Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

Wir erklären mal anders: kleines Einmaleins der Buchhaltung

Zurück zur Suche

Sage Advice – Logo
Sage AdviceDer Blog für fundiertes Unternehmerwissen
AbonnierenAbonnieren
Studenten und Schüler beschäftigen: Was Sie beachten müssen

Wir erklären mal anders: kleines Einmaleins der Buchhaltung

Sie haben ein Unternehmen gegründet und wollen sich über die relevanten Themen rund um Buchhaltung, Lohnabrechnung und kaufmännisches Arbeiten informieren? Sie wollen aber nicht von unverständlichen Fachbegriffen und Paragrafen erschlagen werden? Dann sind Sie hier genau richtig! In unserer Video-Reihe „Wir erklären mal anders“ stellen wir Start-ups und Kleinunternehmern verständlich und praxisnah die wichtigsten Grundlagen für ein erfolgreiches Unternehmerleben vor.

Auch in der letzten Folge präsentieren wir Ihnen einen bunten Mix facettenreicher Themen: Wir erklären, wie Sie einen Kostenvoranschlag schreiben und was Sie bei Abschreibungen bzw. bei doppelter Buchhaltung beachten sollten. Außerdem verraten wir Ihnen den Unterschied zwischen einer Zahlungserinnerung und einer Mahnung sowie zwischen einer Rückstellung und einer Rücklage.

Viel Spaß beim Anschauen der Videos!

Kostenvoranschlag schreiben: So klappt’s!

Da viele Kunden bei Aufträgen vorab wissen möchten, welche Kosten ungefähr auf sie zukommen, gehört der Kostenvoranschlag ins Repertoire eines jeden Unternehmers! In diesem Video erfahren Sie, welche Informationen dabei unbedingt aufgelistet sein sollten und bis zu welchem Grad ein Kostenvoranschlag von den tatsächlichen Kosten abweichen darf.

Abschreibung: Das sollten Sie beachten

Abschreibungen sind für Sie ein Buch mit sieben Siegeln? Kein Wunder – Abnutzung, Wertminderung, AfA-Tabellen … das sorgt häufig für Verwirrung und Unklarheiten. Falls Sie daher ein anschauliches Praxisbeispiel brauchen, schauen Sie dieses Video!

Buchhaltung: Wer muss EÜR oder doppelte Buchhaltung machen?

Einfache oder doppelte Buchführung? Falls Sie wissen möchten, ob Sie sich mit Bilanzierung oder der Einnahmen-Überschuss-Rechnung beschäftigen müssen und wo genau der Unterschied zwischen diesen beiden Arten der Buchhaltung liegt – schauen Sie dieses Video!

Zahlungserinnerung oder Mahnung? Das ist der Unterschied!

Oftmals ist es unerlässlich, Kunden an noch nicht erfolgte Zahlungen zu erinnern. Sie möchten schließlich für Ihre Leistung entlohnt werden. Doch was genau ist der Unterschied zwischen einer Zahlungserinnerung und einer Mahnung? In diesem Video finden Sie die Antwort!

Rückstellung oder Rücklage? Das ist der Unterschied!

Rückstellungen und Rücklagen sind zwei völlig verschiedene Dinge, die Sie besser nicht verwechseln sollten. Schauen Sie dieses Video, damit Ihnen von nun an der Unterschied klar vor Augen steht.

Jahresabschluss 2019-Checkliste – extra für Gründer und Kleinunternehmer

So meistern Sie den buchhalterischen Jahreswechsel 2019 – ohne etwas zu vergessen.

Zudem geben wir Ihnen einen Ausblick, welche Änderungen in der Buchhaltung 2020 auf Sie zukommen.

Kostenfrei jetzt Checkliste herunterladen

Buchhaltung online durchführen

Buchhaltungssoftware für Gründer, Selbständige und kleine Unternehmen:

  • Angebote & Rechnungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Finanzbuchhaltung
  • Warenwirtschaft

Erstellen Sie Ihre komplette Buchhaltung im Handumdrehen – auch ohne Vorkenntnisse

Jetzt testen