Employer Branding im digitalen Zeitalter

Vor · 2 Minuten zu lesen

Klein- und Mittelständische Unternehmen genießen einen hervorragenden Ruf in Deutschland. Dennoch fällt es ihnen nicht immer leicht, gute Mitarbeiter zu finden. Starke Marken großer Unternehmen und Globalplayer laufen dem Mittelstand regelmäßig den Rang ab in Sachen beliebteste Arbeitgeber. Absolventen von Universitäten bewerben sich tendenziell zunächst bei namhaften Unternehmen, um der Karriere vermeintlich auf die Sprünge zu helfen. Stichwort: Employer Branding – Warum fällt es den 3,6 Millionen mittelständischen Unternehmen so schwer, gute Fachkräfte zu finden, zu rekrutieren und zu binden?

Human Resources Lounge: Employer Branding im digitalen Zeitalter

Employer Branding als Vorteil im Kampf um Mitarbeiter: Treffen Sie HR Experten zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken! 25.09.2018 im St. Martin Tower (Einlass ab 17.30 Uhr)

Mehr erfahren

Recruiting im Wandel

Buzzwords, wie „War of Talents“, „Digitale Transformation“, „New Generation“, „Arbeitswelt 4.0“ usw. werden gerne strapaziert, haben jedoch definitiv Auswirkungen auf moderne Recruitingstrategien. Die Wege, potenzielle Mitarbeiter anzusprechen, verlagern sich zunehmend ins Web, die Ansprüche – gerade von Absolventen – nach mehr Individualität, Selbstbestimmung und Flexibilität, verlangen heute neue Arbeitsmodelle, um diese Generation auch längerfristig im Unternehmen halten zu können. Die gesamte Arbeitswelt ändert sich, auf die noch nicht jede HR Abteilung vorbereitet ist.

Aktiv werden!

Auf der anderen Seite müssen Arbeitgeber angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften aktiv um qualifizierte Mitarbeiter werben. Denn gerade gute Fachkräfte sind weniger die, die aktiv selbst auf der Suche nach neuen Jobs sind!

Daher spielen die Arbeitgeberattraktivität und die digitale Sichtbarkeit von Unternehmen eine große Rolle. Digitalisierung bietet Personalverantwortlichen dabei eine große Vielfalt an Handlungsmöglichkeiten. Mit diesen fällt auch der Weg in europäische Nachbarländer beim Recruiting leichter.

Gezieltes Employer Branding ist auch und gerade für den deutschen Mittelstand eine Chance, erfolgreich zu sein – weil ein Kickertisch, Obstkorb und hippe Getränke alleine den heutigen Fach- und Führungskräften als Anreiz zum Anheuern nicht genügen.

Mit Employer Branding punkten

Das Human Resources Lounge Meetup #2 – präsentiert von HRnetworx & Talentrix – stellt Employer Branding als Vorteil im Kampf um Mitarbeiter in den Fokus. Ich lade Sie herzlich zu diesem hochkarätigen Netzwerktreffen für Personalentscheider und Experten aus HR am 25. September 2018 ab 17.30 Uhr in den St. Martin Tower in Frankfurt ein. In meinem Impulsvortrag „Think digital, act digital“ möchte ich Ihnen aufzuzeigen, wie HR durch Digitalisierung die Mitarbeitermotivation beeinflussen kann. Ich freue mich, im Anschluss daran mit Ihnen über das Thema „Employer Branding – Leitbild oder Leidbild“ weiter zu diskutieren. Mit dabei sind auch Interimsmanagerin Johanna Füllgraf als Expertin für Employer Branding und Impulsgeberin, sowie Sebastian von Rabenau, Recruitingmanager bei Easy Consult GmbH.

Entspanntes Netzwerken und Erfahrungsaustausch zu diesem wichtigen Thema – ich freue mich auf Ihr Interesse. Weitere Informationen und ihre kostenfreie Anmeldemöglichkeit unter https://www.xing.com/events/employer-branding-digitalen-zeitalter-meetup-2-ffm-1964051

 

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.

Schreiben Sie einen Kommentar