Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Die 6 wichtigsten Trends im Outbound Hiring für 2020

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
outbound hiring

Die 6 wichtigsten Trends im Outbound Hiring für 2020

Heutzutage wählen Sie nicht das Talent, sondern das Talent wählt Sie aus. Schon vor ein paar Jahren hatten etwa 90% der Personalvermittler das Gefühl, dass potenzielle Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt zunehmend den Ton angeben. Aus diesem Grund zahlt es sich aus, einen starken Outbound Hiring Prozess zu haben, um die besten Fachkräfte anzuwerben.

Was bedeutet Outbound Hiring?

Stellen Sie sich darunter vor, dass Ihr Unternehmen sich bei Spitzenkräften bewirbt, die auf der Suche nach ihrer nächsten Position sind. Outbound Hiring findet statt, wenn Sie hinausgehen und talentierte Personen umwerben, anstatt zu warten, bis diese vielleicht auf Sie zukommen. Denkbar ist beispielsweise, einen Stand auf der Jobmesse einer Hochschule zu betreiben oder mit einem CEO, der auf der Suche nach seiner nächsten Position ist, zu plaudern und versuchen, ihn für das eigene Unternehmen zu gewinnen.

Bei diesem stark personalisierten Ansatz ist es das Ziel, dem Kandidaten Ihre verfügbare Position und Ihr Unternehmen „zu verkaufen“.

Outbound Hiring: ein stark personalisierter Ansatz

Es ist wie in einer guten Marketingstrategie: Indem Sie fundiertes Wissen über Ihre Zielgruppe, also in Ihrem Fall Ihre Kandidaten und deren Fähigkeiten einsetzen und diese Punkte mit Ihrem Unternehmen und der Kultur der Kandidaten abgleichen, können Sie ein komplett auf die jeweilige Person zugeschnittenes Rekrutierungserlebnis bieten.

candidate journey
Candidate Journey: Die Stufen eines potenziellen Bewerbers bis zum Mitarbeiter. Anhaltspunkte für personalisiertes Recruitng.

Diese Vorgehensweise ist zeit- und arbeitsintensiver, bringt aber langfristig besser geeignete Kandidaten hervor. Außerdem: Wenn Ihre Suche keinen erfolgreichen Kandidaten hervorbringt, können Sie potenzielle Kandidaten trotzdem in Ihren Talentpool aufnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, diese gegebenenfalls später noch einmal anzusprechen. Outbound Hiring gehört zu einem guten People Marketing, das wir weiter unten genauer erklären.

6 mögliche Strategien für Ihr Outbound Hiring:

Um Ihnen etwas Inspiration für Ihre nächste Rekrutierungskampagne zu geben, haben wir sechs Strategien ausgewählt, die das Thema Outbound Recruiting derzeit und bis ins Jahr 2020 hinein beeinflussen werden:

  • Muster-Kandidatenprofile

Beim Outbound Hiring ist es entscheidend, eine starke Übereinstimmung zwischen der zu besetzenden Position und den geforderten Fähigkeiten zu haben. Eine effektive Möglichkeit, das zu erreichen, besteht darin, Muster-Kandidatenprofile oder -Positionen zu entwickeln. Sie können so die ideale Person für die Position visualisieren. Dazu sollten selbstverständlich Angaben zu Fähigkeiten und Erfahrungen gehören. Sie können auch andere Faktoren wie Hobbys, Karriereziele und die Frage, ob derjenige Mieter oder Hauseigentümer ist, einschließen.

Sie können dann dieses Profil mit Ihrem Talentpool abgleichen, um zu ermitteln, wie gut potenzielle Kandidaten Ihre Erwartungen erfüllen, und daraus folgend dann Ihren Einstellungsprozess optimieren.

  • Komplettsoftware für die Talentakquise

Wenn Sie einen soliden Talentpool aufbauen aus hochgeeigneten Kandidaten mit Fähigkeiten und Erfahrungen, die Ihr Unternehmen benötigt, können Sie Ihre offenen Positionen besser  besetzen. Eine Möglichkeit besteht im Einsatz einer Software zur Talentakquise. Diese hilft Ihnen dabei, die besten Talente aus einer Reihe von Stellenportalen und sozialen Plattformen ausfindig zu machen und zu engagieren.

Damit sollte es leicht sein, regelmäßig mit den Kandidaten in der Pipeline zu kommunizieren. Sie können diese unkompliziert segmentieren und erhalten eine klare Übersicht über die Stärken und Schwächen jedes Kandidaten.

Mitarbeiter-Lebenszyklus: Die Einführungsphase erfolgreich gestalten

Mitarbeiter finden und gut im Unternehmen aufnehmen. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Recruiting- und Onboardingprozesse bestens gestalten:

  • Trends im Recruiting
  • Mehr Erfolg in der Ansprache
  • Onboarding: Mitarbeiterbindung von Anfang an
Whitepaper laden
  • Soziale Medien

Stellen Sie sich Ihre Kanäle in sozialen Medien wie ein Schaufenster vor. Potenzielle Kandidaten erhalten wahrscheinlich ihren ersten Eindruck über das Unternehmen, indem sie sich diese Kanäle ansehen. Die Art der Inhalte, die Sie auf Ihren Kanälen in sozialen Medien veröffentlichen, könnte letztendlich beeinflussen, ob sich ein Kandidat bei Ihnen bewirbt. Sie sollten sich daher Zeit nehmen und gründlich über Ihre Kanäle in sozialen Medien wie Twitter, LinkedIn und Instagram nachdenken. Diese sind nicht nur Orte, um neue Kunden zu finden und mit Kunden und aktuellen Mitarbeitern zu kommunizieren, sondern sie sind auch wesentlicher Bestandteil des Outbound Hiring.

