Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

15 FAQ: Welche Meldefristen gelten bei der Lohnabrechnung für die Krankenkassen?

Zurück zur Suche

15 FAQ: Welche Meldefristen gelten bei der Lohnabrechnung für die Krankenkassen?

Arbeitgeber müssen für ihre Mitarbeiter Lohnabrechungen erstellen und sind dazu verpflichtet, die Sozialversicherungsbeiträge der Angestellten abzuführen. Dabei müssen sie für die Meldung an Ämter und Kassen strenge Fristen des Gesetzgebers beachten.

Deren Nichteinhaltung kann zu massiven Geldbußen führen. Deshalb halten Sie besser die Fristen ein:

  • Die Lohn-, Steuer- und Sozialabgaben-Berechnung müssen Sie spätestens am Ende der dritten Woche eines laufenden Monats abgeschlossen haben.
  • Bis zum fünftletzten Bankarbeitstag sollten Sie die Meldung über die voraussichtlichen Sozialversicherungsbeiträge übermitteln.

Seit dem 1. Januar 2009 können diese Meldungen an die Sozialversicherung nur noch durch elektronische Datenübertragung über die Portale der Krankenkassen aus systemgeprüften Programmen wie Sage Business Cloud Lohnabrechnung oder mittels maschinell erstellter Ausfüllhilfen abgegeben werden.

Für die Datenübermittlung hat der Dienstleister der Kassen, die Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH (www.itsg.de), eine kostenfreie Anwendung eingerichtet: sv.net.

Lohnabrechnung online durchführen

Der einfachste Weg, Ihre Mitarbeiter zu bezahlen. Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung einfach, schnell und sicher:

  • Inklusive aller gesetzlichen Meldungen
  • Sofortmeldungen – auch an Wochenenden und Feiertagen
  • Jederzeit Zugriff auf Ihre Daten
  • Die komplette Lohnabrechnung im Handumdrehen – auch ohne Vorkenntnisse
Jetzt testen

Weitere wichtige Meldefristen

Neben den Meldefristen für die Krankenkassen, sind natürlich auch die Meldefristen für das Finanzamt bei der Lohnabrechnung relevant.

Lohnbuchhaltung – ein Praxisbericht

Frau im Büro

Lohnbuchhaltung – Frau Kuhnert berichtet: So sieht mein Tag als Lohnbuchhalterin aus

Wissen Sie, was eine Lohnbuchhalterin den ganzen Tag erledigt und wie sie ein Unternehmen dabei entlastet? Frau Kuhnert aus der Lohnbuchhaltung eines schwäbischen Handwerksbetriebs ließ sich einen Tag lang über die Schulter schauen und berichtet.

Ratgeber: Änderungen zur Lohnabrechnung 2020 – für Kleinunternehmer

Diese gesetzlichen Änderungen in der Lohnabrechnung sollten Sie bereits seit dem 1. Januar 2020 beachten.

 

Kostenlos jetzt Ratgeber herunterladen

Nichts verpassen. Erhalten Sie 14-tägig unsere Blog-Auslese in den Posteingang!

Jede Woche Berichte, Ideen, e-Books, Checklisten, Leitfäden, Studien, uvm.