10 Vorteile für Buchhaltung in der Cloud [Infografik]

Vor · 2 Minuten zu lesen

Flexibel, sicher und unabhängig: Diese Vorteile bietet Buchhaltung in der Cloud

Beim Thema Buchhaltung denken viele Unternehmer immer noch zuerst an Zettelwirtschaft, Ordnerberge und überquellende Schreibtische. Die vorherrschende Meinung lautet: Buchhaltung kostet Zeit, Nerven, und wenn man nicht aufpasst, auch noch eine Menge Geld. Dabei muss die Buchführung schon längst keine Horrorvisionen mehr auslösen. Dank moderner Software und Online-Tools lässt sie sich heutzutage schon mit wenigen Klicks einfach und unkompliziert erledigen und das alles ohne Papierkram und Transaktionskosten zu Ihrem Buchhaltungsbüro.

Neben klassischer Buchhaltungssoftware, die als eigenständiges Programm auf dem Rechner läuft, erfreuen sich vor allem Cloud-Lösungen großer Beliebtheit. In unserer Infografik haben wir die zehn wichtigsten Benefits, die die Buchführung in der Cloud bietet, für Sie zusammengestellt.

Gründe die für Online-Buchhaltung sprechen

Buchhaltung in der Cloud (zum Vergrößern click & zoom)

Finanzbuchhaltung in Echtzeit – egal wo

In vielen Bereichen des täglichen Geschäftslebens sind Online-Lösungen nicht mehr wegzudenken. Nicht zu Letzt erledigen Sie Ihren Zahlungsverkehr heute wie selbstverständlich via Online-Banking. Warum also nicht auch die Buchführung Cloud-basiert erledigen? Das schlagkräftigste Argument für einen Cloud-Dienst ist die ständige Verfügbarkeit und Nutzung Ihrer Daten an jedem Ort. Lediglich eine Internetverbindung ist vonnöten und schon können Sie Ihre Geschäftszahlen immer und überall prüfen – egal, ob im Büro, zu Hause auf dem Sofa oder auch auf der Terrasse Ihres Ferienhauses.

Ein weiterer Pluspunkt: Viele Firmen, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, erledigen ihre Buchhaltung nicht selbst, sondern lagern sie an einen externen Spezialisten aus. In diesem Fall ist eine Cloud-Lösung besonders sinnvoll, da der Buchhalter nicht anreisen muss, sondern von zu Hause aus arbeiten kann. Dennoch hat man als Unternehmen jederzeit Zugriff auf die Bücher und kann nach Bedarf Informationen mit dem Buchhalter, der Bank oder auch Geschäftspartnern teilen.

Immer auf dem neuesten Stand

Neben der Möglichkeit, Ihr Unternehmen mit einer Cloud-Software jederzeit von überall zu managen, spricht ein anderes ganz entscheidendes Argument dafür, auf Buchhaltung in der Cloud umzusteigen: Die Buchhaltung ist eng mit der Gesetzgebung verbunden. Fast jedes Jahr ergeben sich sowohl im Handelsrecht als auch im Steuerrecht Neuerungen, die die Gewinnermittlung und die Berichterstattung an die Finanzbehörden betreffen. Dies führt zu einem jährlich wiederkehrenden Update-Zwang, der nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld und Nerven kostet. Nutzen Sie eine Buchhaltungssoftware in der Cloud, müssen Sie sich nicht mehr selbst um das fristgerechte Einspielen der Updates für gesetzeskonforme Neuerungen in der Buchhaltung kümmern. So gehen Sie sicher, dass Ihre Lösung immer automatisch auf dem neuesten Stand ist – ganz ohne Extrakosten.

Was halten Sie von Onlinelösungen für Geschäftsprozesse? Eine moderne Alternative mit vielen Vorteilen – oder was spricht momentan (noch) dagegen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

e-Book: Der Weg zu einem integrierten Unternehmen

Finanzinformationen sinnvoll und sicher in der Cloud steuern.

Jetzt kostenfrei laden

Schreiben Sie einen Kommentar