HR-Management und Lohnbuchhaltung

Onboarding-Prozess: Wie gelingt die erfolgreiche Integration neuer Mitarbeiter?

Erfolgreiches Mitarbeiter Onboarding: der Schlüssel zur Mitarbeiterbindung und zum Unternehmenserfolg! Erfahren Sie in unserem neuen Artikel, wie die gelungene Integration neuer Mitarbeiter funktioniert und wie HR-Softwares den Prozess optimieren und Kosten sparen können.

Onboarding

Das Mitarbeiter Onboarding ermöglicht einen gelungenen Einstieg in den Job und ist sowohl für neue Talente als auch für das Unternehmen von großer Bedeutung. Besonders der aktuelle Fachkräftemangel und der damit einhergehende, so genannte „War for Talents“ machen einen gut strukturierten Einarbeitungsprozess unverzichtbar. So kann von Anfang an die Basis für eine positive Einstellung, langfristige Bindung und Loyalität geschaffen werden. Denn der Verlust von hochqualifizierten Mitarbeitern und der damit verbundene Aufwand an Recruiting-Maßnahmen bringen langwierige und vor allem teure Prozesse mit sich. Mit einem gut organisierten Onboarding-Prozess können HR und Geschäftsführung Kosten sparen und ihre Mitarbeiter langfristig motivieren!

Mitarbeiter Onboarding – alle Infos auf einen Blick

Der erste Eindruck ist entscheidend – deshalb ist das Mitarbeiter Onboarding von großer Relevanz. Das Onboarding, auch bekannt als der Einarbeitungsprozess oder die Integration neuer Mitarbeiter, ist ein wesentlicher Bestandteil des HR Managements und soll sicherstellen, dass neue Teammitglieder reibungslos in ihre Rollen und in die Unternehmenskultur finden. Neben der Mitarbeiterbindung kann das auch die Motivation, Produktivität und das Engagement der neuen Beschäftigten steigern. Besonders Kontakte zum Team und zu anderen Mitarbeitern fördern die erfolgreiche Integration. Mitarbeiter Onboarding ist eine Investition in die Zukunft des Unternehmens, da gut eingearbeitete Mitarbeiter tendenziell produktiver, engagierter und zufriedener sind, was sich positiv auf die gesamte Unternehmensleistung auswirkt und helfen kann, die übergeordneten Unternehmensziele zu erreichen.

Das Mitarbeiter Onboarding geht Hand in Hand mit der strategischen Personalplanung. Bei der strategischen Personalplanung wird gezielt der zukünftige Mitarbeiterbedarf gestaltet, der sich mit einem systematischen Onboarding umsetzen lässt. Damit eine strategische Personalplanung reibungslos funktioniert, ist also eine erfolgreiche Einarbeitung der neuen Angestellten essenziell.

In welche Phasen gliedert sich der Onboarding-Prozess?

Der Onboarding-Prozess beginnt bereits mit der Vertragsunterzeichnung und endet offiziell bei Ablauf der Probezeit, wobei eine Integration selbstverständlich kontinuierlich fortgeführt werden sollte. Dieser zeitliche Abschnitt lässt sich in drei Phasen unterteilen, die den Einarbeitungsprozess strukturieren und optimieren:

Phase 1: Vorbereitung

Die Vorbereitung beginnt bereits vor Beginn des ersten Arbeitstages. Schon einige Wochen vor dem Starttermin sollten alle relevanten Formalitäten geklärt, Verträge versandt und Zugriffsrechte festgelegt werden. Kurz vor dem ersten Arbeitstag erfolgt dann eine Bereitstellung von wichtigen Informationen per E-Mail, wie beispielsweise die genaue Startzeit und der Arbeitsort. Optimal ist es, auch beteiligte Kollegen bereits in dieser Phase zu informieren und einzubeziehen. Für den reibungslosen Start empfiehlt es sich, bereits einen funktionstüchtigen Arbeitsplatz herzurichten und anstehende Termine zu koordinieren. Wer sich als besonders aufmerksam zeigen möchte, kann dem neuen Mitarbeiter auch ein Präsent besorgen. In der ersten Phase des Onboardings steht vor allem das Ziel, den neuen Mitarbeitern einen positiven Start zu ermöglichen und ihnen ein Willkommens-Gefühl zu vermitteln.

Phase 2: Orientierung

Sobald der neue Mitarbeiter den ersten Tag erfolgreich gemeistert hat, beginnen die bedeutenden ersten Wochen. Der Angestellte lernt das Team und die Abteilungen sowie die Unternehmensprozesse und seine Aufgaben kennen. Um sicherzustellen, dass der Onboarding-Prozess reibungslos verläuft, ist es wichtig, den Neueinsteiger über den Ablauf zu informieren, sodass er weiß, was in den ersten Wochen auf ihn zukommt. Dabei empfiehlt es sich, auch seine individuellen Erwartungen zu berücksichtigen. In der Orientierungsphase können den neu Angestellten außerdem Mentoring-Programme helfen, sich schneller im Unternehmen einzuarbeiten. Weitere Instrumente der Orientierungs-Phase sind Unternehmensrundgänge, Produktvorstellung und die Vermittlung von Unternehmenszielen und -werten.

