Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

19 FAQ: Wozu brauche ich Rückstellungen?

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren

19 FAQ: Wozu brauche ich Rückstellungen?

Nach dem Handelsrecht stellen Rückstellungen finanzielle Verbindlichkeiten dar, deren Höhe zum Zeitpunkt der Verursachung noch unbekannt ist. Unternehmen bilden Rückstellungen, damit sie diese Ausgaben, die erst künftig fällig werden, trotzdem dem Zeitpunkt der Verursachung zurechnen können.

Rückstellungen

Unternehmen sind verpflichtet, Angaben zu ihrem Vermögenssachverhalt zu machen. Folglich müssen sie auch Verpflichtungen angeben, deren Höhe zum Zeitpunkt der Verursachung noch unbekannt war, wenn deren Verbindlichkeit bereits als solche erkennbar war.

Führt also ein Unternehmen z. B. einen Rechtsstreit, sind die geschätzten Prozesskosten sowie die etwaigen daraus entstehenden Kosten wie Vergleich, Abfindung o. Ä. als Rückbildungen für das Jahr zu bilden, in welchem der Prozess stattfindet. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Buchhaltung online durchführen

Buchhaltungssoftware für Gründer, Selbständige und kleine Unternehmen:

  • Angebote & Rechnungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Finanzbuchhaltung
  • Warenwirtschaft

Erstellen Sie Ihre komplette Buchhaltung im Handumdrehen – auch ohne Vorkenntnisse

Jetzt testen