Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

9 Fähigkeiten, wie erfolgreiche Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern umgehen

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Office life. Two men in an office, using a computer screen.

Der Mensch ist von Natur aus ein Gewohnheitstier. Woher wissen wir aber, dass wir auch über diejenigen Angewohnheiten verfügen, die uns zu erfolgreichen Führungskräften machen?  Mit wertvollen Beispielen aus Unternehmen von Virgin bis Facebook betrachten wir die Fähigkeiten, die besonders erfolgreiche Führungskräfte tagtäglich anwenden.

  1. Erfolgreiche Führungskräfte schrecken nicht vor Risiken zurück

Als die Personalchefin von Facebook, Lori Goler, diese Position erstmalig angeboten bekam, lehnte sie ab. „Ich dachte, ich hätte nicht genug Erfahrung“, sagt sie.

„Dann rief mich Sheryl Sandberg an und sagte: ‚Kein Mann auf der Welt würde sich eine Chance auf mehr Verantwortung entgehen lassen, nur weil er nicht die Erfahrung besitzt‘. Mir war schlagartig klar, dass dies der Moment des ,Sich Einlassens‘ ist. Das ist der Moment, indem man etwas macht, was man ansonsten nicht für möglich hält.

Wenn Sie die Ambitionen haben, halten Sie sich nicht selbst zurück. Lassen Sie sich darauf ein und suchen Sie nach Wegen, zu lernen und persönlich zu wachsen. Nehmen Sie diese Gelegenheiten in Ihrer Karriere wahr und gehen Sie diese Risiken ein.“

  1. Ihre Mitarbeiter kommen immer an erster Stelle

Fortschrittliche Führungskräfte im HR- und People-Bereich, die ihre Mitarbeiter an erste Stelle setzen und dies auch wirklich praktizieren, bauen wahre „People Companies“ auf.  People Companies haben erkannt, dass der HR-Bereich einem Wandel unterliegt. Der weltweit herrschende Fachkräftemangel hat zu einem Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter geführt. Das Engagement der Mitarbeiter ist dramatisch gesunken. Die Produktivität befindet sich in der Folge auf dem niedrigsten Niveau aller Zeiten. People Companies wissen, dass sie im Wettbewerb um talentierte Mitarbeiter nicht nur vorbereitet, sondern sogar Vorreiter sein müssen.

Transformation durch Automation

In diesem E-Book zeigen wir Ihnen, wie Automatisierung viele Routinearbeiten im HR erlichtern kann, u.a:

  • 4 große Vorteile der HR-Automatisierung
  • 5 wichtige Verbesserungen für die HR-Arbeit
  • Übersicht der Kostenvorteile von Automatisierung

 

Jetzt kostenfrei laden

Diese Unternehmen behaupten nicht nur, dass Mitarbeiter wichtig sind, sondern sie sind überzeugt davon. Die effektivsten Führungskräfte im HR-Bereich setzen den Erfolg ihrer Mitarbeiter ganz oben auf die Liste der Dinge, die für den Unternehmenserfolg relevant sind. Sie priorisieren ihn über alles.

  1. Sie nehmen Veränderungen an

Genauso wie Piloten kleine Kurskorrekturen vornehmen, um ihre Maschine auf dem richtigen Weg zu halten, müssen Führungskräfte kontinuierlich überprüfen, wie ihre Strategie überarbeitet und aktualisiert werden kann.  Und sie setzen sich dann  für diese Veränderungen ein.

„Führungskräfte im HR-Bereich müssen ständig Informationen auswerten, um zu ermitteln, ob sie am Kurs eines Projektes festhalten oder diesen ändern müssen. Außerdem haben wir die Verantwortung, hervorzutreten und unsere Rolle als Change Agents anzunehmen.“,

so Holly Burkett, Innovation and Performance Consultant bei Evaluation Works.

  1. Sie halten mit der Technologie Schritt

Erfolgreiche Führungskräfte im HR- und People-Bereich wissen, dass Technologie und Innovation sich exponentiell beschleunigen werden. Seth Kahan, Gründer und CEO von Visionary Leadership sagt, dass dies in drei unterschiedlichen Feldern geschehen wird: intelligente Gegenstände, künstliche Intelligenz und neue HR-Werkzeuge und -Anwendungen.

