search icon
Lächelnde junge Frau mit rosafarbener Brille, Bluse und Zopf am Arbeitsplatz, im Hintergrund eine weitere Kollegin am PC

Mit Forderungsmanagement-Software Außenstände verwalten

Dank unserer Forderungsmanagement-Software behalten Sie den Überblick über Ihre Einnahmen und verpassen keine einzige Zahlung.

Forderungsmanagement: Was ist das?

Forderungsmanagement, auch Debitorenmanagement genannt, ist ein Begriff aus dem Mahnwesen und bezieht sich auf die Verwaltung von offenen Finanzforderungen. Das Forderungsmanagement wird jedoch nicht erst relevant, wenn Zahlungen ausbleiben. Schon zuvor verfolgt es das Ziel, Außenstände zu vermeiden und die Liquidität des Unternehmens nachhaltig zu sichern. Zu den Aufgaben des Forderungsmanagements gehören u. a.:

  • Prüfung der Bonität von Geschäftspartnern
  • Einsicht in Schuldner- und Handelsregister sowie in den Jahresabschluss
  • Ordnen, Registrieren und Organisieren offener Zahlungen
  • Erinnerung des Rechnungsempfängers bei Zahlungsverzug
  • Buchhalterische Zusammenarbeit zwischen Schuldner und Unternehmen

 

Forderungsmanagement-Software für einfaches Debitorenmanagement

Mit einer Forderungsmanagement-Software haben Sie die Außenstände Ihres Unternehmens jederzeit im Blick und erkennen Probleme, bevor sie entstehen. Einfache Rechnungserstellung, fehlerfreie Verbuchung aller Finanzforderungen und rechtskonformes Mahnverfahren – all dies stellen Sie mit einer Software für Forderungsmanagement sicher. 

 

3 praktische Tipps für Ihr Forderungsmanagement

Debitorenmanagement ist mehr als das Eintreiben von Schulden. Mit den folgenden Tipps behalten Sie die Kontrolle über Ihren Cashflow. Diese lassen sich mit unserer Forderungsmanagement-Software ganz einfach umsetzen:

1. Erstellen Sie eine Cashflow-Prognose

Definieren Sie zunächst die Ziele für die nächsten 6 bis 12 Monate, um Ihre Verbindlichkeiten und Außenstände nachzuverfolgen und Defizite zu vermeiden. Erfassen Sie dann saisonale Schwankungen wie Heizkosten, die im Winter steigen. Damit sich ein realistisches Bild ergibt, dürfen Sie auch die festen und variablen Kosten nicht vergessen.

2. Setzen Sie Ihre Forderungen durch

Verschicken Sie mithilfe der Forderungsmanagement-Software automatisierte Rechnungen zeitnah an Kunden und mahnen Sie Außenstände ab. Geben Sie ein Zahlungsziel an – 30 Tage sind Standard. Behalten Sie die Fälligkeitstermine im Blick und ignorieren Sie überfällige Rechnungen nicht – Außenstände eines Kunden können das erste Anzeichen einer Insolvenz sein.

3. Kontrollieren Sie Ihren Lagerbestand

Indem Sie Ihren Bestand genau kennen und wissen, was noch auf Lager ist, binden Sie Ihr Geld nicht in Überbeständen. Gleichen Sie dazu Ihre Bestandsliste – wöchentlich oder monatlich – zur gleichen Zeit wie Ihren Kontoauszug ab. Mit der Software für Forderungsmanagement können Sie Ihre Finanzen und Bestände jederzeit und von jedem Standort aus einsehen.

Das leistet eine Software für Forderungsmanagement

Bildschirmansicht einer Sage Software auf einem Laptop

Ziehen Sie den bestmöglichen Nutzen aus unserem automatisierten System für Forderungsmanagement

Unser Systembericht über ausstehende finanzielle Forderungen zeigt Ihnen jederzeit, welche Beträge Kunden Ihnen schulden. Sie sehen auf einen Blick:

  • wie viel Geld Kunden Ihnen schulden
  • seit wann Ihre Kunden Ihnen Geld schulden
  • welche Kunden Ihnen am meisten Geld schulden
  • wann Verkaufsrechnungen fällig sind
 
Bildschirmansicht einer Sage Software auf einem Laptop

Meistern Sie Ihre Herausforderungen mit Forderungsmanagement-Software

Im Debitorenmanagement gibt es zahlreiche Herausforderungen zu meistern:

  • Daten korrekt eintragen und damit einen fehlerfreien Überblick über die Summen gewinnen, die Kunden oder Lieferanten Ihnen schulden
  • Pünktlicher Versand von Rechnungen
  • Überwachung der eingehenden Zahlungen für ausgestellte Rechnungen
  • Bereitstellung der von Kunden gewünschten Zahlungsmethoden

Mit einer Forderungsmanagement-Software lassen sich derartige Aufgaben automatisieren. Sie behalten den Überblick und können dafür sorgen, dass Ihre Kunden pünktlich zahlen.

