Personalmanagement

Nachhaltiges Personalmanagement als Grundlage des Unternehmenserfolgs

Menschliche Arbeit stellt in hoch entwickelten Industriegesellschaften in der Regel einen Engpassfaktor dar. Qualifiziertes Humankapital steht nur in begrenztem Umfang zur Verfügung. Aufgrund der demografischen Entwicklung verschärft sich dieses Problem immer weiter. So kann der Mangel an geeignetem Personal sowohl die Wachstumsmöglichkeiten als auch die Gewinnaussichten eines Unternehmens in erheblichem Umfang begrenzen. Aus diesem Grund kommt einem zielorientierten und systematischen Personalmanagement große Bedeutung für die langfristige Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu. Diese betriebswirtschaftliche Disziplin beschäftigt sich mit der effizienten Planung, Organisation, Verwaltung sowie Kontrolle des Personaleinsatzes. Für das Personalmanagement sind auch die Ausdrücke Human Capital Management sowie Workforce Management weit verbreitet.

Finden Sie die richtige Lösung für Ihre Personalarbeit

Eine tragfähige Personalstrategie

Die für das Personalmanagement Verantwortlichen erarbeiten gemeinsam mit der Geschäftsführung beziehungsweise dem Vorstand eine langfristige Strategie für die Deckung des Personalbedarfs sowie die Personalentwicklung. Üblicherweise deckt die Personalstrategie mindestens einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren ab. Ausgehend von den in der Zukunft benötigten Stellenbesetzungen konzipieren die Führungskräfte einen entsprechenden Plan mit kompetenten Mitarbeitern. Dafür kommen sowohl Neueinstellungen von erfahrenen Fachleuten und Berufseinsteigern als auch betriebsinterne Rekrutierungen infrage. Für beide Gruppen von potenziellen Bewerbern entwirft das Personalmanagement im Rahmen der Strategie Pläne für die gegebenenfalls erforderliche fachliche Fortbildung und den Erwerb von Social Skills, zum Beispiel durch Coaching.

Personalbeschaffung und -verwaltung

Die Aufgaben des Personalmanagements bestehen auch in der Einstellung der erforderlichen Mitarbeiter. In größeren Unternehmen fällt dies regelmäßig in den Zuständigkeitsbereich der Personalabteilung. Sie ermittelt das konkrete Anforderungsprofil und veröffentlicht auf dieser Basis Stellenanzeigen. Anschließend führt sie die Evaluierung der Bewerber durch. Dabei leisten verschiedene bewährte Methoden, wie zum Beispiel die Potenzialanalyse oder Assessment Center, wertvolle Unterstützung.

Moderne Personalführung

Heute muss ein nachhaltiges Personalmanagement auch verschiedene Grundsätze des ökologischen und sozialverträglichen Wirtschaftens berücksichtigen. Dies umfasst unter anderem die Einhaltung aller Corporate-Governance- und Compliance-Regelungen genauso wie ein vorbildliches Führungsverhalten von Geschäftsleitung und anderen Vorgesetzten. Darüber hinaus bewährt sich die mitarbeiterfreundliche Gestaltung von Arbeitsplatz und -zeit. Dabei weisen einige der in diesem Rahmen erforderlichen Maßnahmen nach den Ergebnissen der Personalforschung sogar eine produktivitätssteigernde Wirkung auf. Dazu zählen zum Beispiel die Erleichterung einer ausgeglichenen Work-Life-Balance oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schafft das Personalmanagement in dieser Hinsicht günstige Rahmenbedingungen, erhöht sich die Motivation der Mitarbeiter und ihre Bindung an das Unternehmen.

Jährliche Mitarbeitergespräche stellen in gut organisierten Unternehmen eine Selbstverständlichkeit dar. Sie geben Arbeitgebern und Arbeitnehmern die Möglichkeit, neben einem Feedback über die erbrachten Leistungen auch Ziele für die Zukunft zu formulieren. Damit bilden die Personalgespräche ein unentbehrliches Instrument des Personalcontrollings.