Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

In welchen Fällen gilt das Recht auf „Vergessen werden“?

Zurück zur Suche

FAQ DSGVO

In welchen Fällen gilt das Recht auf „Vergessen werden“?

Die EU Datenschutzgrundverordnung definiert sechs Fälle, in denen Personen das Recht haben die unmittelbare Löschung ihrer Daten zu verlangen (sogenanntes „Recht auf Vergessen werden“).

Das Recht auf Vergessen werden

Diese treten dann ein, wenn…

  1. Der Grund für die ursprüngliche Erhebung der Daten nicht mehr besteht und die Daten damit nicht mehr notwendig sind.
  2. Die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Daten widerrufen möchte oder die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nicht mehr besteht.
  3. Der Grund für die Verarbeitung der Daten nicht ersichtlich ist und / oder die betroffene Person deshalb Widerspruch gegen die Datenspeicherung einlegt.
  4. Die personenbezogenen Daten unrechtmäßig, da heißt ohne entsprechende Einwilligung der betroffenen Person erfolgte.
  5. Die Löschung von personenbezogenen Daten notwendig ist erforderlich um eine rechtliche Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht des betroffenen EU-Mitgliedsstaates zu erfüllen
  6. Es sich bei den erhobenen Daten um die Daten eines Kindes handelt.

e-Book: Die DSGVO kommt!

Was sich ändert und was Unternehmen jetzt beachten müssen, erfahren Sie in unserem e-Book

Jetzt kostenfrei laden

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.