Wir spielen gerade

Wir spielen gerade

8 FAQ: Was sind die Sozialversicherungsbeiträge und warum müssen sie gezahlt werden?

Recht, Steuern und Finanzen

8 FAQ: Was sind die Sozialversicherungsbeiträge und warum müssen sie gezahlt werden?

Sobald Unternehmen Mitarbeiter einstellen, müssen sie sich auch mit den Bestandteilen der Sozialversicherung hinsichtlich ihrer Mitarbeiter auseinandersetzen.

Zu den Sozialversicherungen zählen:

  • Rentenversicherung,
  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • aber auch die Arbeitslosenversicherung.

Für diese soziale Absicherung sorgen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammen, indem sie Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Zu den Pflichten des Arbeitgebers gehört es also nicht nur, die Gehälter zu zahlen, sondern auch, die Sozialversicherungsbeiträge an die Sozialversicherungsträger abzuführen.

Dazu muss der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter bei der zuständigen Einzugsstelle – in der Regel ist dies die gesetzliche Krankenkasse – anmelden und bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses abmelden. Die Krankenkassen sind als Einzugsstellen beauftragt, alle Sozialversicherungsbeiträge einzuziehen und an den jeweiligen Versicherungsträger weiterzuleiten.

E-Book: Lohnwegweiser 2022 – gesetzliche Änderungen zum Jahreswechsel

Ihr kostenfreies E-Book enthält die wichtigsten Neuerungen für 2022, wie beispielsweise:

  • Kurzarbeitergeld, Pflegereform und Mindestlohn
  • Sozialversicherung
  • Lohnsteuerrecht
  • Bemessungs-, Freibetrags- und Arbeitsentgeltgrenzen 2022
  • Checklisten und Zahlungstermine 2022

Abonnieren Sie unseren monatlichen Sage Advice Newsletter und erhalten Sie unser kostenfreies E-Book als Dankeschön.

Newsletter abonnieren & kostenfreies E-Book erhalten
Unternehmensnachfolge Online Experten talk

Auf der Grundlage des Bruttogehalts berechnet der Arbeitgeber die Beiträge für die Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttogehalt einzubehalten, und darf dem Arbeitgeber nur das Nettogehalt auszahlen. Da die Versicherungspflicht gesetzlich vorgeschrieben ist, kann sie in der gesetzlichen Sozialversicherung weder durch einen schriftlichen noch durch einen mündlichen Vertrag umgangen werden.

Tipp:

Eine Software zur Lohnabrechnung erleichtert die Abwicklung der Sozialversicherungsbeiträge

 

Wann lohnt sich ein Lohnbuchhalter für Ihr Unternehmen?

In dem E-Book, das wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung stellen, erfahren Sie:

  • welche To-dos in das Jobprofil eines Lohnbuchhalters fallen,
  • welche Kosten damit verbunden sind und
  • unter welchen Rahmenbedingungen sich ein interner Lohnbuchhalter für Sie rechnet.
Jetzt kostenfrei E-Book herunterladen
Personen im Büro