Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

So können kleine Unternehmen von Blockchain profitieren

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren

Blockchain hilft, Produkte schnell und schlank auf den Markt zu bringen und die Kosten für Sicherheit und Datenspeicherung zu reduzieren. Vor allem für Kleinunternehmer kann sich der Einstieg in die Technologie daher lohnen.

Ist Blockchain das nächste große Ding? Viele Experten sind sich sicher, dass die Technologie die digitale Welt revolutionieren wird. Vieles steckt noch in den Kinderschuhen, aber eines deutet sich jetzt schon an: Richtig eingesetzt wird Blockhain zum großen Gleichmacher. Dank der Technologie können Unternehmen unterschiedlicher Größe auf Augenhöhe miteinander konkurrieren. Denn das dezentrale Buchungssystem merzt viele Schwächen aus, mit denen Prozesse bislang oft behaftet waren. Was langsam, komplex, teuer und risikoreich war, wird schneller, einfacher, preiswerter und sicherer – und damit werden ganz neue Geschäftsfelder zugänglich für Unternehmen, die hohe zeitliche und finanzielle Aufwände bislang abgeschreckt haben.

Vom Vabanquespiel zum einfachen Vorgang

Beispiel Export: Hier kann die Blockchain den Grad an Risikoabsicherung bringen, den kleinere Player benötigen, um ihr Geschäft zu internationalisieren. Wie? Das wird klar, wenn man sich das Wirkprinzip der Technik verdeutlicht: Die Blockchain ist letztlich eine Kette aus Daten, die dezentral auf mehreren Servern gespeichert sind. Zugriff haben nur festgelegte Parteien, sie sehen den Stand der Informationen in Echtzeit. Sollen Daten aktualisiert werden, ist das nur möglich, wenn alle Parteien zustimmen, und das nach einer vorab gemeinsam festgelegten Mechanik.

Checkliste: Bereit für die Blockchain?

Worauf Unternehmen beim Einstieg achten sollten.

Checkliste laden

Smart Contracts

Dieses System und die Fähigkeit zur Automatisierung ermöglichen die so genannten „Smart Contracts“: mitdenkende Verträge, die selbst für ihre eigene Einhaltung garantieren. Damit wird ein Export in ein fernes Land an einen noch unbekannten Kunden vom Vabanque-Spiel zum einfach zu steuernden Vorgang: Lieferung erst bei Zahlung, und das alles automatisch und sicher gemanagt von der Blockchain. Und das bedeutet auch: Es kommt dank der Technologie nicht mehr auf Faktoren wie eine üppig ausgestattet Mannschaftsstärke an, um mithalten zu können.

Vereinfachte Komplexität

Dieser Vorteil kommt auch zum Tragen, wenn eine komplexe Fertigungskette oder ein logistischer Vorgang gesteuert und überwacht werden müssen. Denn mit Blockchain lassen sich Produkte genauso wie Informationen sicher austauschen – und die Wege einer Ware durch die Produktion transparent nachvollziehen, also auch Schwachstellen einfach aufspüren. Das macht die Technologie auch geeignet für komplexe Genehmigungs- und Freigabeprozesse.

Eingebauter Vertrauensmechanismus

Da die Blockchain jeden Nutzer der Datenkette identifiziert und den Zugriff mit per Algorithmen gesetzten Parametern sichert, ist sie deutlich schwerer zu knacken als passwortgeschützte Systeme. Zudem verfügt jeder Teilnehmer über die gleichen Informationen und Zugriffsrechte. Daher liest man im Zusammenhang mit Blockchain gern von einem „eingebauten Vertrauensmechanismus“. Die Folge: Bei Transaktionen oder Verträgen fällt die Notwendigkeit eines neutralen Vermittlers weg. Damit ist der Weg frei für internationalen Zahlungsverkehr ohne die Dienstleistung einer Bank und Vertragsabschlüsse ohne die Beglaubigung durch Anwalt oder Notar – und damit eben auch ohne deren Gebühren.

Gut prüfen, dann starten

Und auch für die interne Datenarchitektur bietet Blockchain Vorteile. Denn sie bündelt Daten dezentral und gut zugänglich für alle Berechtigten, und das auch bei sensiblen Informationen ausreichend geschützt. So lassen sich Kosten für die IT-Infrastruktur einsparen. Also unbedingt durchstarten mit der neuen Technologie? Zumindest unbedingt ernsthaft prüfen, ob und für welche Geschäftsfelder sie in Frage kommt und sich dann nach passenden Anwendungen umschauen – damit Blockchain sich auch wirklich auszahlt.

Sie wollen mehr über Blockchain wissen?

Wir haben hier auf dem Blog eine Reihe an Themen beleuchtet, z.B. wer sich für die Technologie entscheiden sollte, wie Blockchain im gesamten Ecosystem des Unternehmens eingesetzt wird und natürlich, welche Chancen und Vorteile sich für Unternehmen ergeben. Hier gelangen Sie zu unseren Blockchainthemen

Schreiben Sie einen Kommentar