Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Mein CeBIT Rückblick 2016 (I) – „Goodbye ERP – ist es Zeit, die alten Software-Riesen abzulösen?“

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Sage UK

Mein CeBIT Rückblick 2016 (I) – „Goodbye ERP – ist es Zeit, die alten Software-Riesen abzulösen?“

 

Rainer Downar, EVP Sage Central Europe, berichtet, wie er Stress vermeidet. Quelle: Sage

Rainer Downar, EVP Sage Central Europe. Quelle: Sage

Im ersten Teil meines CeBIT-Rückblicks möchte ich Sie heute auf meinen Impuls-Vortrag hinweisen, der am 17.03.2016 im Rahmen des Campus Mittelstand in Halle 5 stattfand. Das Thema des Vortrages war bewusst provokant gewählt: „Goodbye ERP – ist es Zeit, die alten Software-Riesen abzulösen?“.

Ende des ERP-Zeitalters

Im Zeitalter der digitalen Transformation und der Cloud müssen kaufmännische Software-Lösungen flexibler und einfacher werden. Anstatt jedes mögliche Geschäfts-Szenario in einem ERP-Riesen abzubilden, sollten Anwender heute vielmehr auf Konnektivität und Mikro-Services setzen, die individuell zusammengestellt werden können. Und auch die Themen Anwenderfreundlichkeit und mobile Verfügbarkeit der Lösungen spielt eine immer wichtige Rolle.

Nach unserer Ansicht ist es daher Zeit, das alte ERP-Konzept hinter sich zu lassen und neue Wege zu gehen. Sprechen wir daher lieber von Business Management Lösungen (BMS), die flexibel und modular sind und auf die jeweiligen Bedürfnisse und Rollen des Nutzers in der Firma angepasst werden können. Wie dies aussehen kann, erläutere ich Ihnen in diesem Vortragsmitschnitt.

Jetzt Live-Mitschnitt von der CeBIT 2016 anschauen!

Von Rainer Downar (@rainerdownar)