HR-Management und Payroll

Employee Experience: Tipps für ein gutes Mitarbeitererlebnis

Die Employee Experience kann den Unterschied zwischen einem engagierten und einem desinteressierten Team ausmachen! Erfahren Sie, wie Sie aus Ihren Mitarbeitern echte Markenbotschafter machen und welchen Einfluss die richtige Employee Experience-Strategie auf den Geschäftserfolg hat. Tipps für eine positivere Arbeitsumgebung und wie Sie den gesamten Mitarbeiterlebenszyklus optimal gestalten.

In einer Zeit, in der die Arbeitswelt von Krisen geschüttelt und gleichzeitigem Fachkräftemangel herausgefordert ist, müssen Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Mit der Jagd auf die Talente nimmt die Bedeutung der Employee Experience (EX) exponentiell zu. Wie können Unternehmen jedoch sicherstellen, dass sie nicht nur die besten Talente anziehen, sondern auch halten und motivieren können? Der Schlüssel liegt in der Gestaltung eines unvergesslichen Mitarbeitererlebnisses, das weit über den traditionellen Arbeitsalltag hinausgeht.

In diesem Artikel gehen wir auf folgende Themen ein:

Die Employee Experience, auch Mitarbeitererlebnis genannt, bezieht sich auf den gesamten Werdegang eines Mitarbeiters innerhalb eines Unternehmens – von der Bewerbung über die Einstellung bis zum Austritt. Sie beinhaltet sowohl die täglichen Erfahrungen im Arbeitsalltag als auch die übergeordneten Aspekte wie Unternehmenskultur, Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Employee Experience lässt sich aktiv gestalten. Das Ziel des Designs der Mitarbeitererfahrung ist es, eine bessere Kundenerfahrung durch erhöhte Mitarbeiterbeteiligung und -ermächtigung zu erzielen. Positive Arbeitsbedingungen, erhöhte Produktivität und höhere Mitarbeiterbindungsquoten sind einige der zentralen Ziele. Employee Experience ist nicht dasselbe wie Mitarbeiterengagement, aber sie ist ein entscheidender Faktor, um Engagement zu fördern. Der Aufstieg der Mitarbeitererfahrung hat zur Entwicklung von Plattformen für die Employee Experience geführt, welche Engagement, Wohlbefinden, Produktivität, Zusammenarbeit und Kommunikationstools kombinieren.

Einer dieser Anbieter ist Kincentric, die für ihren Global Employee Experience Trends Report über 9 Millionen Beschäftigte in 2.500 Unternehmen, 62 Branchen und 162 Ländern befragten. Laut der Studie bringt eine konsistente EX zwei mal höhere Umsätze. Gleichzeitig stehen Unternehmen laut dem letzten Report vor einer Herausforderung: gezielte EX-Maßnahmen begeistern mehr Mitarbeiter als noch vor 6 Jahren, doch nur 42 Prozent der Unternehmen schaffen es, eine stabile Mitarbeitererfahrung zu gestalten. Es sei nun Zeit zum Umdenken und auf die richtigen Maßnahmen zu setzen.

E-Book: So bleiben Sie innovativ und erfolgreich auf einem Arbeitnehmermarkt

Themen: #WarforTalents #GreatResignation #Recruiting #Fachkräftemangel #Agilität #CandidateExperience

Entdecken Sie in unserem E-Book, wie HR-Profis im Fachkräftemangel mit Agilität und Kreativität die Herausforderungen der Personalbeschaffung meistern.

-> Abonnieren Sie den Sage Advice Newsletter mit nützlichem Expertenwissen (erscheint 1 x pro Monat) und erhalten Sie das kostenfreie E-Book als Dankeschön.

Jetzt abonnieren und E-Book herunterladen!

Diese 7 Tipps helfen eine positive Employee Experience zu gestalten:

Für die Gestaltung der Employee Experience ist das Schaffen der richtigen Grundlagen wichtig. Folgende Tipps können dabei helfen.

