Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Buchhaltungs­software: Wichtige Aspekte, die beim Kauf zu beachten sind

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Webinar

Vor Verwaltungsaufgaben gibt es kein Entrinnen. Insbesondere, wenn Sie gerade eine Firma aufbauen oder ein wachsendes Unternehmen leiten. Ab diesem Zeitpunkt benötigen Sie für Ihre Buchhaltung eine geeignete Software. Doch die Auswahl ist enorm. Wo fängt man da am besten an?

Hilfreiche Funktionen der Buchhaltungssoftware

An einige praktische Funktionen, die die Software “können” sollte, denken Sie sicherlich sofort: So muss beispielsweise gewährleistet sein, dass Sie bei Bedarf stets Zugriff auf Ihre Daten und Geschäftsinformationen haben, selbst wenn Sie unterwegs sind. Andere Aspekte sind nicht so naheliegend, wie künftige Technologien oder der Umfang an Unterstützung, die Sie bei der Einführung der Software in den entscheidenden ersten Tagen erhalten.

Mehr Zeit für Ihre Geschäftsidee

Letztendlich verschafft Ihnen die richtige Software mehr Zeit und Raum für Ihre wahre Passion im Berufsalltag und unterstützt Sie bestens dabei, Ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen. Sie erleichtert Ihnen die Unternehmensführung, so dass Sie sich mehr auf Ihre wesentlichen Aufgaben fokussieren können.

Buchhaltungssoftware: Darauf sollten Kleinunternehmer beim Kauf achten

Unser Ratgeber ist für Sie kostenfrei und greift folgende Punkte auf:

  • Fragen, die Sie einem Software-Anbieter vor dem Kauf stellen sollten
  • Die Beurteilung von Software, damit diese heute – und auch morgen – Ihren Anforderungen entspricht.
  • Einhaltung der für Ihr Unternehmen geltenden Gesetze und Vorschriften
  • Maßnahmen, damit alle Mitarbeiter von der gewählten Software profitieren
  • Erklärung von Technologie und Fachbegriffen
Jetzt kostenfrei Ratgeber herunterladen

10 Fragen, die Ihnen bei der Auswahl von Buchhaltungssoftware helfen

Um Sie bei der Auswahl für eine geeignete Buchhaltungssoftware zu unterstützen, haben wir 10 wichtige Fragen formuliert, die Sie sich vor der Kaufentscheidung stellen sollten:

  1.  Sind Ihre Daten und Informationen überall dort verfügbar, wo Sie gerade sind?
  2. Ist die Software pflegeleicht oder wartungsintensiv?
  3. Wächst die Buchhaltungssoftware mit dem Unternehmen?
  4. Wie lange dauert es, bis alles richtig läuft?
  5. Vereinfacht die Software meine Zusammenarbeit mit dem Steuerberater?
  6. Können die richtigen Leute die benötigten Informationen aufrufen?
  7. Wie viel kostet das Ganze?
  8. Hält die Software mit der Technologie von morgen Schritt?
  9. Welche Reports und Dashboards sind im Paket inbegriffen?
  10. Hilft mir die Software in puncto Compliance?

Die Antworten dazu finden Sie in unserem kostenfreien Ratgeber, den wir Ihnen als Download zur Verfügung stellen. Die Tipps darin werden durch fachkundige Hinweise führender Business-Coaches, Steuerberater und Fachleute ergänzt.

Der Ratgeber zeigt Ihnen wichtige Anforderungen auf, die Unternehmen haben, wie beispielsweise die Verwaltung von Cashflow und Steuern. Zudem erläutert er, welche Eigenschaften Buchhaltungssoftware in der Regel bietet, um diesen Bedürfnissen zu entsprechen. Die Lektüre unseres Ratgebers wird Ihnen wertvolle Tipps für Ihr Unternehmen geben.