Phase 3: Integration

Die anschließende Integrations-Phase kann sich über das gesamte erste Jahr erstrecken, mindestens aber bis zum Ende der Probezeit. Ziel ist es, den neuen Mitarbeiter vollends in die Abläufe des Unternehmens und in sein Team zu integrieren. An erster Stelle der Phase „Integration“ stehen regelmäßige Feedbackgespräche. Der Neueinsteiger sollte fortwährend die Möglichkeit haben, sich über seine neue Position, die Kollegen und das Unternehmen auszutauschen. Zusätzlich sind HR und Führungskräfte gut beraten, weitere Maßnahmen wie beispielsweise Teambuilding-Veranstaltungen und regelmäßige Schulungen für den Mitarbeiter zu organisieren. Wichtig ist, dass der Angestellte eine kontinuierliche Unterstützung erhält, mit der er auch nach der Probezeit weiterhin rechnen kann.

Sparen Sie Zeit mit einer modernen Lösung für HR Management – Jetzt Cloud HR Software kostenlos testen

Was bringt HR-Software im Onboarding-Prozess?

Bei dem Mitarbeiter Onboarding gibt es viel zu beachten: von einer ausführlichen Vorstellung des Unternehmens und der Mitarbeiter über die Festlegung von Zuständigkeiten bis hin zu der Koordinierung wichtiger Termine. Den Überblick zu behalten, ist herausfordernd. HR-Programme können dabei unterstützen, den Prozess gut zu strukturieren. Online HR-Programme bieten einen umfassenden Überblick über Mitarbeiter und ermöglichen eine mobile Personalverwaltung mit Kommunikationstools, Organigrammen, Vorlagen und weiteren Werkzeugen.

Ein guter Onboarding-Prozess für eine langfristige Mitarbeiterbindung

Das Mitarbeiter Onboarding ist ein entscheidender Prozess für eine erfolgreiche Integration neuer Mitarbeiter. Die Phasen der Vorbereitung, Orientierung und Integration gewährleisten eine strukturierte Einarbeitung. HR-Programme können dabei unterstützen, einen Überblick zu behalten und den Onboarding-Prozess effizient zu gestalten. Ziel des Mitarbeiter Onboardings ist es vor allem, langfristig hochqualifizierte Mitarbeiter zu binden und zu entwickeln, um Unternehmensziele zu fördern und hohe Kosten der Rekrutierung zu sparen – ein gut bewährtes Mittel im aktuellen „War for Talents“.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Onboarding-Prozess

Wie lange dauert die Onboarding Phase?

Die Onboarding-Phase erstreckt sich vom Vertragsabschluss bis zum Ende der Probezeit und kann mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern.

Welche Onboarding Maßnahmen gibt es?

Das Onboarding umfasst alle administrativen und strategischen Maßnahmen, die für die erfolgreiche Integration eines Mitarbeiters entscheidend sind. Dazu gehören Formalitäten vor dem ersten Arbeitstag, eine ausführliche Einführung in Unternehmenskultur und -prozesse, die Berücksichtigung individueller Erwartungen und weitere Instrumente wie etwa Mentoring-Programme, Schulungen und regelmäßige Feedbackgespräche.

Was ist das Ziel eines Onboarding-Prozesses?

Das Ziel des Onboarding-Prozesses ist die reibungslose Integration neuer Mitarbeiter in das Unternehmen. Dies fördert ihre Motivation, Produktivität, Bindung und ihr langfristiges Engagement. Eine gründliche Einarbeitung trägt zur Gesamtzufriedenheit in der Belegschaft bei.

Wer ist für das Onboarding neuer Mitarbeiter zuständig?

Das HR-Management und die jeweiligen Führungskräfte sind gemeinsam für das Onboarding neuer Mitarbeiter verantwortlich.

Welche Rolle spielt der Onboarding-Prozess in der Unternehmenskultur?

Der Onboarding-Prozess prägt die Erfahrung und das Verständnis neuer Mitarbeiter für die Unternehmenskultur und -werte. Eine gelungene Integration trägt daher dazu bei, dass sie sich von Anfang an mit dem Betrieb identifizieren und außerdem eine positive und kollegiale Atmosphäre im Team herrscht.

Interessante Artikel zum Weiterlesen

Sage-Studie: HR im Wandel -Ausblick auf 2024

Für 87 % der Personalleiter waren die letzten Jahre eine enorme Herausforderung. Ganze 79 % fühlen sich im Beruf gestresst. Und doch ist Personalarbeit bedeutender als je zuvor. Sage geht als führender Anbieter von Cloud-HR-Software der Sache auf den Grund. Lesen Sie mehr in unserer neuesten Studie.

Studie herunterladen
Sage Studie: "HR im Wandel-Ausblick in 2024"

Interesse an weiteren Tipps & Insights zu den Themen HR und Lohnbuchhaltung?

…mit unserem Newsletter 1x im Monat

  • Neue Trends aus der Arbeitswelt
  • Aktuelle Urteile verständlich erklärt
  • Tipps zu HR & Lohnbuchhaltung
  • Experten-Interviews, Studien u.v.m