Sorgen Sie für eine aktive Präsenz und veröffentlichen Sie regelmäßig Beiträge über Ihre Unternehmenskultur. Damit halten Sie sich auch potenzielle Kunden warm, indem Sie Ihr Unternehmen als einen unterstützenden und spannenden Ort zum Arbeiten positionieren.

  • Kontakte pflegen

Aus Sicht eines Kandidaten gibt es nichts Nervigeres als eine lange Liste mit LinkedIn- und E-Mail-Kontakten, von denen sie seit Jahren nichts gehört haben.  Für einen Personalvermittler ist es nur ein minimaler Aufwand nachzusehen, welche Tätigkeit ein früherer Kandidat nun ausübt. Sie müssen die Kandidaten nicht direkt fragen, ob sie in der nahen Zukunft nach einem Job suchen, aber Sie können durchaus fragen, wie es im aktuellen Job läuft.

Wenn Sie in der Vergangenheit etwas über deren persönliches Leben erfahren haben – vielleicht stand eine Hochzeit bevor oder sie wollten sich einen Hund anschaffen – können Sie auch so etwas thematisieren. Manchmal reicht sogar etwas ganz Einfaches aus. Markieren Sie zum Beispiel Beiträge der Kandidaten in sozialen Medien mit „Gefällt mir“, um sich in Erinnerung zu rufen. Wenn sie sich dann für ihren nächsten Job bewerben, ist es denkbar, dass sie Kontakt mit Ihnen aufnehmen …

Mithilfe von People Marketing einen guten Ruf bewahren

Beim People Marketing geht es darum, einen guten Ruf für Ihr Unternehmen aufzubauen und zu bewahren. Das hilft, die besten Mitarbeiter anzuziehen und an sich zu binden.  Dabei sorgen Sie dafür, dass Techniken aus dem Consumer Marketing auf Ihre potenziellen Kandidaten, Ihren Talentpool und Ihre vorhandenen Mitarbeiter angewendet werden. People Marketing geht jedoch über reines Employer Branding hinaus.

Überlegen Sie, welches Image Sie projizieren wollen und wodurch sich Ihr Unternehmen von seiner besten Seite zeigen kann. Finden Sie heraus, wodurch Ihre aktuelle Belegschaft zu Ihrem Unternehmen gezogen wurde und wenden Sie diese Erkenntnisse an, um Ihr Unternehmen gegenüber Ihrem Talentpool zu bewerben.

Vergessen Sie aber nicht, dass es nicht nur um potenzielle Kandidaten geht. Ihre vorhandene Belegschaft ist die größte und wichtigste Ressource für das Unternehmen. Denn welchen Sinn hat es, Spitzenkräfte anzuwerben, wenn man sie nicht an das Unternehmen binden kann?

Fördern Sie Empfehlungen durch Mitarbeiter

Ihre aktuellen Mitarbeiter sind zweifelsohne die besten Fürsprecher für Ihr Unternehmen, sie sind aber auch Fachleute mit ihren eigenen Netzwerken. Vielleicht haben sie Kontakt zu früheren Kollegen aus der gleichen Branche oder kluge Köpfe im Freundeskreis, die eine berufliche Veränderung anstreben.

Suchen Sie deren Unterstützung bei einer Outbound Hiring Strategie und schaffen Sie Anreize, Freunde, Familienmitglieder und frühere Kollegen zu empfehlen. Wenn Sie ein Empfehlungssystem für Mitarbeiter aufbauen, können Sie Angestellten, die eigene Kontakte erfolgreich vermitteln, finanzielle Prämien oder Geschenke anbieten.

Setzen Sie 2020 auf Outbound Hiring

Die Gegenwart ist die beste Zeit, einen Anfang zu machen, ganz egal, auf welche Weise Sie sich die klügsten und besten Kandidaten in Ihr Unternehmen holen. Während Sie also Vorbereitungen für das nächste Jahr treffen, machen Sie 2019 zu dem Jahr, in dem Sie den Grundstein für Ihre Outbound-Hiring-Strategie legen.

HR-Fokus Mitarbeiter-Lebenszyklus

Die Customer Experience bestimmt über Loyalität und Zufriedenheit von Kunden. Gleiches gilt für die Mitarbeitererlebnisse. Und die sind im Kampf um gute Fachkräfte heute entscheidend. So individuell wie die Kunden sind auch Ihre Mitarbeiter. Das Konzept des „Mitarbeiter-Lebenszyklus“ ebnet als konsequente Personalisierung des Personalmanagements den Weg zu positiven Mitarbeitererlebnissen. Wir stellen das Konzept in unserem HR-Fokus vor und beleuchten verschiedene HR Aufgaben unter diesem Gesichtspunkt.

Um alle Beiträge der Reihe zu sehen, klicken Sie bitte auf  „Mitarbeiterlebenszyklus“ unter den folgenden weiteren Themen:

Recruiting & Onboarding auf dem nächsten Level

Vermeiden Sie lange Recruiting-Laufzeiten durch smarte Abläufe

  • in der Bewerbersuche
  • im gemeinsamen Auswahlverfahren mit HR und Fachabteilungen
  • im Onboarding neuer Mitarbeiter

 

Mehr erfahren

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.