Personalentwicklung

Personalentwicklung ist eine Win-Win-Situation

Längst hat sich die Erkenntnis vom lebenslangen Lernen durchgesetzt. Der permanente technische Fortschritt, die Digitalisierung sämtlicher Arbeitsbereiche und die Globalisierung tragen dazu bei, dass sich Arbeitnehmer nicht mehr über viele Jahre auf ihrem früheren Studium oder ihrer Ausbildung ausruhen können. Die Personalentwicklung ist das wichtigste Tool eines Unternehmens, um die ständige Weiterbildung der Arbeitnehmer und damit ihre Employability zu fördern. Im Idealfall handelt es sich bei der Personalentwicklung um ein umfassendes Konzept für die gesamte Belegschaft.

Finden Sie die richtige Lösung für Ihre Personalarbeit

Wie funktioniert die Personalentwicklung?

Große Unternehmen beschäftigen meist innerhalb der Abteilung Human Resources einen Personalentwickler. In kleineren Betrieben kann diese Aufgabe von einem Mitarbeiter der Abteilung zusätzlich erledigt werden. Aufgabe des Personalentwicklers ist es, die Bedürfnisse des Unternehmens mit denen der einzelnen Mitarbeiter zusammenzuführen.

Plant das Unternehmen in den folgenden Jahren den Eintritt auf den chinesischen Markt, ist es sinnvoll, einen oder mehrere Mitarbeiter entsprechend zu qualifizieren, etwa mit Intensivkursen in Chinesisch oder einem Coaching zu chinesischen Gepflogenheiten. Hoher Weiterbildungsbedarf besteht generell auch in technischen Abteilungen wie der IT. Die Bedarfsanalyse zur Personalentwicklung wird in enger Zusammenarbeit mit den Führungskräften des Unternehmens erstellt und orientiert sich an der allgemeinen Unternehmensstrategie.

Neben der fachlichen Entwicklung ist auch die Weiterentwicklung der Persönlichkeit Teil dieser Maßnahmen. So können Mitarbeiter lernen, ihre Führungskompetenzen zu verbessern und sich so auf die Übernahme eines leitenden Postens vorbereiten. Oder sie werden im Selbstmanagement geschult, um so selbstständiger zu arbeiten und sich beispielsweise auf eine Position mit viel Reisetätigkeit vorzubereiten.

Personalentwicklung kann letztendlich auch dazu führen, bestimmte Defizite aufzudecken und so Fehlbesetzungen zu verhindern. Diese können im schlimmsten Fall zu Konflikten und Problemen führen, unter denen die Arbeitsatmosphäre und die Motivation leiden.

Wie verläuft die Personalentwicklung?

Neben der Bedarfsanalyse auf der einen Seite spielt die Laufbahnplanung der Mitarbeiter auf der anderen Seite eine große Rolle. Jeder Mitarbeiter wird seine eigenen Wünsche und Erwartungen an die Zukunft haben. Durch die Förderung der speziellen Interessen des Arbeitnehmers bleibt dieser langfristig hoch motiviert und engagiert. Diese Wünsche können u. a. im Jahresgespräch mit dem Vorgesetzten ermittelt oder auch zwischenzeitlich zur Sprache gebracht werden.

Viele Maßnahmen der Personalentwicklung können direkt am Arbeitsplatz durchgeführt werden, z. B. Job Enrichment, Job Rotation oder Job Enlargement. In manchen Fällen kann dem Arbeitnehmer ein älterer Mentor zur Seite gestellt werden, der ihn über einen längeren Zeitraum begleitet. Weitere Maßnahmen sind Klassiker wie Seminare, Workshops und andere Fortbildungsmaßnahmen sowie diverse Projektarbeiten oder gezieltes Coaching.

Personalentwicklung wird häufig mit dem sogenannten Talent Management assoziiert. Dabei handelt sich jedoch um die gezielte Förderung junger vielversprechender Mitarbeiter, den sogenannten High Potentials, während die Personalentwicklung die Förderung möglichst vieler Mitarbeiter des Unternehmens zum Ziel hat.