Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Modernes ERP-System: Visionäre Vertriebsunternehmen tragen den Gewinn fort.

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Großhandel

Die vierte industrielle Revolution oder Industrie 4.0 ist bereits dabei, die Arbeitsmethoden der Vertriebsunternehmen grundlegend zu verändern. Doch steht der Großhandel wegen des digitalen Wandels noch vor zahlreichen weiteren Herausforderungen: Ein modernes ERP-System kann helfen, sie zu meistern.

Ein ERP-System soll ein zentrales Steuerungssystem für alle wichtigen Geschäftsprozesse bereitstellen sowie geschäftlich verwertbare Daten und Erkenntnisse liefern.

Digitaler Wandel und Großhandel

Politische Unwägbarkeiten stellen ein Geschäftsrisiko nicht nur für den Großhandel dar. Ein immer komplexeres Supply Chain Management, Kunden mit höheren Anforderungen und zunehmender Konkurrenzdruck sind große Herausforderungen, die den Großhandel stark betreffen. E-Commerce macht den ohnehin schon immer hart umkämpften Vertriebsmarkt noch enger. Traditionelle Vertriebsunternehmen können mit ihm wirtschaftlich Dienstleistungen ausweiten und produzierende Unternehmen ihre Waren direkt an den Kunden verkaufen. Der Großhandel würde außen vor bleiben.

Es gilt in Zeiten des digitalen Wandels, nicht nur in Technologie zu investieren, sondern mit ihm auch die Organisation zu transformieren. Diese Herausforderung nehmen die meisten großen und mittelständischen Unternehmen laut Capgemini auch an: Sie investieren vermehrt in ERP-Systeme.

Handbuch für den Großhandel:

Bereit für die Zukunft:

  • Herausforderungen für Vertriebsunternehmen
  • Der Weg zum Vertriebsunternehmen der Zukunft
  • Warum ein modernes ERP notwendig ist
Whitepaper laden

ERP-System – oft als Auslaufmodell empfunden

Schon im Jahr 2016 waren laut Panorama Consulting nur 12 Prozent der Führungskräfte sind mit ihrem aktuellen ERP-System „sehr zufrieden“ und ganze 59 Prozent der globalen Unternehmen empfanden ihr ERP-System als „Belastung“. Und kürzlich hat das Beratungsunternehmen Forrester speziell auf den Großhandel bezogen festgestellt, dass die bestehenden ERP-Lösungen an ihre Grenzen stoßen und die Unternehmen unter der daraus resultierenden Ineffizienz leiden. Eine mangelnde Integration der Management-Tools würde zu lückenhaften Einblicken führen und man weiß, dass dies heute nach innen und außen ein schlechtes Bild abgibt.

Entsprechend verlangt der Großhandel nach mehr Agilität und Flexibilität der eigenen ERP-Lösung. Sie ist und bleibt das zentrale Tool der Unternehmenssteuerung – nutzt aber heute neue Technologien wie die Cloud, Automatisierung oder künstliche Intelligenz.

Organisation und Technologie modernisieren

Die neuen Technologien machen vor allem eines: Sie sammeln Daten und stellen sie für alle möglichen Prozesse bereit. Per Klick kann der Kundenservice Lieferzeiten verlässlich nennen, man kennt den aktuellen Lagerbestand und das System ordert Waren automatisch nach, bevor sie ausgehen etc. Ein deutliches Plus an Service und Effizienz, das für den Großhandel überlebenswichtig sein dürfte.

Der digitale Wandel bringt auch die Herausforderung des Multi-Channel-Managements mit sich: Kunden bestellen per Desktop-PC, sind es aber gewohnt auf dem Handy oder Tablet nach Produkten zu schauen und sich über den Stand von Bestellungen zu informieren. Über ein modernes ERP-Tool mit integrierten mobilen Apps lässt sich ein solches Management gut umsetzen – und alle Apps und Geräte greifen auf denselben Datenbestand zu. Die Verlässlichkeit schafft dabei Kundenvertrauen.

Für die Organisation ergeben sich durch die Möglichkeiten eines modernen ERP-Systems neue Managementansätze für Lagerbestand, Logistik und Preisgestaltung. Dazu führen Datenanalysen zu neuen Erkenntnissen und verlässlicheren Prognosen.

ERP-System der Zukunft

Moderne ERP-Systeme sind eine gute Antwort auf leistungsschwache, teure und überholte ERP-Lösungen. In Vertriebsunternehmen wird ein modernes ERP-System zum Motor des digitalen Wandels. Es bietet straffere Prozesse, zentralisiert Backoffice-Funktionen, ermöglicht neue Serviceangebote und schafft Klarheit über die Rentabilität.

ERP-​Software zur effizienten Steuerung von Geschäftsprozessen

Bei ERP-Software (Enterprise Resource Planning) handelt es sich um intelligente Programme zur Planung und Steuerung sämtlicher Unternehmensressourcen.

  • Ablage sowie den Zugriff auf relevante Geschäftsdaten an einem zentralen Ort
  • alltägliche Prozesse lassen sich ganz einfach miteinander verknüpfen
  • Anwender gewinnen einen umfassenden Überblick über die Maßnahmen und Zahlen
  • Vernetzung der verschiedenen Abteilungen (z. B. Buchhaltung, Personalmanagement und Lieferkettenmanagement).
Mehr erfahren

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.

Schreiben Sie einen Kommentar