Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

The Sky is the Limit: Höchstleistungen erreichen durch motivierte Mitarbeiter

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
motivierte Mitarbeiter

In vielen Unternehmen herrscht maue Stimmung. Laut Gallup Engagement Index 2019 haben bundesweit knapp sechs Millionen Arbeitnehmer innerlich bereits gekündigt und fühlen sich ihrem Unternehmen emotional nicht (mehr) verbunden. Fehlender Zusammenhalt, die erlebte Führung sowie unzeitgemäße Arbeitsmethoden gelten demnach als Hauptgrund für den Frust im Büro. Doch mangelnde Motivation ist fatal: Wer nicht mit Begeisterung bei der Sache ist, kann keine Höchstleistungen erbringen – und schadet damit dem Unternehmen. Auch die Wechselwilligkeit steigt, was auf die Dauer wettbewerbskritisch sein kann. Die Investition in motivierte Mitarbeiter spielt daher eine große Rolle, um sie langfristig an Ihr Unternehmen binden zu können.

Individuell statt von der Stange

Doch was spornt Mitarbeiter eigentlich an? Ein 13. und 14. Monatsgehalt, ein übertariflicher Urlaubsanspruch und ein freier Tag bei Umzug oder Hochzeit oder eine Prämie für die Geburt des Kindes, so sah Mitarbeitermotivation früher aus. Klar definiert, transparent und für alle gleich – und damit gerecht. Oder nicht? Doch was ist mit den Mitarbeitern, die sich besonders engagierten? Sie bekamen den gleichen Lohn wie die so genannten Minderleister. Eine Mitarbeiterin 50plus hat genauso wenig vom arbeitsfreien Tag für eine Geburt wie der überzeugte Single vom Extra-Urlaub bei Hochzeit. Im Zuge des demografischen Wandels muss das Thema Mitarbeitermotivation daher völlig neu definiert werden und auch die Individualität der Mitarbeiter berücksichtigen – Stichwort Diversity.

Mitarbeiter-Lebenszyklus: Anreize für eine langfristige Motivation der Mitarbeiter schaffen

Erfahren Sie in unserem e-Book, welche Anreize von innen und außen Mitarbeiter motivieren

  • extrinsische Motivatoren
  • intrinsische Motivatoren
  • Implementierung von Zielvereinbarungen
Whitepaper laden

Etliche der etablierten Methoden wie die Höhe des Gehalts, Bonuszahlungen oder Belohnungssysteme wirken meist nur kurzfristig, weil Anreize von außen, also extrinsisch, herbeigeführt werden. Eine längerfristige Motivation kommt jedoch von innen heraus, aus Freude an der eigenen Leistung. Diese intrinsische Motivationsform wirkt wesentlich stärker, ist aber auch schwerer herbeizuführen, da sie die individuellen Einstellungen, Lebensphasen, Werte und Wünsche Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen muss. Fachkräfte werden immer mehr zum wertvollsten Gut, weil  den geburtenstarken Jahrgängen der Babyboomer immer weniger Fachkräfte nachfolgen. Die Vertreter der jungen Generationen Y und Z sind daher heiß begehrt. Dennoch gilt es, den Bedürfnissen aller Mitarbeiter gerecht zu werden. Den Nachwuchskräften ebenso wie dem langjährigen Personal, dem jungen Familienvater genauso wie dem karriereorientierten Hochschulabsolventin. Statt Motivation von der Stange geht es folglich um maßgeschneiderte Leistungen, die zum individuellen Lebenskonzept jedes Einzelnen passen.

Punktgenau belohnen und motivieren

Doch um solche Angebote kreieren zu können, bedarf es Informationen über die Mitarbeiter. Wer hat welche Interessen? Was begeistert meine Belegschaft? Und wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt für einen Motivationskick? Die für solche Entscheidungen erforderlichen Daten lassen sich mit einer HR-Software ganz leicht erheben und auf Knopfdruck abrufen:

  • So können Sie beispielsweise nach Angestellten filtern, die beruflich viel sitzen und jenseits der 50 sind – und sie im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zu einem RückenFIT-Kurs einladen.
  • Oder wünscht sich Ihr Außendienstmitarbeiter schon lange eine bestimmt Weiterbildung, konnte sie aufgrund seiner Reisetätigkeit aber bisher nie realisieren? Dann machen Sie es mit E-Learning möglich!
  • Oder ist ein Kollege kürzlich Vater geworden? Vielleicht ist es gerade in der Anfangszeit schwierig, Beruf und junge Familie unter einen Hut zu bekommen. Sprechen Sie ihn darauf an und bieten Sie ihm ein flexibles Arbeitszeitmodell an.

Motivierte Mitarbeiter machen Ihr Unternehmen erfolgreicher

Wenn Ihre Mitarbeiter sich verstanden und wertgeschätzt fühlen, trägt das nachhaltig zu ihrer Motivation und Leistungsbereitschaft bei. Einer Gallup-Studie zufolge sind Unternehmen mit hochmotivierten Mitarbeitern ihrer Konkurrenz beim Gewinn je Aktie um unglaubliche 147 Prozent voraus. Mitarbeitermotivation sollte folglich oberste Priorität haben – um die Wettbewerbsfähigkeit der Organisation zu steigern und um das Personal langfristig an sich zu binden. Intelligente HR-Lösungen unterstützen Sie dabei!!

HR-Fokus: Mitarbeiter-Lebenszyklus als Konzept

Die Forschung hat gezeigt, dass Unternehmen mit einer heterogenen Belegschaft bessere Leistungen erzielen. Wird Ihr Unternehmen den Bedürfnissen einer Belegschaft von 17 bis 70 gerecht? Ansprüche und Bedürfnisse der Mitarbeiter – über Generationen hinweg aber auch ganz individuell – sind sehr verschieden. Eine wichtige Rolle dabei spielt auch die Phase, in der sich jeder Mitarbeiter anhand seiner Unternehmenszugehörigkeit befindet.

Die Customer Experience bestimmt über Loyalität und Zufriedenheit von Kunden. Gleiches gilt für die Mitarbeitererlebnisse. Und die sind im Kampf um gute Fachkräfte heute entscheidend. So individuell wie die Kunden sind auch Ihre Mitarbeiter. Das Konzept des „Mitarbeiter-Lebenszyklus“ ebnet als konsequente Personalisierung des Personalmanagements den Weg zu positiven Mitarbeitererlebnissen. Wir stellen das Konzept in unserem HR-Fokus vor und beleuchten verschiedene HR Aufgaben unter diesem Gesichtspunkt.

Um alle Beiträge der Reihe zu sehen, klicken Sie bitte auf  „Mitarbeiterlebenszyklus“ unter den folgenden weiteren Themen: