Unternehmensnachfolge

NachfolgePlausch Teil 2 – Wie ging es später weiter?

Im zweiten Teil des Nachfolgeplauschs haben wir wieder drei Unternehmer zu Gast, die schon einmal mit uns gesprochen haben. Sie berichten darüber, wie es ihnen seitdem ergangen ist – Themen sind unter anderem Krisen und Mitarbeiterkommunikation.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Jetzt Newsletter abonnieren und keine Folge und andere Artikel zum Thema Unternehmensnachfolge verpassen.
Erfahren Sie in unserer Podcast-Reihe, warum Nachfolgen oft viel spannender als Gründen ist.

Nichts mehr verpassenNichts mehr verpassen

Auch im zweiten Teil des Nachfolgeplauschs sprechen wir mit drei Podcast-Gästen aus der Vergangenheit darüber, wie es während der Krisen für sie weitergegangen ist. Dieses Mal waren zu Gast:

  • Stephan Heiler, Podcast-Folge 8 zum Thema familieninterne Unternehmensübernahme
  • Nikolaus Blaschke, Folge Nummer 22 zum Thema strategische Unternehmensnachfolge

In dieser Folge sprachen wir unter anderem mit unseren Gästen über die folgenden Themen:

  • Die Folgen der Krisen
  • Mitarbeiterkommunikation
  • Nutzen von Krisenzeiten

Stephan Heiler kam vom Lehramtsstudium in das Familienunternehmen Heiler Glas. Die Übernahme meisterte er erfolgreich durch eine Transformation von einer klassischen Hierarchie zu einer flachen.

Patrick Löchelt hatte bereits im Studium den Schwerpunkt Entrepreneurship und war in leitenden Positionen gewesen, bevor er die Hasenkopf Industrie Manufaktur übernommen hat. Gefunden hat er das Unternehmen durch ein gutes Netzwerk von Private Equity.

Nikolaus Blaschke von der Alpinuum Nachfolge GmbH ist noch auf der Suche nach einem zu übernehmenden Unternehmen. Er setzt dabei auf einen Beirat, der bei der Suche und Finanzierung unterstützt.

Unternehmen in Krisenzeiten

Die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine haben auch die drei Unternehmer vor Herausforderungen gestellt und dafür gesorgt, dass sie zum Teil ihre beruflichen Strategien änderten. „Nach dem Corona-Lockdown war die Situation bei uns stabil. Allerdings stellte sich die Frage, ob nach dem russischen Gas-Embargo Glas überhaupt noch produzierbar wäre, wenn die Bau- und Automobilbranche stillsteht“, erzählt Stephan Heiler. Dennoch ist sein Unternehmen in den letzten beiden Jahren gewachsen und es wurde unter anderem in einen Webshop investiert.

Das Unternehmen von Patrick Löchelt blickt auf eine Tradition von 55 Jahren zurück, in den letzten drei Jahren ging es dann allerdings von einer Krise in die nächste. Auch die Hasenkopf Manufaktur hat daher unter anderem auf Digitalisierung und die Weiterentwicklung von Effizienz gesetzt. „Durch ein breites Portfolio an Produkten und Kunden sind wir bisher solide durch die Krise gekommen, es gab allerdings kein großes Wachstum“, berichtet der Unternehmer.

Auch die Unternehmenssuche von Nikolaus Blaschke wurde durch die Krisen strategisch verändert: Er und sein Partner Richard Haymerle haben sich wegorientiert von produzierenden Unternehmen, die in den Krisen härter getroffen werden. Der neue Fokus sind jetzt technologiebasierte B2B-Services. „Durch die Krisen wurde unser Profil geschärft“, fasst Nikolaus Blaschke zusammen.

Die Rolle der Mitarbeiter

Damit ein Unternehmen gut durch Krisen kommt, ist auch die Kommunikation und der Umgang mit Mitarbeitern von entscheidender Bedeutung. Transparenz und klare Handlungsschritte sind dabei unerlässlich, wie Patrick Löchelt weiß. Er hat darüber hinaus kontinuierlich an Benefits für die Mitarbeiter gearbeitet, beispielsweise in Form von Lohnerhöhungen.