Bildschirmansicht einer Sage Software auf einem Laptop

So verwalten Sie Außenstände und erhalten den Lohn für Ihre Arbeit

Wenn ein Kunde eine Rechnung begleicht, erfassen Sie diese Zahlung direkt in der Forderungsmanagement-Software. Dadurch wird die Rechnung als bezahlt gekennzeichnet und Sie können ausstehende Beträge nachverfolgen. Ihr Bericht zu Außenständen wird automatisch aktualisiert.

Ihre Vorteile mit der Forderungsmanagement-Software von Sage

Sie kommen schneller an Ihr Geld

Eine Buchhaltungslösung innerhalb der Forderungsmanagement-Software kann eingehende Zahlungen automatisch abgleichen, sodass Sie sich nicht mehr mit der manuellen Dateneingabe aufhalten müssen.

Alles auf einen Blick

Behalten Sie Ihren Gewinn, Ihre Ausgaben und vieles mehr im Blick – mit einer einzigen Lösung für Forderungsmanagement. Auf einem übersichtlichen Dashboard sehen Sie alle Außenstände und eingehenden Zahlungen immer automatisch aktualisiert.

Finden Sie die richtige Lösung – heute und in Zukunft

Die richtige Buchhaltungslösung mit Funktionen für Debitorenmanagement hat alles, was Ihr Unternehmen braucht, und passt sich an Ihre Anforderungen an. Erfahren Sie mehr darüber, welche Lösung am besten für Ihr Unternehmen geeignet ist.

Finden Sie die Forderungsmanagement-Software von Sage, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Ambitionen, Ziele und Märkte. Deshalb brauchen Sie eine leistungsfähige und flexible Buchhaltungssoftware, die Ihnen bei allen Aufgaben im Forderungsmanagement immer genau die richtige Unterstützung bietet.

Sage ERP

Die Cloud-Lösung für Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung, die sich Ihren Bedürfnissen anpasst - und nicht umgekehrt.

 

  • Flexible Auftrags-, Buchhaltungs- und ERP-Cloud-Lösung 
  • Mitwachsende Warenwirtschaft mit Verkauf, Einkauf, Lager und mehr
  • Umfangreiche Auswertungen und Kennzahlen
  • Einfach anpassbar – und das ohne Programmierung
  • Mobiler Zugriff auf alle Daten – ob mit PC, Mac, Tablet oder Notebook 
  • Intelligente Online- und Programmhilfe
  • Persönlicher Kundensupport: digital, per Telefon oder vor Ort 
  • 100% Cloud Software, made & hosted in Germany
 
Mehr zu Sage ERP

Sage 50 Connected

Desktop-Lösung für Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung:

  • Kaufmännisches Komplettpaket für kleine, wachsende Unternehmen
  • Auftragsbearbeitung, Buchhaltung, Warenwirtschaft
  • Kassenbuch, Onlinebanking mit Kontoauszugsabgleich, EÜR, Anlagenbuchhaltung, E-Bilanz
  • Leistungsfähige PC-Desktop-Software
  • Cloud-Anbindung mit Microsoft 365 optional
Mehr zu Sage 50 Connected

Sage 100

Die konfigurierbare ERP-Software inklusive Auftragsbearbeitung für mittelständische sowie kleine Unternehmen mit individuellen Anforderungen

  • Rechnungswesen für Anlagenbuchhaltung, Controlling, Zahlungsverkehr u. v. m.
  • Warenwirtschaft für Einkauf, Verkauf und Lager
  • Produktion in Einzel-, Projekt- und Serienfertigung
  • Integriertes Kundenmanagement (CRM), Dokumentenmanagement (DMS), E-Commerce- und HR-System
  • Flexible Anpassung an Ihre Bedürfnisse durch individuelle Konfiguration
  • Lokale Desktopinstallation oder Verfügbarkeit in der Cloud
     

Weitere Informationen und wertvolle Tipps zur Forderungsmanagement-Software

In unserem Blog finden Sie viele Ratgeber, E-Books und Checklisten zum Download für unsere Forderungsmanagement-Software sowie viele weitere unserer Softwarelösungen. Damit bringen Sie Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs.

DSGVO: Eine Zwischenbilanz – Unternehmen leiden unter Rechtsunsicherheit

DSGVO: Eine Zwischenbilanz – Unternehmen leiden unter Rechtsunsicherheit

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Europäische Datenschutzgrundverordnung sorgt für Dauerdruck und Rechtsunsicherheit bei deutschen Unternehmen.

Mehr erfahren Mehr erfahren
EU-DSGVO: Das muss die Finanzbuchhaltung beachten [Checkliste]

EU-DSGVO: Das muss die Finanzbuchhaltung beachten [Checkliste]

Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Für den Umgang mit Kundenstammdaten, Rechnungsadressen sowie Kontoverbindungen müssen Sie als Leiter des Rechnungswesens jetzt alle Prozesse überprüfen und gegebenenfalls EU-DSGVO-konform neu organisieren.

Mehr erfahren Mehr erfahren
Wechsel der Auftrags- und Buchhaltungssoftware: Das sind die 7 Top-Gründe

Wechsel der Auftrags- und Buchhaltungssoftware: Das sind die 7 Top-Gründe

Beim Firmenstart gewählte Lösungen sind langfristig oftmals nicht ausreichend, so dass ein Wechsel notwendig wird.

Mehr erfahren Mehr erfahren