  1. Den ersten Tag erfolgreich gestalten: Der erste Eindruck zählt. Stellen Sie sicher, dass sich der neue Mitarbeiter willkommen fühlt und ein klares Verständnis davon hat, was von ihm ab dem ersten Tag erwartet wird.
  2. Hören Sie auf Ihre Mitarbeiter: Schaffen Sie mehrere Möglichkeiten, um Ihren Mitarbeitern zuzuhören. Erfolgreiche Arbeitgeber sammeln Feedback von ihren Mitarbeitern durch Mitarbeiterengagement-Umfragen, die wichtig sind, um die Einstellungen Ihrer Mitarbeiter bei der Arbeit und ihre Sichtweise auf Ihr Unternehmen zu verstehen.
  3. Bieten Sie die richtigen Vorteile: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Mitarbeiter wettbewerbsfähig bezahlen, nutzen Sie Daten von Drittanbietern, um eine Überprüfung Ihrer Vergütung durchzuführen und vergleichen Sie, was Sie anbieten, mit den aktuellen Marktpreisen. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Gehälter niedriger sind, erstellen Sie einen 3-Jahres-Plan, um sie auf den richtigen Stand zu bringen. Fördern Sie eine gesunde Work-Life-Integration.
  4. Sorgen Sie für eine ausgezeichnete Kommunikation: Kommunikation ist der Schlüssel zu einer positiven Mitarbeitererfahrung. Stellen Sie sicher, dass Mitarbeiter Zugang zu den Informationen haben, die sie für ihre Arbeit benötigen, und dass sie über Unternehmensnachrichten und Updates informiert sind.
  5. Reagieren Sie auf Feedback: Offenes Feedback ist ein guter Anfang. Reagieren Sie aber auch auf diesen Input von den Mitarbeitern und zeigen Sie, dass sie zuhören. Dies zeigt, dass Sie ihre Meinungen wertschätzen und sich bemühen, Verbesserungen vorzunehmen.
  6. Mitarbeiter im Mittelpunkt: Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter sich wertgeschätzt und anerkannt fühlen. Anerkennen Sie ihre Beiträge und feiern Sie ihre Erfolge.
  7. Fördern Sie Vielfalt und Inklusion: Schaffen Sie eine Unternehmenskultur, die inklusiv und vielfältig ist. Dies kann durch Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, die Förderung von Vielfalt bei der Rekrutierung und die Schaffung einer sicheren und einladenden Arbeitsumgebung für alle Mitarbeiter erreicht werden.

Tipp:
Binden sie Führungskräfte und Mitarbeiter direkt in Ihre Personalprozesse ein mit Mitarbeiterportal Software

Bessere Arbeitsbedingungen schaffen

Um die Zufriedenheit und Motivation von Mitarbeitern zu steigern, ist es entscheidend, das Feedback der Mitarbeiter und den Fokus auf ihr Wohlergehen in bessere Arbeitsbedingungen zu übersetzen. Flexibilität, wie etwa die Option von zu Hause aus zu arbeiten, können helfen, Beruf und Privatleben besser zu vereinen. Doch auch die Gesundheit der Mitarbeiter dürfen Sie nicht vernachlässigen. Durch gesunde Snacks, ergonomische Arbeitsplätze oder Fitnesskurse zeigt ein Unternehmen seine Fürsorge.

Mitarbeiterentwicklung durch Fortbildungen und klare Karrierepfade gibt den Angestellten Perspektiven und fördert deren Engagement. Nicht zu unterschätzen ist der Einfluss durch Mitarbeiterführung, die das Gefühl von Wertschätzung vermittelt. Das Einbinden von Mitarbeitern in Entscheidungen, sei es durch Befragungen oder aktive Projektarbeit, fördert das Gefühl der Einbindung. Unternehmen, die zudem Leistungen ihrer Mitarbeiter anerkennen, schaffen eine Atmosphäre der Wertschätzung. Kommunizieren Sie klar Ziele und Erwartungen, um Orientierung zu bieten. Mit diesen Maßnahmen legen Unternehmen den Grundstein für eine positive Employee Experience.

Fazit: Absolutes Muss statt Nice-to-have

In einer globalisierten Arbeitswelt ist die Schaffung einer positiven Employee Experience nicht mehr nur ein „nice to have“, sondern ein absolutes Muss. Die Auswirkungen einer effektiven EX-Strategie reichen von erhöhter Produktivität hin zu höheren Umsätzen, wie der Global Employee Experience Report deutlich zeigt. Unternehmen, die sich auf das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter konzentrieren, Feedback aktiv einholen und konsequent umsetzen, Arbeitsbedingungen optimieren und für eine inklusive Kultur sorgen, positionieren sich nicht nur als attraktive Arbeitgeber, sondern gewährleisten auch langfristigen Geschäftserfolg. Es ist an der Zeit, das Mitarbeitererlebnis als zentrales Element der Unternehmensstrategie zu erkennen und zu verankern.

Artikel zum Weiterlesen

Interesse an weiteren Tipps & Insights zu den Themen HR und Lohnbuchhaltung?

…mit unserem Newsletter 1x im Monat

  • Neue Trends aus der Arbeitswelt
  • Aktuelle Urteile verständlich erklärt
  • Tipps zu HR & Lohnbuchhaltung
  • Experten-Interviews, Studien u.v.m