Leseprobe aus dem kostenfreien Ratgeber

1. Sind Ihre Daten und Informationen überall dort verfügbar, wo Sie gerade sind?

Dank Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets rufen die meisten von uns bereits nach dem Aufwachen ihre E-Mails ab. Die Mobiltechnik in Verbindung mit der Cloud, durch die unsere Daten überall verfügbar sind, haben die Möglichkeiten für den Zugriff auf unsere persönlichen Daten enorm erweitert.

Dieselbe technologische Revolution hat auch die Geschäftswelt erfasst. Und warum auch nicht? Warum sollten Sie Ihre geschäftlichen Daten nicht auch in einem Café aufrufen oder im Zug auf dem Weg zu einem Kunden – mit derselben Mobiltechnik, die wir im Privatleben nutzen? Wer sagt denn, dass Unternehmen nur innerhalb der vier Wände eines Büros existieren können? Wer würde heute noch behaupten, dass man ein Büro braucht, um ein Unternehmen zu führen?

Ihr Unternehmen ist dort, wo Sie sind.

Über Smartphones, Tablets und über jeden Internetbrowser – mit der besten cloud-fähigen Buchhaltungssoftware – sind Ihre Daten jederzeit verfügbar. Dabei brauchen Sie nicht zu befürchten, dass Sie irgendwelche Abstriche machen müssen.

Mit einer optimalen Buchhaltungssoftware in der Cloud erledigen Sie dieselben Aufgaben und darüber hinaus eine ganze Menge mehr: So sparen Sie Zeit und machen Ihr Unternehmen effizienter.

Sie möchten unterwegs Ihre Spesen erfassen? Kein Problem: Machen Sie einfach ein Foto von der Quittung – das war‘s schon! Sie können sogar Ihre Umsatzsteuererklärung erledigen, während Sie sich zwischendurch eine Mahlzeit gönnen.

Doch es geht nicht nur darum, dass Finanzdaten, Berichte und Dashboards überall für Sie verfügbar sind. Wichtig ist vor allem, dass Ihnen Daten und Informationen jederzeit zur Verfügung stehen.

Zugegeben, fast niemand möchte den Jahresabschluss kurz vorm Einschlafen einreichen. Doch die Möglichkeit, auf der Zugfahrt nach Hause oder im Wartezimmer des Zahnarztes eine Rechnung zu versenden oder eine Zahlung anzumahnen, bedeutet Zeitersparnis und höhere Effektivität.

So haben Sie während des Arbeitstages mehr Zeit für die zentralen Aufgaben Ihres Geschäfts – genau die, wofür Sie Ihr eigenes Unternehmen gegründet haben.

Diese Fragen sollten Sie Ihrem Software-Anbieter stellen:

  • Funktioniert die Software auf Mobilgeräten?
  • Kann ich Daten und Informationen zu jeder Tages- und Nachtzeit abrufen?

Experten-Tipp!

Start-up-Coach, mehrfache Gründerin und Autorin Caroline Baxter: „Im schnelllebigen Geschäftsumfeld von heute brauchen Inhaber kleiner Firmen jederzeit Zugriff auf Informationen – so verbringen sie weniger Zeit am Schreibtisch und wickeln Buchhaltungsaufgaben häufiger unterwegs ab. Angesichts des rasanten technologischen Wandels ist es unerlässlich, dass Unternehmer anwenderfreundliche Buchhaltungssoftware einsetzen, die auf jedem Gerät leicht einsetzbar und portabel ist – das heißt, in der Cloud.“

Buchhaltung online durchführen

Buchhaltungssoftware für Gründer, Selbständige und kleine Unternehmen:

  • Angebote & Rechnungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Finanzbuchhaltung
  • Warenwirtschaft

Erstellen Sie Ihre komplette Buchhaltung im Handumdrehen – auch ohne Vorkenntnisse

Jetzt testen

Jahresabschluss 2019-Checkliste – extra für Gründer und Kleinunternehmer

So meistern Sie den buchhalterischen Jahreswechsel 2019 – ohne etwas zu vergessen.

Zudem geben wir Ihnen einen Ausblick, welche Änderungen in der Buchhaltung 2020 auf Sie zukommen.

Kostenfrei jetzt Checkliste herunterladen