Die häufigsten Irrtümer beim Lohnoutsourcing

Vor · 3 Minuten zu lesen

Vielen Unternehmen wächst ihre Arbeit derzeit über den Kopf! Bereits ein Drittel aller Firmen beklagt eine Überbelastung. Geht es Ihnen auch so? Macht Ihnen der Fachkräftemangel zu schaffen? Summieren sich bei Ihren Mitarbeitern die Überstunden? Kommt es womöglich schon zu Produktionsverzögerungen oder zu längeren Lieferzeiten? Dann ist es fünf vor zwölf! Jetzt gilt es, wertvolle Ressourcen freizusetzen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Business Process Outsourcing ist in dieser Situation das Mittel der Wahl: Sie geben zeitraubende Verwaltungsarbeiten ab und schaffen so Entlastung für Ihr Personal. Wir klären die wichtigsten Vorurteile gegenüber Lohnoutsourcing.

IT-Sicherheit und Datenschutz als größte Outsourcing-Hürden

Noch immer schrecken Unternehmen jedoch vor diesem Schritt zurück. Grund dafür sind insbesondere Sicherheitsbedenken. Auch mögliche Kommunikationsprobleme, Qualitätsfragen und rechtliche Unklarheiten sorgen laut einer IDC-Studie dafür, dass Unternehmen ressourcenintensive Aufgaben  nicht an spezialisierte Dienstleister auslagern. Auf Dauer führt das zu Produktivitätsverlusten bis hin zur Stagnation des gesamten Geschäftswachstums. Hinzu kommen Überforderung und Demotivation der Fachkräfte, was wiederum die Mitarbeiterfluktuation erhöht.

Webinarreihe: Business Process Outsouring

Binden administrative Tätigkeiten auch zu viel Zeit in Ihrer HR-Abteilung? Wollen Sie freie Ressourcen für strategische Personalarbeit schaffen? Dann denken Sie mal über BPO nach.

Webinarreihe BPO - jetzt informieren

Bedenken vor allem bei sensiblen Daten

Dabei liefert Outsourcing mit dem richtigen Dienstleister Top-Ergebnisse bei maximaler Transparenz. Geht es allerdings um sensible Bereiche, wie die Lohnabrechnung, macht sich häufig Verunsicherung bereit. Zu groß ist die Verantwortung der Unternehmen im Umgang mit Personaldaten, zu unklar die Gesetzeslage. Insbesondere Irrtümer rund um die Themen Datenschutz und IT-Sicherheit, aber auch zu Haftungsfragen führen dazu, dass zeitraubende Aufgaben ohne wertschöpfenden Beitrag trotz dünner Personaldecke im eigenen Unternehmen bleiben und die Geschäftsabläufe nachhaltig belasten.

Zuverlässige Antworten auf rechtliche Fragen

Schaffen Sie weit verbreitete Irrtümer aus der Welt und machen Sie den Weg frei für effizientes Business Process Outsourcing! Im Webinar „Die häufigsten Irrtümer beim Lohnoutsourcing“ am Donnerstag, 7. Juni 2018, beantworten Experten die wichtigsten Fragen zum BPO. Dazu zählen vor allem rechtliche Aspekte, wie

  • Ist Outsourcing sicher?
  • Wo liegen meine outgesourcten Daten?
  • Woher weiß ich, dass der Dienstleister immer nach aktueller Gesetzeslage handelt?
  • Wer haftet bei Fehlern?

Darüber hinaus geht es um Detailfragen, die sich jedes Unternehmen vor dem Schritt ins Outsourcing stellt:

  • Was passiert mit den bestehenden HR-Fachkräften, wenn die Lohnabrechnung entfällt?
  • Welcher monetäre Aufwand ist mit Outsourcing verbunden? Und wie steht er im Verhältnis zu den internen HR-Kosten?
  • Und kann ein externer Dienstleister die vielen Sonderfälle, die unser Geschäft mit sich bringt, überhaupt abbilden?

So gelingt HR-Outsourcing

Gerade beim HR-Outsourcing gibt es zahlreiche Fragen und auch viele Irrtümer. Insbesondere die Lohnabrechnung birgt – von der Datenerfassung bis zur revisionssicheren Ablage – umfassende rechtliche Risiken. Im Webinar erfahren Sie,

  • wie Sie Zeit- und Kostenfresser im Personalbüro ausschalten,
  • welche Teilbereiche Sie bedenkenlos outsourcen können und
  • was Sie besser nicht aus der Hand geben sollten.

Webinarreihe

Sie sind sich unsicher, ob Sie den Schritt hin zum Business Process Outsourcing wagen sollen? Zweifeln Sie noch, inwieweit Sie Ihre Daten einem externen Anbieter anvertrauen sollen? In unserer Webinarreihe zum Thema BPO stellen wir Ihnen die Möglichkeiten des Outsourcings im Personalbereich vor. Es geht ua. auch um die Fragen, wie BPO der modernen Arbeitswelt zuträglich ist, wie bspw. am „Modern Workplace“, beim flexiblen Arbeiten in Zeiten der Digitalisierung oder im Umgang mit Datenschutz. Und wir klären auch einige Irrtümer in Sachen BPO.

Unsere Themen und Termine – Teilnahme ist natürlich kostenfrei:

Mit Hilfe von BPO-Experten

  • lernen Sie die Möglichkeiten vom Business Process Management im konkreten Unternehmenskontext kennen
  • betrachten Sie die wahren Kosten, die im HR-Bereich entstehen und
  • erfahren Sie im Anbieter-Check, worauf Sie bei der Wahl des richtigen BPO-Partners achten müssen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.

Schreiben Sie einen Kommentar