Auch Stephan Heiler setzt auf Kommunikation. Alle Meinungen innerhalb der Belegschaft zu den Krisen kamen auf den Tisch, wurden angehört und ernst genommen. Aber es wurde auch die Perspektive auf ruhigere Zeiten gesetzt. Auf diese Weise konnte der Unternehmer auch die anfangs ungewohnten Hybrid-Veranstaltungen gut implementieren.

Nikolaus Blaschke hingegen bekommt während seiner Suche nach einem Unternehmen Einblicke in eine andere Perspektive zum Thema Kommunikation mit Mitarbeitern. Er hat sehr unterschiedliche Zeitpunkte erlebt, an denen Übergebende ihre Mitarbeiter von der Übernahme in Kenntnis setzen. „Manche sind sehr offen. Die meisten machen aber einen Unterschied zwischen Schlüssel- und leitenden Mitarbeitern. Ein klarer Kommunikationsplan ist dabei das Wichtigste“, sagt er. Aus Nachfolgesicht ist es wichtig, rechtzeitig Zugang zu den Schlüsselmitarbeitern zu erlangen, um zu sehen, ob es auch menschlich passt.

Krise als Zeit für Weiterentwicklung

Alle drei haben die Krisenzeiten gut genutzt, um eine Bestandsaufnahme innerhalb der Unternehmen zu machen und einen Plan für die nähere Zukunft zu erstellen. Stephan Löchelt stimmt die aktuelle Situation daher zuversichtlich: Die Manufaktur hat eine Phase hinter sich, in der viel investiert und strategisch neu ausgerichtet wurde. „Das wird nicht nur von drei, vier Leuten geschultert. Mittlerweile macht sich der ganze Betrieb Gedanken darüber“, erzählt er. Das Jahr 2023 sieht er als neuen Evolutionsschritt.

Auch Nikolaus Blaschke bestätigt für die Unternehmensnachfolge: „Krisenzeiten sind Zeit für Strategie.“ Viele Unternehmen erleiden in Krisen einen Umsatzeinbruch, der dann den Wert des Unternehmens schmälert. Daher sollten Nachfolger sich Gewinner und Verlierer von Krisen genau ansehen. Ein temporärer Wertverlust in schweren Zeiten ist jedoch nicht zwingend ein Kaufhindernis, wie Nikolaus Blaschke betont: „Es gibt ja noch Earn-Outs, die auf den ursprünglichen Kaufpreis draufgeschlagen werden können, wenn es im Folgejahr besser läuft.“

Patrick Löchelt setzt auf drei Themen, um sein Unternehmen zukunftssicher zu gestalten: Unternehmenskultur, Kundenfokus und Digitalisierung.

Aktuelle Themen und disruptive Trends

Als Unternehmer und Nachfolger sind unsere drei Podcast-Gäste auch stark mit weiteren Themen konfrontiert, die immer aktuell sind: Fachkräftemangel, Purpose und Nachhaltigkeit. In dieser Folge teilen sie daher auch ihre Erfahrungen und Einschätzungen diesbezüglich. Zum Schluss sprechen sie noch darüber, welche neuen und disruptiven Trends es mittlerweile in der Nachfolge gibt.

Interessanter Reinhör-Tipp

Entdecken Sie die Member Masterclass

Lernen Sie in exklusiven Videos und Artikeln von Top-Experten, die mit Ihnen Tipps und Insights aus erster Hand teilen. In Staffel 1 erfahren Sie, wie Sie großartige Mitarbeiter finden und binden.

Was macht gutes Leadership aus und wie muss Führung aussehen, um Mitarbeiter zu halten?
Tech Leaderin Annahita Esmailzadeh gibt Antworten und Tipps.

Jetzt Keynote ansehen

Interesse an weiteren Tipps & Insights zum Thema Unternehmensnachfolge?

…mit unserem Newsletter 1x im Monat

  • Neue Trends aus der Business Welt
  • Aktuelle Urteile verständlich erklärt
  • Tipps zu Recht, Steuern & Finanzen
  • Experten-Interviews, Podcast, Studien u.v.m