Erfolgreiche Führungskräfte im HR-Bereich wissen, dass sie in Bezug auf diese Veränderungen auf einem aktuellen Stand sein müssen, um in der Geschäftswelt von heute und morgen effektiv sein zu können.

  1. Erfolgreiche Führungskräfte hören immer zu

Immer wieder kommt es vor, dass Führungskräfte Karriere machen und dabei den Kontakt zu denen verlieren, die beispielsweise in der Produktion tätig sind. Sie bauen ein großartiges Team auf und überlassen die Dinge dann sich selbst. Angela Nguyen, Vice President HR and Talent Management bei der Ad Exchange Group, erläutert: „Zuhören ist unser größter Vorteil. Effektive Führungskräfte im HR-Bereich ruhen sich niemals auf ihren Lorbeeren aus, denn sie begreifen, dass erfolgreiche Geschäftsabläufe und Innovationen sich nicht mit Selbstgefälligkeit vertragen.“

  1. Sie bleiben am Boden der Tatsachen

„Inmitten der ganzen Richtlinien, Verfahren und Initiativen kann es leicht passieren, die ,persönliche Seite‘ im Personalwesen zu übersehen“, sagt Rohit Paul von der Academy for Urban School Leadership. „Am Anfang meines Berufslebens gab es einen bemerkenswerten Moment, als ich erfuhr, dass unsere Abteilungsleiterin dafür sorgte, dass sich alle Mitglieder unseres Teams – ungeachtet ihrer Position – bei der HR-Hotline einwählen und Hilfestellung leisten mussten.

Ihr Plan war einfach: Man lernt die Auswirkungen der eigenen Arbeit am besten kennen, wenn man mit denen in Kontakt steht, die von diesen Auswirkungen betroffen sind.“

  1. Sie behandeln ihre Mitarbeiter gut

Richard Branson sagte einmal:

„Kümmern Sie sich gut um Ihre Mitarbeiter, dann werden sie sich gut um Ihr Unternehmen kümmern.“

Die Zeiten, in denen Mitarbeiter-Engagement und Programme zur Förderung des Wohlbefindens als „nettes Beiwerk“ angesehen wurden, sind vorbei. Nach Angaben von Gallup schneiden Unternehmen mit hohen Engagement-Werten in Aspekten wie Produktivität, Abwesenheit, Umsatz, Sicherheits- und Qualitätsvorfälle, Schwund, Kundenkennzahlen und Rentabilität besser ab als ihre Konkurrenz. „Geschäftlicher Erfolg hat einen ganz klaren Ursprung: Arbeiter, Angestellte, Mitarbeiter. Ihr Team ist Ihr größter Wettbewerbsvorteil, ganz unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass  sich erfolgreiche Führungskräfte um ihre Mitarbeiter kümmern“, sagt Branson.

  1. Sie nutzen Daten für fundierte Entscheidungen

Wirklich datengestütztes HR-Management fokussiert Analysen auf das Ziel, Mehrwert zu schaffen und Leistung im gesamten Unternehmen zu fördern.  Und zwar immer, nicht nur ab und zu oder bei bestimmten Projekten. Wenn Führungskräfte ihre Teams aufbauen und skalieren, um den Anforderungen des Unternehmens gerecht zu werden, benötigen sie in zunehmendem Maße sofortige Einblicke in Daten, um Entscheidungen voranzubringen.

  1. erfolgreiche Führungskräfte haben Spaß!

„Die Arbeit ist heutzutage dynamisch und herausfordernd – und das nimmt zu“, sagt Mark Blankenship. Der Executive Vice President und Chief People, Culture, and Corporate Strategy Officer für Jack in the Box betont: „Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen, indem Sie lieben, was Sie tun und wie Sie es tun. Kommen Sie jeden Tag mit Enthusiasmus zur Arbeit, mit dem Wissen, dass Sie für den Erfolg aller Mitarbeiter und den Erfolg des Unternehmens verantwortlich sind. Feiern Sie alle Erfolge, egal ob groß oder klein. Genießen Sie den Weg, für den wir jeden Tag einen Tag unseres Lebens einsetzen.“

Schreiben Sie einen Kommentar