Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Darum lohnt sich der Einsatz von CRM-Software

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Frau im Büro vor Monitor

Kundendaten sind das neue Gold und automatisierte Prozesse mit CRM-Software das optimale Schürfwerkzeug – vor allem im Marketing und Vertrieb. Trotzdem verzichten viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bislang auf ein softwaregestütztes Kundenmanagement und riskieren damit Umsatzeinbußen und Kundenverluste.

In Sachen Kundenbeziehungsmanagement (Customer-Relationship-Management – CRM) hinkt der deutsche Mittelstand seinen Möglichkeiten nach wie vor hinterher. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Business-Software-Plattform Capterra.

Demnach hat jedes vierte Unternehmen mit veralteten und falschen Kontaktinformationen zu kämpfen. 17 Prozent bemängeln den hohen Zeitaufwand beim Versenden von Marketingmaterialien und ebenso vielen fällt es schwer, die Interaktionen mit den einzelnen Kunden im Blick zu behalten.

CRM-Software schließt Wissenslücken

Das könnte womöglich auch damit zusammenhängen, dass gerade einmal jedes dritte KMU eine professionelle CRM-Software einsetzt. Die große Mehrheit verlässt sich bei der Kundenverwaltung dagegen auch weiterhin auf Zettelwirtschaft, Excel-Listen und E-Mail-Programme. Dies hat allerdings gravierende Folgen:

  • Informationen bleiben auf der Strecke und es entstehen Wissenslücken.
  • Marketing, Vertrieb und Kundenservice arbeiten häufig aneinander vorbei und Servicequalität und Kundenbeziehung leiden.
  • Und damit nicht genug: Weil viele Geschäftschancen nicht erkannt werden, bleiben Umsatzpotenziale oft ungenutzt.

All das lässt sich mithilfe einer CRM-Software vermeiden. Entsprechende Lösungen führen Kontaktdaten mit weiterführenden Informationen zu Kaufverhalten, Interaktionen oder Interessensfeldern zusammen. Dadurch ermöglichen sie einen ganzheitlichen Blick auf die Kundenbeziehung:

  • Welche Aufträge und Rechnungen sind noch offen?
  • Welche Konditionen wurden mit dem Kunden vereinbart?
  • Wie äußert sich der Kunde in sozialen Medien über gekaufte Produkte?
  • Bieten sich womöglich Anschlussgeschäfte an?

Leistungsstarke CRM-Werkzeuge liefern im Handumdrehen Antworten auf derartige Fragen und Marketing, Vertrieb und Service damit wichtige Hebel, um beim Kunden mit passgenauer Kommunikation zu punkten.

Beschleunigen Sie Ihren Erfolg mit CRM

Was nützt das beste Produkt, wenn es nicht bekannt ist oder der Kundenservice einfach nicht stimmt? Nutzen Sie eine Lösung für alle Bereiche:

  • Vertrieb
  • Marketing
  • Service/Kundendienst
Mehr erfahren

CRM-Software optimal für Marketing und Vertrieb

Insbesondere die Abteilungen Marketing und Vertrieb profitiert von CRM-Lösungen, um die:

  • Kundenbedürfnisse zu erkennen
    Mithilfe eines softwaregestützten CRM können Unternehmen wichtige Erkenntnisse rund um den Kunden per Knopfdruck zusammenstellen, seine Bedürfnisse und Wünsche besser erkennen und ihn deshalb wesentlich individueller betreuen.
  • Kundenbeziehungen zu stärken
    Ein passgenauer Service stärkt die Kundenbindung. So ebnet eine CRM-Software beispielsweise im Marketing den Weg zu personalisierten Kampagnen und erleichtert Vertriebsmitarbeitern die persönliche Ansprache. Der Servicetechniker behält so Wartungstermine, die Buchhaltung Kündigungsfristen mühelos im Blick. Die Folge: Der Kunde fühlt sich rundum gut betreut und kommt gerne wieder.
  • Interessenten gezielt anzusprechen
    CRM-Software eignet sich aber nicht nur dafür, um die Bestandskundenbindung zu verbessern. Mithilfe entsprechender Werkzeuge läuft auch die Neukundenakquise wie am Schnürchen. Sämtliche Informationen rund um potenzielle Leads und Interessenten werden in der CRM-Datenbank konsolidiert, sodass sie auf Knopfdruck bereitstehen. Das erleichtert nicht nur die Kommunikation in Richtung Kunden, sondern verbessert auch die unternehmensweite Zusammenarbeit.
  • Prozesse zu beschleunigen
    Doch nicht nur die Kunden profitieren von softwaregestützten CRM-Lösungen. Auch das abteilungsübergreifende Zusammenspiel läuft rund. Reibungsverluste werden reduziert und interne Absprachen lassen sich per Mausklick steuern. Das spart Zeit und erhöht die Produktivität.
  • Geschäftschancen zu nutzen
    Zudem lassen sich auf Basis der CRM-Daten auch Vertriebs-Forecasts fundiert erstellen und potenzielle Geschäftschancen gezielt ausloten. Welche Umsätze sind aktuell in der Pipeline? Welche Kunden bringen den größten Gewinn? Wo lohnt sich der Ausbau von Marketingmaßnahmen? CRM-Systeme liefern Antworten auf derartige Fragen – und damit mehr Planungssicherheit.

Kundenbindung leicht gemacht

Wir zeigen Ihnen in unserem Kurz-Video, was eine Software entlang des Customer Livecycles bieten sollte.

CRM/xRM – 5 weitere spannende Artikel zur Kundenbindung inklusive Ratgeber oder Checkliste:

4 gute Gründe, Kundendaten zu hegen und pflegen

Buyer’s Journey: Warum sie so wichtig für Ihr Unternehmen ist

Erfolgreiche Kampagnen zur Steigerung des Umsatzes mit xRM

Kundenservice – 5 Bausteine für eine erstklassige Betreuung

So gelingt erfolgreiches Lead Management – in nur 5 Schritten

Checkliste: In 6 Schritten zu einer erfolgreichen CRM-Einführung

Eine CRM­-Software einzuführen, funktioniert nicht über Nacht. Schließlich muss sie zu der Struktur und den Prozessen Ihres Unternehmens passen.

Nutzen Sie unsere Checkliste, um die einzelnen Schritte von der Planung bis zur Inbetriebnahme gut vorzubereiten.

Jetzt kostenfrei Checkliste herunterladen

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.