Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

9 FAQ: Was ist die Kleinunternehmerregelung und gilt sie für mich?

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren

9 FAQ: Was ist die Kleinunternehmerregelung und gilt sie für mich?

Die Kleinunternehmerregelung steht im Umsatzsteuergesetz (UStG). Sie reguliert nach § 19 UStG, ob Sie als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer), die grundsätzlich 19 Prozent beträgt, befreit sind. Prinzipiell ist auf alle entgeltlichen Leistungen und Lieferungen eines Unternehmens gem. § 1 Abs. 1 UStG Umsatzsteuer zu entrichten. Dies gilt prinzipiell auch für Freiberufler.

Jedoch können sich Freiberufler laut § 19 UStG von der Zahlung der Umsatzsteuer befreien lassen, wenn sie Kleinunternehmer sind. Das Kriterium dafür ist, wenn der Umsatz im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich 50.000 Euro nicht überschreiten wird und im vergangenen Jahr nicht mehr als 17.500 Euro betragen hat. Somit entfallen für umsatzsteuerbefreite Kleinunternehmer Umsatzsteuervoranmeldung und Umsatzsteuerjahreserklärung, wodurch die Buchhaltung vereinfacht wird.

Nehmen Kleinunternehmer diese Regelung in Anspruch, dürfen sie auf ihren Rechnungen natürlich keine Umsatzsteuer ausweisen. Zudem müssen sie auf ihren Rechnungen die Kunden auf die Steuerbefreiung gemäß § 19 hinweisen.

Trotz Befreiung von der Umsatzsteuer müssen Kleinunternehmer ihr Einkommen aus der selbstständigen Tätigkeit am Ende des Jahres versteuern.

Buchhaltung online durchführen

Buchhaltungssoftware für Gründer, Selbständige und kleine Unternehmen:

  • Angebote & Rechnungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Finanzbuchhaltung
  • Warenwirtschaft

Erstellen Sie Ihre komplette Buchhaltung im Handumdrehen – auch ohne Vorkenntnisse

Jetzt testen