Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Großer Bitkom-Mittelstandsbericht: IT-Unternehmen auf Expansionskurs

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Sage Office Spain

Großer Bitkom-Mittelstandsbericht: IT-Unternehmen auf Expansionskurs

Die wirtschaftlichen Perspektiven für die IT-Branche sind äußerst positiv: 82 Prozent der mittelständischen IT-Unternehmen rechnen mit steigenden Umsatzzahlen für die kommenden Jahre. Durch diese Position auf dem deutschen Markt ist die IT-Branche widerstandsfähig gegen konjunkturschwache Phasen. Darüber hinaus besteht große Investitionsfreude, was der Eigenkapitalquote von 35 Prozent der mittelständischen Unternehmen geschuldet ist, so die jüngste Bitkom-Studie „Mittelstandsbericht“. Zum Vergleich: Der deutsche Durchschnitt der Eigenkapitalquote liegt bei etwa 25 Prozent.

Der IT-Mittelstand richtet sich nach seinen Kunden und siedelt sich in deren Nähe in Ballungszentren wie dem Rhein-Main-Gebiet an. Quele: Bitkom

Der IT-Mittelstand richtet sich nach seinen Kunden und siedelt sich in deren Nähe in Ballungszentren wie dem Rhein-Main-Gebiet an. Quelle: Bitkom

Der deutsche Mittelstand ist Jobmotor. Wie die Studie ergab, hat unter 372.745 Menschen jeder Zweite einen sozialversicherten Arbeitsplatz bei einem mittelständischen Unternehmen, wobei es nur gerade neun Prozent sind, die als IT-Mittelstandsunternehmen anzusehen sind. Zwei Drittel (68 Prozent) der IT-Unternehmen wollen laut Studie mehr Arbeitsplätze in Zukunft schaffen, um die 13.000 noch gesuchten Fachkräfte zu besetzen.

Kundennähe bringt Umsatz

Denn – auch das zeigen die Zahlen – umsatztechnisch brummt das Geschäft. Auf 55,2 Mrd. Euro ist der Umsatz angestiegen, was etwa 31 Prozent des gesamten Branchenumsatzes entspricht. Ein Faktor, der gerade kleinere und mittlere Unternehmen beflügelt, ist dabei die Nähe zum Kunden. Die Bitkom-Studie zeigt, dass mittelständische Unternehmen sich gerne in der Umgebung ihrer Kunden ansiedeln, wie Hamburg, Berlin, München, Stuttgart oder im Rhein-Main-Gebiet.

Neue Trends in der IT-Branche

Der Aufwind der IT-Branche liegt auch in den nachgefragten modernen Technologien begründet. Die Top-Trends sind aktuell IT-Sicherheit, Big Data, Mobile Computing, und Cloud Computing. Letztere gehören zu den neueren Trends.

„Über alle Branchen hinweg, aber besonders im Bereich Kleinunternehmer, steigt die Nachfrage nach Cloud und mobilen Lösungen – und das trotz der Debatte um Datensicherheit. Die Nutzer wollen meist nicht das ganze Unternehmen, sondern nur bestimmte Prozesse in die Wolke heben, so zum Beispiel das Rechnungswesen, das Kundenmanagement, die Lohnabrechnung oder natürlich eCommerce-Prozesse“, so Peter Dewald, Geschäftsführer der Sage Software GmbH. Der mittelständische Anteil der Cloud-Nutzung liegt mit einem moderaten Wachstum branchenübergreifend bei 37 Prozent.

Die digitale Revolution der Neuzeit

Ein Trendthema eher für die größeren Unternehmen ist die Industrie 4.0. Unter dem Begriff Industrie 4.0 versteht man die, durch das Internet getriebene vierte industrielle Revolution. Sie beschreibt den technologischen Wandel des Zusammenwachsens moderner Informationstechnik mit klassischen industriellen Prozessen.

Bereits jetzt sind 68 Prozent der mittelständischen IT-Unternehmen der Ansicht, dass Industrie 4.0 ein Thema mit hoher Bedeutung ist, berichtet der Bitkom Mittelstandsbericht. (Lesen Sie auch den Beitrag von IT-Journalisten Hans-Thomas Hengl. Er beschreibt, warum ERP-Systeme wegen der Industrie 4.0 richtig viel zu tun bekommen).