Business Intelligence

Business Intelligence – Definition und Bedeutung für Unternehmen

Business Intelligence (kurz BI) beschreibt als Sammelbegriff das Konzept in Unternehmen, das den Zugriff auf sowie die Analyse und Auswertung von unternehmerischen Daten regelt. Übersetzt heißt es so viel wie Geschäfts-Intelligenz. Es handelt sich zusammengefasst um die Sammlung, Auswertung und Darstellung aller Geschäftsdaten aus einem oder mehreren Systemen eines Unternehmens. Entscheidend ist die Integration verschiedener Einzellösungen zur Steuerung und Kontrolle der Geschäftsprozesse in ein System. Kurz und knapp: im Video „Nachgefragt: Was ist BI?“ wird der Begriff erklärt.

Was ist das Ziel von Business Intelligence – BI?

Das angestrebte Ziel ist die Bereitstellung von Informationen, mit denen das Unternehmensmanagement die richtigen Entscheidungen treffen und angemessen planen kann. Es ist eine Rückwärtsbetrachtung der Geschäfte, in der Fachsprache Reporting genannt. Und es gibt eine vorwärtsgerichtete Komponente für die Planung, dabei werden die Erkenntnisse aus der Vergangenheit auf die Zukunft projiziert. Verkauft sich ein Produkt in einer bestimmten Region gut? Arbeitet eine Abteilung an Standort A effektiver als die an Standort B? Fragen wie diese sollen mithilfe der gesammelten Informationen beantwortet werden können. Business Intelligence muss gar nichts mit IT zu tun haben, spezielle Softwarelösungen bieten jedoch entscheidende Vorteile bei der Erfassung, Auswertung und Aufbereitung relevanter Daten. Mithilfe von Business Intelligence wird aus vorhandenen Informationen neues Wissen generiert. Der Begriff wird unterschiedlich verwendet:

  • Für die Daten- und Informationsverarbeitung
  • Als Informationsfilter zum Schutz vor Information Overload
  • Als Infosystem fürs Management mit Auswertungen auf Knopfdruck
  • Als Data Warehouse
  • Als Frühwarnsystem, bei dem die Unternehmenssoftware automatisch Alarm schlägt

Vorteile der Softwarelösung: wichtige Geschäftszahlen auf Knopfdruck

Mit einer softwaregestützten Business-Intelligence-Lösung profitieren Unternehmer von verbesserten Planungsmöglichkeiten. Es können für zukünftige Szenarien verschiedene Daten eingegeben und deren Auswirkungen analysiert werden. Die Unternehmensführung nutzt die gewonnenen Informationen für die wirtschaftliche Planung und das Ressourcenmanagement. Wächst das Interesse an einem neuen Produkt und geht das Interesse an einem anderen gleichzeitig zurück? Die Verschiebung wirkt sich auf die Vertriebsplanung aus und muss so früh wie möglich erkannt werden. Business Intelligence deckt zudem Einsparpotenziale auf und ist für Unternehmer ein wichtiges und nützliches Werkzeug, um sich schnell und umfassend einen realistischen und aussagekräftigen Überblick über die Geschäfte zu verschaffen. Der Gesamtüberblick hilft dabei, zur richtigen Zeit adäquate Entscheidungen zu treffen und die Unternehmensplanung in die richtige Richtung zu lenken. In diesem Zusammenhang ist auch der Blog-Beitrag „Reaktionen in Echtzeit: Wie die Digitalisierung den Einkauf verändert“ interessant. Mithilfe von Business Intelligence setzen Unternehmer die richtigen Weichen für die Zukunft.