden Pfund. Das entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von mehr als 6 Prozent. In Deutschland und Österreich kletterte der organische Umsatz bei Sage um 7 Prozent auf 125,3 Millionen Euro.

Rainer Downar, Executive Vice President der Sage Group für Zentraleuropa, bedankte sich bei Mitarbeitern und Kunden für die positive Entwicklung: „Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben wir ein Rekordergebnis in Zentraleuropa hingelegt – vor allem auch in Deutschland. Ich freue mich besonders, dass sich unser Wachstum deutlich beschleunigt hat und unsere Cloud-Lösungen mehr und mehr Zuspruch bei unseren Kunden finden.“ Die erheblichen Anstrengungen im Vertrieb und in der Software-Entwicklung hätten die Qualität der Lösungen und die Kundenzufriedenheit spürbar gesteigert, so Downar.

Erfolgreiche Cloud-Strategie

Großen Anteil an dem Erfolg hatte das Geschäft mit Angeboten auf Subskriptionsbasis, also Software und Services zur monatlichen Miete. In dieser Kategorie, die auch die Cloud-basierten Produkte beinhaltet, stieg der Umsatz in Deutschland und Österreich um 48 Prozent. Vor allem Sage One, die Einstiegsbuchhaltung für Start-ups und kleine Unternehmen, gewann tausende neuer Kunden hinzu und beeindruckte mit einem rasanten Wachstum. Insgesamt stieg der wiederkehrende Umsatz in Deutschland und Österreich um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses überdurchschnittlich hohe Wachstum regelmäßiger Umsätze bestätigt den Erfolg der Cloud-Strategie von Sage.

Mehr als 8000 Neukunden

Besonders erfreulich im Hinblick auf die künftige Geschäftsentwicklung: Das starke Wachstum in Deutschland und Österreich ist unter anderem auf eine erhebliche Verbreiterung der Kundenbasis zurückzuführen. So stieg die Zahl der Neukunden 2016 um fast ein Fünftel (19 Prozent). In absoluten Zahlen bedeutet das: Mehr als 8.000 Neukunden sind im abgelaufenen Geschäftsjahr Teil der Sage Familie geworden. „Dass uns so viele kleine, mittlere und größere Unternehmen erstmalig ihr Vertrauen geschenkt haben, verdanken wir einem hervorragenden Net Promoter Score: Unsere Kunden empfehlen uns weiter, weil sie von unseren Produkten und Services überzeugt sind. Dieser Erfolg ist uns Ansporn für die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Angebots in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden.“

Ein Jahr voller Highlights

Neben den positiven Geschäftszahlen konnte Sage eine ganze Reihe weiterer Highlights im abgeschlossenen Geschäftsjahr präsentieren. Beispielsweise wurde Sage zum dritten Mal in Folge zum „Leader“ im „Cloud Vendor Benchmark 2016″ von Experton gekürt. Die Experton-Analysten hoben vor allem die breite Palette an Cloud-basierten betriebswirtschaftlichen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen hervor, die im Markt so einzigartig sei.

Im Geschäftsjahr 2015/16 hat Sage zahlreiche Kooperationen gestartet. Darin zeige sich auch die Attraktivität des Sage Ökosystems für Partnerunternehmen, erklärte Rainer Downar. Er erwähnte besonders die Teilnahme am „Mobility Partner Program“ von Apple, erweiterte Partnerschaften mit Microsoft und Salesforce sowie Vertriebskooperationen zur Vermarktung der Cloud-basierten Personalmanagement-Lösung von Fairsail oder der ERP-Lösung Sage 100 mit dem international agierenden Stahl- und Metalldistributor Klöckner. „Mit unseren Kooperationen übernehmen wir im Rahmen der digitalen Transformation eine aktive Rolle bei der Umsetzung von Trends wie Internet der Dinge und Industrie 4.0. So erfüllen wir die Erwartungen unserer Kunden an die Zukunftsfähigkeit und Sicherheit ihrer IT in einer immer stärker vernetzten Welt.“

Als weiteres Highlight wertet Downar den Anstieg des Net Promoter Score: „Ich bin stolz darauf, dass Sage in Deutschland den weltweit höchsten Anstieg des Weiterempfehlungsindex verzeichnen konnte. Hier haben unsere Initiativen zur Steigerung der Produktqualität rasch und nachhaltig gewirkt.“

Dass 2016 nicht nur für Sage ein gutes Jahr wird, hatte sich die Sage Stiftung (Sage Foundation) vorgenommen: Im ersten Jahr ihres Bestehens in Deutschland arbeiteten Mitarbeiter von Sage mehr als 300 Tage ehrenamtlich für karitative Zwecke und unterstützten damit eine Vielzahl an Hilfsorganisationen während ihrer Arbeitszeit.

Mehr Informationen zum Geschäftsjahr 2015/16 finden Sie auch auf unserer Webseite unter: http://www.sage.de/header/presse/pressemitteilungen/2016/11/30/finanzergebnisse-2015-2016