Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Die erfolgreiche Reise Ihrer Wunschkandidaten zum Mitarbeiter

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Candidate Journey

Die erfolgreiche Reise Ihrer Wunschkandidaten zum Mitarbeiter

Recruiting wird immer digitaler. Damit verlagern auch mittelständische Unternehmen, die traditionell eher lokale bis regionale Stellenanzeigen geschalten haben, automatisch ihre Ausschreibungen in die überregionalen Sphären des World Wide Web.

Zudem ist laut „Recruiting Trends 2015″ der Uni Bamberg Social Media neben dem Demografischen Wandel und dem Fachkräftemangel die drittgrößte Herausforderung im Bewerbermanagement. Warum ist das so? Weil sich die Mediennutzung der nachkommenden Generationen weg von den klassischen (Radio, Fernsehen, Zeitungen, usw.) hin zu neuen Medien verlagert, die mobil, also via Smartphone & Co. erreichbar sind. Dazu gehören eben Social Media-Seiten a la You Tube, Facebook, Linked In usw. Wollen Unternehmen in Zukunft überhaupt Ihre Zielgruppen, also gute Fachkräfte, erreichen, kommen sie um Social Media auch nicht mehr drum herum.

Leitfaden Candidate Journey

Die Reise zu Ihrem Wunschkandidaten

Jetzt kostenfrei laden

Mehr Reichweite

In der Folge erhöhen Sie damit Ihre Reichweite gegenüber traditionellen Recruitingkanälen. Sie haben also viel größere Chancen, mehr potenzielle Kandidaten ansprechen zu können. Die Möglichkeiten, gute Fachkräfte auf sein Unternehmen aufmerksam zu machen und die passenden Mitarbeiter zu finden, waren also noch nie besser. Die Rechnung ist eigentlich simpel. Erhöht sich die Anzahl der anzusprechenden Zielgruppe, erhöht sich auch die Anzahl an Bewerbungen und Kandidaten. Ganz so einfach ist es natürlich nicht.

Mehr Marketingansatz

Ein Stellenangebot aus Freising muss im Idealfall auch einen möglichen Bewerber aus Hamburg ansprechen und überzeugen. Es gibt viele unterschiedliche Faktoren, die Unternehmen bei der Ansprache beachten sollten, um Ihre Stellenangebote zielgruppenorientiert platzieren und erfolgreich „verkaufen“ zu können.

Die Digitalisierung im Recruiting schafft somit Chancen aber auch neue Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert werden. Dazu gehört vor allem die Auseinandersetzung mit der Zielgruppe – Ihren Wunschkandidaten, ihren unterschiedlichen Beweggründen, warum gewünschte Kandidaten in genau Ihr Unternehmen wechseln würden, eine gute Positionierung Ihres Unternehmens und vor allem Schnelligkeit in den Auswahlprozessen. Bedienen Sie sich daher bewährter Instrumente des Marketings und öffnen Sie sich digitalen Prozessen, wenn es um die Suche, Bewertung und Auswahl neuer Mitarbeiter geht.

Mehr digitale Prozesse

Bewerber wollen sich schnell und einfach bewerben und genauso zügig Rückmeldung zum Stand Ihres Bewerbungsverfahrens erhalten, sonst greifen Sie wo anders beim schnelleren Angebot zu. Frühestens hier kommen Unternehmen nicht mehr um digitale Prozesse drum herum. Wenn Stellen heute online ausgeschrieben, zunehmend auch mittels Social Media beworben werden und Unterlagen elektronisch eingehen, dann macht es wenig Sinn, alles traditionell auszudrucken und mit Excel zu administrieren. Um sich nicht selbst im Entscheidungsprozess auszubremsen, führt eine elektronische Auswahl Personaler, Führungskräfte und Bewerber optimal zusammen, um Stellen schneller zu besetzen.

Candidate-Journey2

Die erfolgreiche Reise vom Kandidat zum Mitarbeiter

Gute Kandidaten zu finden, richtig anzusprechen und erfolgreich zu gewinnen ist nichts anderes als gutes Marketing für die Produkte Ihres Unternehmens. In jeder Stufe, die ein noch unbekannter Bewerber draußen in der Welt zum potenziellen Kandidaten bis hin zum Mitarbeiter durchläuft, müssen Sie ihn – oder sie – mit guten und relevanten Informationen versorgen, damit das Interesse an Ihrem Unternehmen entsprechend steigt.