Braucht mein Unternehmen Business Intelligence?

Vor · 2 Minuten zu lesen

Auf diese Frage gibt es eine kurze und eine etwas längere Antwort. Die lange Antwort lautet: „Nein, wenn Sie Ihre Geschäfte noch per Post und Fax abwickeln“. Die kurze Antwort ist ein entschiedenes: „Ja“! Denn als Geschäftsführer oder Manager eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens wissen Sie, dass die Digitale Transformation stattfindet. Und deshalb stellen Sie auch Ihr Unternehmen seit Jahren entlang der technischen Entwicklung auf. Die meisten Geschäftsprozesse finden irgendwie digital statt. Überall lagern Daten in verschiedenen Datenbanken. Aber wie werten Sie diese aus? Hier kommt Business Intelligence (BI) ins Spiel. Kurz definiert bedeutet Business Intelligence, dass Sie alle internen Daten in eine Datenbank packen, diese mit externen Daten verbinden und auswerten. Damit erhalten Sie neue Leistungskennzahlen über die Position Ihres Unternehmens im Vergleich zum Wettbewerb. Business Intelligence liefert Ihnen Entscheidungsgrundlagen, um schneller auf Veränderungen zu reagieren. Mit BI straffen Sie Ihre Prozesse und etablieren ein Corporate Performance Management, mit dem Sie Ihr Unternehmen effektiver steuern.

BI und CPM im Mittelstand

Wie Ihr Unternehmen schneller und effektiver Chancen nutzen und Risiken erkennen kann!

Jetzt kostenfrei laden

Mit Business Intelligence zum Treiber von Marktveränderungen werden

Corporate Performance Management ist erst durch BI möglich. Voraussetzung ist, dass Sie das Abteilungsdenken der Old Economy überwinden, hermetisch abgeschirmte Datensilos öffnen und gemeinsam analysieren. Wenn Sie beispielsweise eine Vertriebsdatenbank für eine gemeinsame Auswertung mit den Daten aus dem Marketing öffnen sowie mit Social Media-Daten verknüpfen, erkennen Sie neue Absatzchancen. Sie profitieren bei Produktentwicklung und Produktionsplanung bis hin zu Lager & Logistik. Denn: Die Märkte haben sich dermaßen beschleunigt, dass reaktives Management häufig zu langsam ist. Unternehmen, die langfristig überleben wollen, dürfen nicht nur reagieren. Vielmehr sollten sie vorausschauend mit Marktveränderungen agieren und selber zum Treiber der Entwicklung werden.

Was Amazon kann, kann auch der deutsche Mittelstand

Beispiele für Unternehmen, die erst durch Business Intelligence groß und mächtig wurden, kennen Sie: Amazon, Facebook, Google & Co. Auch Konzerne in Deutschland arbeiten längst mit BI, optimieren ihre Produktionsplanung, Einkauf, Vertrieb und vor allem Marketing. Wenn Sie nun denken, dass Ihr Unternehmen für BI zu klein sei, erliegen Sie einem Vorurteil. Business Intelligence hilft jedem Unternehmen, seine Prozesse zu optimieren und in seiner Nische erfolgreicher zu werden. Aber dies gelingt nur den Unternehmen, die mit ihren internen Daten professionell umgehen und sie gemeinsam mit externen Daten (Marktforschung, Wettbewerb, Wetter, Branchen-Kennzahlen) in Beziehung setzen und für die Erstellung von Leistungskennzahlen auswerten. Denn dann sprechen die Daten zu Ihnen, zeigen bisher nicht erkannte Zusammenhänge auf. Vor allem erkennen Sie schneller als Wettbewerber ohne BI, welche Chancen sich für Ihr Unternehmen ergeben.

Tools aus der Cloud machen BI für Mittelstand erschwinglich

Programme und Tools für Corporate Performance Management (CPM) und BI sind heute kostengünstig und für Unternehmen jeder Größe in der Cloud verfügbar. Allerdings müssen diese Systeme auch mit Daten gefüttert werden. Und da ohnehin die meisten Daten in Ihrem Unternehmen sowieso digital vorliegen, sind lediglich der Prozess zu definieren und die Algorithmen zu programmieren, wie Ihre Daten in die Programme kommen. Dies ist sicherlich kein Kinderspiel und anfangs auch ein hoher Aufwand. Aber wenn Sie beispielsweise Ihre Buchhaltung oder Ihr Personalwesen bereits mit einem Sage-Produkt organisieren, sinkt der Aufwand bei einem Umzug in die Sage Business Cloud mit CPM-Tools. Es lohnt sich!

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.

Schreiben Sie einen Kommentar