Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Wie können Sie die Digitali­sierung für die Mitarbeiter­bindung nutzen?

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Frau im Gespräch mit Mann

Sie haben fähige Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen? Glückwunsch! Binden Sie sie an Ihre Firma, denn es wird zukünftig nicht einfacher werden, gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. Setzen Sie gezielt Digitalisierung für die Mitarbeiterbindung ein. So stärken Sie nicht nur die Mitarbeiterloyalität, sondern steigern auch Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Das A und O für die Mitarbeiterbindung durch Digitalisierung: kommunizieren auf modernen Geräten

Probleme brauchen schnelle Lösungen? Ihrem Mitarbeiter fehlen noch Informationen eines Kollegen, damit er weiterarbeiten kann? Geschwindigkeit zählt. Sich auszutauschen, ist die Basis jeder guten Arbeit – und zwar direkt, mobil, ohne lange Wartezeiten. Deshalb sind Arbeitnehmer heute auf moderne Geräte und ein schnelles Internet angewiesen. Unternehmen müssen die notwendige Infrastruktur dafür bereitstellen.

Mobiles Arbeiten ist Standard in Unternehmen

Was erwarten Arbeitnehmer heute von ihren Unternehmen? Sie möchten:

  • unterwegs die neuesten Mails checken,
  • auf Dienstreise per Handy ein paar Dinge klären,
  • Besprechungen über Video Conferencing abhalten und
  • im Homeoffice Zugriff aufs Intranet haben.

Was früher undenkbar war, ist heute Standard. Arbeitnehmer wollen die Freiheiten nutzen, die ihnen das Internet bietet, wollen Berufliches und Privates möglichst geräuschlos verbinden. Kein Entweder-oder mehr, sondern ein Ich-bewältige-beides.

Digitalisierung im Personalwesen: Wie bereiten Sie Ihre Mitarbeiter vor?

  • Was können Führung und HR-Abteilung tun, damit ihr Unternehmen bei der Digitalisierung vorne dabei ist?
  • Wie macht HR die Mitarbeiter fit für das digitale Zeitalter?
  • Welche Rolle spielt künstliche Intelligenz?
  • Und wie kann Digitalisierung genutzt werden, um Mitarbeiter zu binden?

Unser kostenfreier Ratgeber gibt Tipps und zeigt, welche Fähigkeiten und Kompetenzen Ihre Mitarbeiter benötigen, um den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen zu können.

Jetzt kostenfrei Ratgeber herunterladen

Work-Life-Balance muss für eine optimale Mitarbeiterbindung stimmen

Das führt dazu, dass viele Mitarbeiter nicht mehr verzichten wollen. Besonders junge Menschen fragen schon im Vorstellungsgespräch danach, wie das mobile Arbeiten im Unternehmen gehandhabt werde und ob es flexible Arbeitszeiten gebe. Die freie Wahl des Arbeitsplatzes ist eines der ganz wichtigen Kriterien, warum sich Berufstätige für oder gegen ein Unternehmen entscheiden.

Nutzung von Collaboration-Tools

Egal, ob sozial, international oder digital – modernes Arbeiten benötigt Vernetzung und Austausch. Diskussionen werden über verschiedenen Online-Tools geführt vom Firmen-Chat über den Instant Messenger bis zur Bildschirmkonferenz. Mit dem unternehmenseigenen Social Intranet werden die Mitarbeiter über neue Entwicklungen und strategische Entscheidungen auf dem Laufenden gehalten. Für den Austausch kreativer Ideen gibt es Mindmapping-Tools. Wissen wird im Firmen-Wiki gespeichert und immer weiter angereichert.

Mitarbeiterbindung stärken durch moderne Führung: Vertrauen statt Kontrolle

Der autoritäre Chef war gestern. Heute reagieren viele Mitarbeiter mit Ablehnung, wenn sie nicht selbst Verantwortung übernehmen dürfen. Neue Führungsmodelle hinsichtlich Mitarbeiterbeurteilung sind daher auf dem Vormarsch. Mit ihnen werden Mitarbeiter nach den Zielen beurteilt, die sie erreicht haben, und nicht mehr danach, wie viele Stunden sie vor ihrem Rechner saßen. Feedback-Tools helfen bei dieser Art des Führens. Dort geben Mitarbeiter beispielsweise am Ende jeder Woche ein, was sie erledigt haben, wo es Probleme gab und was noch zu tun ist. Mit dieser Art des digitalen Feedbacks sind in der Regel beide Seiten zufrieden – der Mitarbeiter resümiert, was er geleistet hat, und weiß, dass seine Arbeit vom Chef gesehen wird. Die Führungskraft ihrerseits kennt den aktuellen Stand der Arbeit und weiß über Hürden und Erfolge Bescheid. Dies führt zur Steigerung der Zufriedenheit und auch der Mitarbeiterbindung.

Organisation und Administration: effizient, transparent, online

Lohnscheine ausfüllen, Jahresmeldungen abgeben, Arbeitszeugnisse ausstellen, Abmahnungen verfassen oder Arbeitsverträge aufsetzen – die digitale Personalakte erleichtert die Personaladministration enorm. Davon profitieren HR-Sachbearbeiter, weil sich Verwaltungsaufgaben viel schneller und effizienter lösen lassen. Im zweiten Schritt kommt das auch den Mitarbeitern zugute. All ihre administrativen Belange werden rasch und fristgerecht erledigt – und die Personalabteilung hat Kapazitäten frei, um sowohl schwierigere Anfragen der Mitarbeiter zu bearbeiten als auch mehr Energie in die Mitarbeiterbindung zu investieren.

Digitale Steuerung von Kompetenzen und Weiterentwicklung

Mitarbeiterbindung durch Digitalisierung heißt aber auch, die Mitarbeiter für aktuelle Herausforderungen fit zu machen. Daher sind Weiterbildungsmaßnahmen enorm wichtig. Auch hier gibt es eine Fülle digitaler Tools:

  • interaktive Videos,
  • Apps auf Smartphones oder Tablets,
  • Lernprogramme auf dem PC,
  • Massive Open Online Courses (Onlinekurse mit hohen Teilnehmerzahlen) und
  • viele weitere.

Der große Vorteil: Viele digitale Lern-Tools sind nicht nur effektiv, sondern machen auch noch Spaß – genauso wie viele andere Angebote der Digitalisierung für die Mitarbeiterbindung.

Digitalisierungsstrategie für HR

Digitalisierungsstrategie HR